Vor einem Jahr habe ich XP durch Windows 7 ersetzt. Dabei ist der Ordner Downloads neu bei mir aufgetaucht. Ich habe begriffen, dass ich heruntergeladene Dateien immer dort suchen muss, bevor ich sie verwerte. Meistens landen sie in dem Unterordner “MozBackup-1.5.2-beta1-EN” (Firefox ist mein Browser). Gegenwärtig befinden sich 22 Positonen im Ordner Downloads, überwiegend Programmdateien.

Ich habe den Eindruck, dass alle Downloads dort zu meiner Verfügung neutral geparkt werden, dass es sich also um eine Art selbst verwaltete Zwischenablage handelt. Können Sie mir diesen Eindruck bestätigen oder hat der Ordner Downloads noch Funktionen darüber hinaus? Sollte ich zur Verwendung übernommene Dateien dort immer löschen oder den Ordner gar komplett leeren?

Beantwortete Frage von braweser März 17, 2015