Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Sehr geehrtes Experten-Team,
seit geraumer Zeit werde ich von einem wichtigen Windowsuptate genervt. Ich bekommei immer wieder die Meldung, dass ein wichtiges Update zur Verfügung stehen würde. Doch das Downloaden des Updates scheitert regelmässiig. Trotzdem erhalte ich bei jedem Herunterfahren des Rechners, dass ich ihn nicht ausschalten solle, weil ein Update installiert werde. Beim nächsten Hochfahren erhalte ich dann wieder die Meldung, dass ein wichtiges Update verfügbar sei, dass sich wieder nicht herunterladen lässt.. Los werde ich diese Meldung einfach nicht.
Gestern habe ich dann insgesamt 14 Updates heruntergeladen und dass erste Mal seit Wochen waren keine Updates mehr verfügbar. Doch als ich jetzt den Rechner hochgefahren habe, war dieses mysteriöse Update wieder da.
Ich habe schon vor längere Zeit versucht, das Update direkt von der Website von Microsoft herunterzuladen, erhielt jedoch die Meldung, dass dieses Update nicht mit meinem Windows 7 kompatibel sei, was aber eigentlich nicht sein kann, da ich ein 64 Bit System habe und dieses Update für die 64 Bit Version geschrieben wurde.
Wie kommt es zu dieser ständigen Updatemeldung und dem angeblichen installieren Installieren von Windows-Updates, was definitiv nicht stattfindet? Und was mir noch wichtiger ist: Wie werde ich diese nervige Update-Geschichte wieder los?
Geschrieben in: Windows 7 08:19, 17. September 2016
Beitrag teilen:
Antworten (7)
  • Akzeptierte Antwort

    09:34, 19. September 2016
    Hallo Herr Hrdonka,

    um welches Update handelt es sich denn? Und welche Fehlernummer wird angezeigt? Wenn Sie das Windows-Update-Programm starten und links in der Randspalte auf "Updateverlauf anzeigen" klicken, sehen Sie im nächsten Fenster die Liste mit den Updates und die KB-Nummer des Corpus Delicti. Klicken Sie zudem doppelt auf dessen Eintrag, um sich die Fehlernummer anzeigen zu lassen.

    Ansonsten können Sie versuchen, die bis jetzt heruntergeladenen Update-Daten zu löschen und Windows damit zum erneuten vollständigen Download zu zwingen:

    1. Klicken Sie auf Start/Alle Programme/Zubehör, dann mit der rechten Maustaste auf "Eingabeaufforderung" und auf "Als Administrator ausführen".
    2. Tippen Sie im nächsten Fenster nacheinander die beiden Befehle

    net stop wuauserv
    net stop bits

    ein, jeweils durch Drücken der Enter-Taste abgeschickt.
    3. Öffnen Sie den Ordner C:\Windows\SoftwareDistribution und löschen Sie alle darin enthaltenen Dateien und Ordner. Falls einige davon noch als durch andere Prozesse blockiert gemeldet werden, starten Sie den PC neu, wiederholen Sie die Eingabe der Befehle unter Schritt 2 und versuchen Sie es noch einmal mit dem Löschen.
    4. Tippen Sie in der Eingabeaufforderung die beiden Befehle

    net start wuauserv
    net start bits

    ein.

    Danach muss Windows den Download des betreffenden Updates komplett neu durchführen. Falls bis jetzt ein Datenfehler vorlag, wird der in der Regel dadurch beseitigt.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    11:01, 19. September 2016
    Sehr geehrter Herr Koch,
    im Folgenden teile ich Ihnen die KB-Nr sowie den Fehlercode mit.
    KB-Nr: 2952664
    Fehlercode: 80073101
    Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mit mir diesen Angaben weiterhelfen könnten.
    In der Hilfe zu diesem Fehler fand ich nichts, was mir weitergeholfen hätte. Ich würde nur ungern alle Updates löschen.
    Kann ich das umgehen?
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    11:05, 19. September 2016
    Hallo Herr Hrdonka,

    keine Sorge, Sie löschen nicht die installierten Updates, sondern nur den Datenpool, den Windows zur Installation heruntergeladen hat. Insofern können Sie diese Maßnahme beruhigt ausprobieren.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    15:37, 19. September 2016
    Sehr gehrter Herr Koch,
    ich habe das mit der Eingabeaufforderung wie von Ihnen angegeben gemacht. Ich bin dann ins Wartungscenter gegangen. Dort stand dann, dass noch nie Updates heruntergeladen sind. Als ich dann auf nach Updates suchen gegangen bin, bekam ich die Meldung, dass das Suchen nach Updates nicht möglich sei. Da ich nach Aussage im Wartungscenter noch nie Updates heruntergeladen habe, gehe ich mal davon aus, dass entgegen Ihrer Aussage doch alle installierten Updates gelöscht wurden. Ich habe dann eine Systemwiederherstellun gemacht und ich bekam dann die Meldung, dass am 17.09.2016 Updates installiert wurden.
    Was mich ausserdem gewundert hat, ist die Tatsache, dass in dem Fenster, in dem ich die Eingaben machen sollte, Windows System 32 stand, obgleich ich ein 64er System habe.
    Kann ich wirklich nicht das Updateproblem lösen, ohne alles zu löschen?
    Mit freundlichen Grüssen:

    Wolfgang Hrdonka
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    10:18, 20. September 2016
    Hallo Herr Hrdonka,

    nein, die installierten Updates wurden nicht gelöscht, sondern nur der heruntergeladene Datenpool. Sonst würde ich Ihnen diese Maßnahme definitiv nicht empfehlen.

    Windows "vergisst" dadurch aber, dass es in der Vergangenheit nach Updates gesucht hat. Das ist auch einer der Nebeneffekte, wenn Sie zum Beispiel die Windows-Update-Komponenten mit dem Fix-it von Microsoft zurücksetzen. Insofern war die Systemwiederherstellung unnötig. Sofern Ihre Updates jetzt wieder laufen, ist aber alles in Ordnung.

    Das von Ihnen bemängelte Update KB2952664 dient einer Fehlerbehebung, die das Upgrade von Windows 7 auf Windows 8 verbessern soll. Falls Sie nicht auf Windows 8 aufrüsten wollen, ist es also verzichtbar.

    Windows besteht auch in der 64-Bit-Version aus 32- und 64-Bit-Komponenten. Insofern brauchen Sie sich keine darüber Gedanken zu machen, dass Sie mit der Eingabeaufforderung im System32-Ordner landen.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    19:08, 23. September 2016
    Sehr geehrter Herr Koch,
    ich habe in der Eingabeaufforderung die von Ihnen genannte Befehle nochmals eingegeben und dann den Befehl "nach Updates suchen" eingegeben. Es wurden 2 wichtige und 5 optionale Updates gefunden. Ich habe dann die zwei wichtigen und 4 optionale Updates heruntergeladen. Nach der Installation bekam ich dann die Meldung das ein wichtiges Update gescheitert sei.
    Seitdem ist dieses Update, was sich einfach nicht installieren und auch nicht entfernen lässt, wieder da, und bei jedem Herunterfahren bekomme ich dann wieder den Hinweis, dass ich den Computer nicht ausschalten soll, da ein Update installiert wird.
    Sie hatten mir erklärt, wozu dieses Update dient und ich es nicht benötige. Können Sie mir sagen, wie ich den Download dieses überflüssigen Updates verhindern und für immer abschalten kann?
    Mit freundlichen Grüssen:

    Wolfgang Hrdonka
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    10:17, 26. September 2016
    Hallo Herr Hrdonka,

    KB2952664 gehört zu den empfohlenen/optionalen Updates, hier sollte es verhältnismäßig leicht sein, es zu deaktivieren.

    Versuchen Sie einmal Folgendes:

    1. Starten Sie das Windows-Update-Programm und lassen Sie Windows nach verfügbaren Updates suchen.
    2. Anschließend sollte Ihnen das Programm anzeigen, wie viele wichtige und optionale Updates verfügbar sind. Klicken Sie auf die Zeile "xx optionale Updates verfügbar", um sich die Liste anzeigen zu lassen.
    3. Deaktivieren Sie den Eintrag von KB2952664 und schließen Sie das Fenster per Klick auf OK.

    Sollte das keine permanente Auswirkung haben, können Sie zusätzlich eine Update-Einstellung ändern: Klicken Sie dazu im Update-Programm links in der Randspalte auf "Einstellungen ändern". Deaktivieren Sie anschließend die Option "Empfohlene Updates auf die gleiche Weise wie wichtige Updates bereitstellen" und klicken Sie auf OK.

    In Zukunft wird Windows dadurch alle optionalen Updates nur noch installieren, wenn Sie diese explizit ausgewählt haben. Es genügt dazu, etwa einmal im Monat (wie oben beschrieben) nachzuschauen, ob und welche optionalen Updates verfügbar sind, und diese dann mit Ausnahme von KB2952664 zu installieren.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »