Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Da ich Abonnent dieser Fachreihe bin, hätte ich gerne eine direkte Auskunft speziell
über einen Hinweis der mir in der Ausgabe Dezember 2017 aufgefallen ist.
Es handelt sich um den Artikel " Große Politik auf ihrem Rechner ?"
Ich benutze momentan auch das Antivirenprogamm Internet Security von der FA. Kapersky.Ich bin jetzt total verunsichert, nachdem ich den Artikel gelesen habe.Meine
Frage: Bezieht sich dieser Vorfall nur auf dieses Programm, oder sind alle Progamme
dieser Firma davon betroffen? Kann man überhaupt noch, egal welcher Firma, diesen
Programmen trauen ?Ich wurde vor einiger Zeit von Viren heimgesucht,die sogar mein
Antivirenprogramm abgeschaltet haben.Mit viel Glück ist es mir damals gelungen,den
Vorfall zu bereinigen.Ich hoffe auf eine baldige Antwort.
Mit freundlichen Grüßen an alle Experten.H.G.T.
Geschrieben in: Windows 14:34, 25. November 2017
Beitrag teilen:
Antworten (1)
  • Akzeptierte Antwort

    14:12, 30. November 2017
    Sehr geehrter Herr H.G.T.

    vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich möchte Ihnen zwei Tatsachen nennen, warum ich Kaspersky-Produkte nicht mehr verwende und von deren Gebrauch abrate.

    1. Russische Hacker haben über ein Hintertürchen in der Software bei einem Mitarbeiter des amerikanischen Geheimdienstes NSA Daten gestohlen. Dieser Rechner war mit Kaspersky agesichert. Kaspersky streitet ab, dass in der Software ein "Hintertürchen" offen ist.

    Aber

    2. Israelischen Computerspezialisten ist es gelungen, Kaspersky auf frischer Tat zu ertappen. Denn die Isrealis hatten sich bei Kaspersky eingeschlichen und konnten dabei "live" beobachten, wie russische Hacker über die Kaspersky-Software Computer auf der ganzen Welt nach Codenamen von US-amerikanischen Nachrichtendienstprogrammen durchsucht haben.

    Ob Hintertürchen in der Software oder nicht: Es gibt bei Kapersky scheinbar Sicherheitslücken, die massiv von Geheimdiensten ausgenutzt werden. Auch die Israelis haben sich schließlich bei Kaspersky eingehackt.

    Aus diesem Grund verwende ich keine Kaspersky-Software mehr.

    Mit freundlichen Grüßen

    Manfred Kratzl
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »