Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Hallo liebe Experten,
auf meinem Notebook Acer Aspire VN7 791G, Windows 7 Professional, speichere ich grundsätzlich alle Programme auf C:/ [SSD 238 GB mit einer Belegung von etwa 10 GB für "Allgemeines" + 135 GB Systemdateien] und alle Daten auf D:/ [HDD von WD 930 GB] , dies sind natürlich alle Textdateien und vor allem Bilddateien jpeg (mit ACDsee 19.3), alle zusammen belegen etwa 5,3 GB allgemeines + 401 GB Bilddateien. Nun habe ich aber festgestellt, dass sich gegenüber meiner letzten Feststellung von vor etwa 6 Monaten die Belegung von D:/ mit Systemdateien von rund 125 GB auf nun 302,6 GB drastisch um das 2,5 fache erhöht hat, ohne dass ich nennenswertes auf D:/ zusätzlich installiert habe. Ich möchte einerseits nicht so gerne an die ausgeblendeten/versteckten Systemdateien heran - zumal ich auch nicht wüßte, welche denn wohl völlig überflüssig sind und gelöscht werden könnten - , andererseits kann ich mir nicht vorstellen, dass ich mir ein Virus oder ähnliches kleines Tier eingefangen haben könnte, ich habe schon seit Jahren Norton Security Online im Notebook.
Meine Fragen daher: Was kann da passiert sein? Welches von Ihnen möglicherweise empfohlene Löschprogramm könnte evtl "Klarheit" bringen (bspw. Ashampo Uninstaller 7, CC Cleaner, odgl)?? Oder haben Sie eine überraschende Erklärung?
Ich hoffe auf baldige Antwort mit bestem Dank im Voraus und mfg CCH
Geschrieben in: PC-Hardware 13:08, 13. März 2018
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

15:00, 13. März 2018
Hallo CCH,

zuerst einmal sollten Sie nachsehen um was für Dateien es sich handelt. Systemdateien gehören normalerweise nur zum Betriebssystem und sollten deshalb im Windowsverzeichnis der SSD stehen. Es wird irgendetwas anderes sein.

Verwenden Sie ein grafisches Analyse-Toll wie TreeSize free, um herauszufinden was die Festplatte so belegt.

Mit diesen Informationen können Sie herausfinden, was passiert ist und was man eventuell löschen kann.

Mit freundlichen Grüßen,
Dirk Kleemann
Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (1)
  • Akzeptierte Antwort

    17:58, 13. März 2018
    Hallo Herr Kleemann,
    habe Ihr Analyse-Werkzeug gleich eingesetzt. Das ist tatsächlich sehr aussagekräftig.
    Allerdings braucht es einige Zeit, um alle Datei-Info zu erfassen und zu bewerten, aber es wird sich sicherlich lohnen.
    Meine Angaben stammten von WD Smartware 2.4.16, die dortigen Dateibelegungen geben nur einen groben Überblick und geben unter "System" eben auch nur die 200 GB an, ohne dass ich da dran kam. Daher auch mein Hilferuf. Die WD-Software gibt aber nach Einstieg in Ihr Analyse-Tool offenbar auch Dateien unter "System" an, die auch Power Point Daten und vergleichbare Daten umfassen, jedenfalls nicht unter Dokumente, Email, Filme, Musik, Sonstiges und die 400 GB Bilder fallen.
    Nach den ersten Analysen bin ich mir sicher, ein sicheres Notebook zu haben, das jetzt nach einer Frühjahrsverjüngungs- und Entschlackungskur verlangt.
    Besten Dank und weiterhin viel Erfolg mfg CCH
    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »