Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Hallo,

damit ich in unserem Gartenhaus auf unserem relativ großen Grundstück WLAN Empfang habe, benutze ich einen WLAN Repeater 510, die kleine Ausführung. Zwischen dem Wohnhaus, ziemlich viel Wände und Gartenhaus (40 Meter vom Haus entfernt, befindet sich noch auf der Mitte ein Schuppengebäude.
Den Ausführungen in der Anleitung nach sollte dort der Repeater in eine Dose eingesteckt werden, aber da ist alles dicht. Es geht auch an der Steckdose des Schuppens außen nicht.
Nun habe ich den Repeater (Fritz!) außen am Gartenhaus an eine hochmontierte Steckdosenleiste eingesetzt, da kommt er in der Anzeige auf immerhin zwei Striche, ausreichend zum schnellen Surfen.
Der Router befindet sich unter dem Schreibtisch an der Wand (Fritz! 7390), woanders hin kommt er und kann auch nicht.

Nun denke ich über einen starken WLAN Booster nach, so 2 bis 4 Watt. Das ist zwar nicht erlaubt, doch wo kein Kläger auch kein Richter. Doch wie soll ich das Ding an den Router (nur diese komischen Deltaflügel) anschließen? Eine SMA-Buchse für eine WLAN-Antenne hat er auch nicht. Und 100 Milliwatt (wir sind leider in Deutschland) sind lächerlich wenig. Statt 65 Megabyte/sec habe ich am Gartenhaus grade mal 26.

Wie kriege ich das WLAN ordentlich auf Vordermann?

Achja, ich habe Magenta Home 50 Megahertz

Grüße, HGM
Geschrieben in: Browser 18:38, 25. Juli 2019
Beitrag teilen:
Antworten (3)
  • Akzeptierte Antwort

    15:47, 29. Juli 2019
    Hallo HGM,

    ich muss gestehen, da bin ich überfragt. Ich würde mich an den Hersteller des entsprechenden Aufrüst-Kits wenden.

    beste Grüße
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    23:52, 06. August 2019
    Hallo Herr Matthiesen,

    das Problem ist vorläufig gelöst.
    Ich habe den WLAN-Repeater über eine Steckdosenleiste an der Holzwand der Gartenhütte so hoch gesetzt, dass immerhin zwei Striche angezeigt werden.

    Das ist fast so schnell wie ganz in der Nähe des Routers. Man muss halt einfach ausprobieren.

    Grundsätzlich gilt:

    Empfängt der WLAN-Repeater kein oder nur ein extremes schwaches Signal, dann kann er auch nichts verstärken. Physikalisch eigentlich logisch. Null Energie kann man nicht messbar verstärken.


    Grüße


    HGM
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    18:29, 07. August 2019
    Hallo HGM,

    klasse! Danke für die Rückmeldung.

    beste Grüße
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »