Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

lichtstern
lichtstern
offline
Hallo,

ich wollte bei meinem PC (64-Bit-Betriebssystem, x64-basierter Prozessor) Windows 10 Datensicherung auf eine externe Festplatte vornehmen. Diese Sicherung habe ich schon des Öfteren gemacht. Aber dieses Mal bricht das Programm ab, weil angeblich kein Speicher mehr auf der externen Festplatte frei ist.

Info des Systems:
Das Sichern des Systemabbilds wurde von der Windows-Sicherung übersprungen, da auf einem der wichtigen Volumes nicht genügend freier Speicherplatz zur Verfügung steht. Löschen Sie nicht benötigte Dateien, um Speicherplatz freizugeben, und wiederholen Sie den Vorgang.


Aber es ist noch Speicher frei ca. 127 GB. Die Datensicherung hat nur ca. 43 GB.

Hier die Infos:

Datendateisicherung: 42,62 GB
Systemabbild: 86,96 GB
Andere Dateien: 40,53 GB
Freier Speicherplatz: 127,98 GB
Gesamtgröße: 298,09 GB

Er zeigt den Fehlercode: 0x81000033 an.

Bitte um Hilfe.

Lichtstern
Geschrieben in: Datensicherung 15:38, 01. Mai 2019
Beitrag teilen:
Antworten (9)
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    22:53, 01. Mai 2019
    Hallo Lichtstern,

    der Platzmangel betrifft nicht die Partition, in die die Sicherung geschrieben werden soll, sondern ein (wie es im Fehlertext heißt) wichtiges Volume.

    Details zur Behebung des Problems hat Günter Born in https://www.borncity.com/blog/2015/09/08/windows-backup-wirft-fehler-0x81000033/ beschrieben.

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    lichtstern
    lichtstern
    offline
    19:42, 04. Mai 2019
    Hallo Noha,
    ich bin kein PC Fachmann u. traue mich da nicht selber ran.:(
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    00:31, 05. Mai 2019
    Hallo Lichtstern,

    wenn Sie das Problem nicht reparieren können, sollten Sie ein anderes Programm zur Sicherung der Platte verwenden. Es gibt einige Programme, die zuhause kostenfrei verwendet werden können. Mitarbeiter des Verlags haben z.B. Aomei empfohlen.
    Ich selbst verwende seit langer Zeit Paragon Backup & Recovery Free, allerdings in einer älteren Version unter Windows 7.

    Zum Sparen von Plattenplatz und Zeit sollte man zwischen der Sicherung des Systems und der Nutzerdaten unterscheiden und dafür verschiedene Programme verwenden. Bei mir reicht es aus, 2x pro Jahr das System zu sichern. Daten werden dagegen wöchentlich und bei einigen Anwendungen täglich gesichert. Für die Datensicherung verwende ich das Programm TotalCommander, das allerdings nicht kostenlos nutzbar ist.

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    lichtstern
    lichtstern
    offline
    13:30, 05. Mai 2019
    Hallo Noha,

    vielen Dank für die Tipps. Habe über https://www.backup-utility.com/de/download.html mit AOMEI das BackUP auf eine externe Festplatte vorgenommen (Partitionssicherung der Laufwerke C +D). Soweit hat das funktioniert. Meine Frage: Wie bekomme ich irgendwann mal das BackUp auf einen neuen PC installiert, wo das AOMEI Programm noch nicht vorhanden ist. Kann ich einfach die exe Datei des AOMEI Startprogramms mit Namen „AOMEI Backupper Standard“ separat auf meine externe Festplatte mit kopieren und dann später auf dem neuen PC installieren, so dass ich dann von dem neu installierten AOMEI Programm die BackUP Sicherung öffnen bzw. aufspielen kann oder benötigt man für das Recovery noch irgendwelche separaten/anderen Dateien/Werkzeuge etc. ?

    VG
    Lichtstern
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    14:35, 05. Mai 2019
    Hallo Lichtstern,

    da ich das Programm von Paragon verwende, kann ich beschreiben, wie man damit eine Sicherung auf einen "leeren" Rechner zurück spielt:
    1. Vor oder nach der Sicherung (Reihenfolge ist egal) bietet das Paragon-Programm an, eine Rettungs-CD zu erstellen.
    2. Auf dem "leeren" Rechner bootet man mit der Rettungs-CD und kann dann ohne Hilfsmittel die Sicherung auf die Platte übertragen.
    3. Danach bootet man das fertige Windows von der ehemals "leeren" Platte.
    4. Ggf. muss Windows noch aktiviert werden, weil sich die Hardware geändert hat.

    Möglicherweise gibt es bei Aomei ebenfalls die Möglichkeit, eine Rettungs-CD zu stellen.
    An Stelle einer CD kann man auch einen USB-Stick mit einem geeigneten Programm (z.B. Rufus) von der ISO-Datei erstellen. Ich verwende für die Rettungs-CD eine 700-MB-CD, die erheblich langlebiger als ein USB-Stick ist.

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    lichtstern
    lichtstern
    offline
    14:51, 05. Mai 2019
    Hallo noha,

    heißt das, dass meine BackUp Sicherung die ich jetzt auf der externen Festplatte mi AMOMEI gemacht habe so nicht weiterhilft, um die Daten später mal auf einen neuen PC welcher dann mit dem aktuellen Windows Programm gekauft/installiert ist aufzuspielen ? Warum benötigt man eine Rettungs-CD ? Ich habe doch mein BackUp auf der externen Festplatte.

    VG
    Lichtstern
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    21:11, 05. Mai 2019
    Hallo Lichtstern,

    da habe ich Sie wohl ganz falsch verstanden. Ich nahm an, dass Sie vom bestehenden Rechner den Inhalt der ganzen Platte auf den neuen Rechner übertragen möchten. Das wäre meine übliche Vorgehensweise.

    Bei einem neuen Rechner verwende ich das vorinstallierte Windows niemals, weil es mit Werbung und unnützem Zeug vollgemüllt ist. Das einzige, was ich vom "neuen" Windows verwende, ist der Lizenzschlüssel und (bei einem Laptop) die Treiber für den Grafik-, den Sound-Chip und das Touchpad. Die Treiber übernehme ich nur, wenn es auf der Seite des Herstellers keine neueren gibt.

    Wenn Sie nur die Daten von einem Rechner auf den anderen übertragen wollen, ist ein Backup der ganzen Platte ein Schuss mit Kanonen auf Spatzen. Für die Datenübertragung reicht eine Netzwerkverbindung und der Windows Explorer, der bei Windows 10 jetzt Datei Explorer heißt.

    Ganz unabhängig davon muss man natürlich eine Sicherung des ganzen Systems haben, weil jederzeit, auch ohne Vorwarnung, die Platte ausfallen kann. Und dazu ist Aomei ein gutes Programm.

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    lichtstern
    lichtstern
    offline
    22:19, 05. Mai 2019
    Hallo noha,

    vorab schon mal vielen Dank für Ihre Mühe und Geduld.

    Nochmals zu meiner Frage von vorhin. Ich habe ja wie bereits geschrieben mit AOMEI das BackUP von meinem PC auf eine externe Festplatte vorgenommen (Partitionssicherung der Laufwerke C +D).
    Zur Sicherheit falls der aktuelle Rechner mal nicht mehr funktionieren sollte.

    Ist es denn möglich, falls der Rechner mal kaputt gehen sollte, dann das vorhandene BackUp von der externen Festplatte auf einen neuen PC zu installieren, auf dem das AOMEI Programm noch nicht vorhanden ist, aber z.B. Windows ? Kann ich z.B. jetzt schon mal die exe Datei des AOMEI Startprogramms mit Namen „AOMEI Backupper Standard“ separat mit auf meine externe Festplatte kopieren (also 1x das BackUP der Partitionssicherung Laufwerke C +D und 1 x die exe Datei des AOMEI Startprogramms, um dann beides später auf den neuen PC zu installieren, so dass ich dann von der neu installierten exe Datei (AOMEI Programm) die BackUP Sicherung öffnen bzw. aufspielen kann oder benötigt man für das Recovery noch irgendwelche separaten/anderen Dateien/Werkzeuge etc. ?
    Wie soll der neue PC sonst wissen, wie er die BackUP Sicherung öffnen soll ?


    VG
    Lichtstern
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    00:50, 06. Mai 2019
    Hallo Lichtstern,

    grundsätzlich kann ein Backup nur vom gleichen Programm bzw. einer neueren Version davon gelesen werden. Wenn man keine Notfall-CD hat, sollte man in einem existierenden Windows das Aomei-Backup-Programm installieren und damit die Sicherung zurück spielen können.

    In der Schnellstartanleitung von https://www.aomeitech.com/quick-start-guide.html ist zu lesen, dass man unter Windows sowohl eine Sicherung einspielen kann als auch über
    Utilities > Create Bootable Media
    eine Rettungs-CD (oder USB-Stick?) erstellen kann.

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »