Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Sehr geehrte Redaktion,
ich nutze noch einen Win 7-Laptop (Baujahr 2014), der nach Prüfung mit dem "Windows 10 Upgrade Assistant" für Win 10-tauglich befunden wurde (nach Abschluss der Überprüfung begann sofort der Download der entsprechenden Win 10-Sw). Offiziell ist ja der Termin zum kostenfreien Umstieg abgelaufen, trotzdem kursieren im Netz Beiträge, die dieses Vorgehen als noch möglich beschreiben, falls ein gültiger 7er-Lizenzschlüssel vorhanden ist (wobei fairerweise darauf hingewiesen wird, dass es nicht funktionieren muss). Es reizt mich daher, diesen Weg einfach mal auszuprobieren.
Meine Frage:
Sollte ich über Upgrade (wie o.a. beschrieben) den Download und die anschließende Installation starten oder
Nach Erstellen eines ISO-Abbilds über das Media Creation Tool eine saubere Neuinstallation vornehmen (wäre mir am liebsten wg. der "Altlasten").
Auf dem Laptop ist eine 32Bit-Version von Win 7 installiert. Könnte ich eine Neuistallation (kein Upgrade wie als erste Variante beschrieben) auch mit einer 64 Bit-Version von Win 10 riskieren (der Rechner ist 64Bit-fähig, kein Wechsel von Home nach Pro o.ä.)?
Mit freundlichen Grüßen
alamogordo
Geschrieben in: Windows 10 16:50, 30. September 2019
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

11:16, 02. Oktober 2019
Hallo Alamogordo,

soweit ich das beurteilen kann, ist das kostenlose Upgrade nicht mehr möglich. In den einschlägigen Artikeln ist davon die Rede, das Programm "Windows Update Assistent" zu verwenden und darin die Option zu aktivieren, dass man auf Hilfsfunktionen wie die Bildschirmlupe usw. angewiesen ist. Nun ja: diese Option bietet die aktuelle Version des Update Assistenten nicht mehr an – selbst, wenn man das Programm nicht direkt bei Microsoft herunterlädt, sondern dort, wo die betreffenden Beiträge veröffentlicht wurden.

Es ist einfach nur noch die aktuelle, auch von Microsoft angebotene Version des Update-Assistenten verfügbar, und die enthält die benötigte Funktion für das kostenlose Upgrade nicht mehr.

Falls Sie das kostenloses Upgrade – rein theoretisch – durchführen würden, wäre das zunächst nur über den Update-Assistenten möglich. Die komplette Neuinstallation mit Wechsel von 32- zu 64-Bit würde erst im Anschluss funktionieren, wenn die Windows-10-Lizenz für Ihren PC aktiviert wurde.

Viele Grüße,

Martin Koch :)
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (0)
  • Es gibt noch keine Antwort zu diesem Thema
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »