Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Hallo Experten,

ich bitte um möglichst rasche Beantwortung und Hilfe zu diesem Problem.

Ich habe mir auf meinem brandneuen HP-Laptop mit Windows 10 infolge Herumexperimentieren versehentlich ein 2. Konto angelegt, nennen wir den Namen mal August.

Wenn ich den Rechner also starte, erscheint (ohne Bild) in der Mitte des Monitor also der Platzhalter wie gehabt, und darunter dann die beiden Felder - oben also "August" und wieder darunter soll dann das Passwort eingegeben werden. Das weiß ich aber nicht mehr, auch bin ich mir nicht sicher, dazu überhaupt eine Email-Adresse verwendet zu haben.
Angelegt wurde dieses Profil nämlich über "cmd" und nicht über die üblichen Konteneinstellungen.
Glücklicherweise erscheinen mein Admin-Konto sowie das unerwünschte Konto links unten am Monitor übereinander, so dass ich durch einfaches Draufklicken (auf mein Konto) den Rechner starten kann. Allerdings ist das so umständlich.

Der Crux jedoch ist, dass ich das "August"-Konto in der Kontoverwaltung nicht mehr finde. Es ist dort einfach nicht vorhanden! Dort steht nur mein Admin-Konto mit Profilbild - nichts weiter. Von daher kann ich das Mistding auch nicht löschen - es bleibt im System unsichtbar.

Welcher von euch Experten kann mir verraten, wie ich das unerwünschte Konto wieder loswerde. Ich weiß mir keinen Rat mehr, selbst Cortana und Googeln hat nichts gebracht. Ich finde einfach keine Lösung.

Update meiner Frage:
Unter "net user" wird der unerwünschte Kontoname NICHT sichtbar!

MfG HGM

___________________________________________________________________

Hallo,

ich mache hier noch einen weiteren Nachtrag, eine Lösung habe ich ja immer noch nicht.

Also:
Der Laptop startet mit dem Platzhalter-Logo, darunter der Name "August"
Es erscheinen dabei darunter in einem Zug die Eintragspunkte des nicht mehr bekannten Passwortes und gleich der Hinweis, dass die Angaben falsch seien - ohne dass ich selbst erst was eintippen muss oder soll.

Links unten stehen dann - wie ich schon ausführte - in zwei Feldern übereinander der Name "August" und dann darüber "MAIPRESS" (Administrator-Name).
Ich brauch aber gar nichts mehr zu machen - der Rechner schaltet, wenn keine Eingabe von mir erfolgt, von selbst auf "MAIPRESS", ich gebe dann die vierstellige PIN ein - und gelange dann normal zum Desktop.

Nervig, nervig und langer Start-Prozess. Was denn nun? Registry-Eingriff (wäre das beste)? Wie gesagt, der "August" steht Nirgendwo in den Menüs eingetragen, mit "net user" - das habe ich alles durch.

Gruß, HGM
Geschrieben in: Windows 10 17:11, 04. Februar 2016
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

14:06, 09. Februar 2016
Hallo und guten Tag!

Das offengesagt ziemlich schwierige Problem ist gelöst!
Mein Laptop ist von HP, und unten in der Leiste ist ein Button, der den Direktkontakt zum Support ermöglicht.
Ich habe mir alles angesehen und mich für den Online-Chat mit einem Techniker entschieden. Der betreffende Techniker war nicht nur äußerst hilfsbereit, sondern auch ein ausgekochter Profi.
Wir kamen zu der Feststellung, dass das unerwünschte Benutzerkonto "August", weil es nirgendwo auftauchte, auf beschädigte Einträge in der Registry zurückzuführen war.
Ich hatte zwar schon zuvor derartige Einträge in der Registry entdeckt, nur stürzte sie mir laufend ab, so dass ich nicht zum Rauslöschen kam.
Mir wurde dann von dem freundlichen Techniker die Herstellung des Auslieferungszustand empfohlen. Dann jedoch kam mir eine Idee und fragte ihn, ob HP nicht die Möglichkeit des Remote-Zugriffs in den Rechner bieten könne.
Nach einigem Augenzwinkern stimmte er spontan zu - ohne Garantie allerdings.
Nachdem auch er nichts unter den Konteneinstellungen fand, steuerte er den Zugriff in die Registry und löschte - nachdem die Registry wieder abstürzte - zweimal den Namen "August" raus. Dann kam der spannende Moment des Neustartes. Vorher gab er mir seine Telefonnummer, für den Fall dass der Rechner nicht mehr zu booten war.

Alles in Butter - der "August" war raus, und mein Konto erschien wie von Anfang an vor dem Missgeschick. Mir musste da beim Anlegen irgendwas abgerutscht sein, deshalb die fehlerhaften Registry-Einträge. Friede, Freude, Eierkuchen - ein grinsender Smily vom Techniker. Ich habe daraufhin gleich den Wartungsvertrag verlängert ....

Tja - das sind die Tücken von Mr. Microsoft, abgesehen davon, dass Windows 10 ziemlich geschwätzig ist, wenn man da nicht Sperren setzt.

Grüße, HGM
google icon

Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
Jetzt bewerten

Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (13)
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    00:02, 05. Februar 2016
    Hallo HGM,

    drücken Sie die Windows-Taste + x gleichzeitig. Im folgenden Fenster wählen Sie Eingabeaufforderung (Administrator) aus. Bei der Abfrage nach erhöhten Rechten zustimmen.
    Sie bekommen dann ein großes Fenster mit einer Eingabzeile. In diese Tippen Sie
    net user August /delete
    ein (Leerstellen beachten!) und drücken die Enter-Taste.

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    00:38, 05. Februar 2016
    Hallo noha,

    es tut mir leid - soweit war ich auch schon.
    Ich habe exakt das gemacht - auch alle Leerstellen beachtet.

    Es kommt die Anzeige: "Der Username konnte nicht gefunden werden"
    Und bin sicher, dass ich die paar Buchstaben richtig eingetippt habe.

    Es geht einfach nicht, da muss irgendwie etwas im System blockiert sein.
    Ich befürchte schon, das System neu aufsetzen zu müssen.

    Wieso taucht der Name in der Anmeldung als erster vor meinem Admin Namen auf und wird im System nicht gefunden? Auch Cleaning Tools und Neustarts bringen nichts.

    Gruß, HGM
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    00:53, 05. Februar 2016
    Fürchte der PC muss zu HP, ich weiß keinen Rat mehr ....
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    01:13, 05. Februar 2016
    Hallo HGM,

    welche Benutzer zeigt das Kommando
    net user
    an?

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    14:33, 05. Februar 2016
    Hallo noha,

    das schaut folgendermaßen aus:

    Benutzerkonten für \\ mein PC Name (da steht natürlich der reelle)
    -------------------------------------------------------------------------------------------
    Administrator DefaultAccount Gast
    MAIPRESS

    Der Befehl wurde erfolgreich ausgeführt.

    C:\WINDOWS\system32>C:\



    Gruß, HGM
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    20:58, 06. Februar 2016
    Hallo HGM,

    in der ersten Zeile stehen die auf dem Rechner vorhandenen vorinstallierten Accounts, in der Zeile darunter der Benutzer-Account. Mehr gibt es auf *diesem* Rechner nicht. Da Windows 10 auch eine Anmeldung an einem Netzwerk-Account ermöglicht, nehme ich an, dass es den von Ihnen August genannten Account nur bei Microsoft in Verbindung mit Ihrem Rechner gibt. Das ist aber eine reine Annahme von mir, da ich mangels Windows 10 das nicht überprüfen kann.

    Sie könne ja mal
    * in einem Datei-Mananger (Windows Explorer) nachsehen, ob es ein Verzeichnis c:\users\August gibt und
    * mit regedit.exe nach "August" suchen.

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    01:10, 07. Februar 2016
    Hallo noha,

    Vielen Dank für Ihre freundliche Hilfe.
    Es hat alles nichts genutzt.

    Ich hatte mal ein Verzeichnis auf einem Netbook, auf dem auch Windows 10 installiert ist, "August" genannt. Unter C:\User
    Habe ich wieder umbenannt auf den alten Namen.

    Ich bin in der Tat in der Registry fündig geworden und habe dort alles rausgeschmissen, was mit dem Wort "August" in Zusammenhang stand. Vergebliche Liebesmüh!

    Den Rechner neu gestartet - der blöde Account taucht immer wieder auf!!!

    Ich werde das Problem nochmal per Privatmail an Herrn Beiseker schildern.
    Wozu gebe ich das teure Geld aus, das der Pannenhelfer kostet. Bringt doch alles nichts. Am besten kündigen, was bringt das denn alles noch

    Werde mich mal an HP wenden, im Notfall den PC auf den Auslieferungszustand
    zurücksetzen. Ich weiß einfach nicht mehr weiter.

    Windows 10 ist nun mal da, da muss doch jemand helfen können.
    Meine Geduld ist auch - offen gesagt - zu Ende.
    Mehrere Tage sitze ich schon über diesem - optisch sehr unschönem Problem. Es ist einfach nur noch lästig.

    HP hat übrigens per Fernwartung schon zweimal ein Bios-Update durchgeführt.
    Ob das damit was zu tun hat - ich weiß es einfach nicht.

    Gruß HGM
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    12:03, 07. Februar 2016
    Hallo HGM,

    wenn es sich bei dem User "August" um einen dynamischen Account handelt, kommt dieser von einem Server und muss dort gelöscht werden. Das Zurücksetzen Ihres Rechners auf den Auslieferungszustand ändert daran nichts. Jedes Mal, wenn der Rechner sich mit dem Server verbindet *und* Sie sich mit dem Account "August" anmelden, wird er auf dem Rechner eingerichtet und beim Abmelden wieder gelöscht. Es verbleiben jedoch Spuren davon auf dem Rechner.

    Das ist allerdings reine Vermutung von mir, da ich nichts über die Entstehung des Accounts weiß.

    Was passiert, wenn Sie den Rechner ohne Netzwerkverbindung einschalten?

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    14:07, 08. Februar 2016
    Hallo Noha,
    ´
    Es ist sehr erfreulich, dass Sie sich bemühen, mir zu helfen.
    Irgendwie bin ich in diese Sache durch Unachtsamkeit hereingeschlittert. Vor einigen Tagen ist das passiert.

    Ich erinnere mich, dass sich nach dem Eintippen des Befehles "cmd" ein Dialogfeld öffnete, und da hab ich irgendwie herum experimentiert. Ich weiß das aber nicht mehr, was ich da eingegeben hatte. Vermutlich irgendwas falsch bestätigt, was ich gar nicht bestätigen wollte.

    Der ungewollte Account - den ich aus Diskretionsgründen "August" nenne (wofür ich dann bei allen Vorgängen natürlich den echten Namen dann einsetze) erscheint auch dann, wenn ich diesen Rechner vom Netzwerk trenne und dann offline neu boote.
    Ein weiterer Rechner im Netzwerk, ein kleines Netbook mit Windows 10, startet völlig normal so wie gehabt - da wird also nichts gespiegelt.

    Mein Zugangskonto zum Account ist übrigens bei Hotmail - ich schreibe jetzt mal XCCCCAY@hotmail.de Das sollte ein Microsoft-Konto sein.

    Doch nach wie vor kann ich den Rechner normal starten, die beiden Namen "August" und "MAIPRESS" (mein Admin-Account) stehen ja unten links in zwei Feldern. Ich klicke halt dann auf den, und der Rechner geht auf den Desktop

    Ist denn niemand sonst hier, der sich erklären könnte, wie so was entstehen kann? Die Spuren müssen auf dem Rechner sein, ich habe inzwischen auch dem Laptop hier einen anderen Namen gegeben (da ich den mal zuvor mit einer Kombination aus dem Namen "August") benannt hatte).

    Ich vermute fast eine beschädigte Datei, die selbst nicht in der Registry erscheint. Doch woher holt der Rechner immer diesen Namen,wenn schon etliches gelöscht und umbenamt ist. Dass ich mit diesem "August" und einer zugeordneten E-Mail-Adresse mal bei Tuneln Radio angemeldet hatte (ich will nicht immer für alles die Haupt-Adresse nehmen), kann es doch auch nicht sein.
    Wie gesagt - aus der Registry hatte ich alles, was irgendwie mit "August" in Verbindung stand) rausgeputzt. Ohne jeden Erfolg!

    Es geht einfach nicht! Haben wir denn hier keinen Windows 10 Profi?

    Es besteht übrigens ein Unterschied zwischen Rechnern, die neu mit Windows 10 gekauft wurden und solchen, die nachträglich von 8.1 geupdatet wurden.

    Würde das im Netzwerk gespiegelt, müsste mein anderes Netbook auch zuerst mit diesem August-Account starten.

    Grüße, HGM
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    17:53, 08. Februar 2016
    Sehr geehrter maipress,

    Windows ermöglicht seit Version 8 einen Zugang per Microsoft-Konto zusätzlich zum lokalen Konto. Info hier: https://support.microsoft.com/de-de/kb/2782144

    Sofern es sich bei August um ein Microsoft-Konto handelt, können Sie sich mit diesem Konto bei Microsoft anmelden: https://www.microsoft.com/de-de/account (oben rechts auf anmelden).

    Da Sie Ihr Passwort nicht mehr kennen, klicken Sie unten auf Can't access your account? und beantworten die nachfolgenden Fragen.

    I forgot my passwort Next
    Eingabe der E-Mail-Adresse und der Zeichen im Feld darunter Next

    Dann schickt Ihnen Microsoft einen Zugangslink zum Zurücksetzen des Passworts.

    Hier ist das beschrieben: http://windows.microsoft.com/de-de/windows-live/account-reset-password-forgot-faq

    Unabhängig davon müssten Sie das Konto aber auch mit Administratorrechten sehen, wenn Sie Systemsteuerung, Benutzerkonten und Anderes Konto verwalten auswählen.

    Zur Bearbeitung des Anmeldebildschirms hier ein paar Informationen:
    http://www.deskmodder.de/wiki/index.php/Klassische_Anmeldung_in_Windows_10_f%C3%BCr_alle_Benutzer_anzeigen

    Mir ist die Ursache Ihres Fehlers aber nicht klar. So wie Sie schreiben, haben Sie einen Benutzer auf Kommandozeilenebene angelegt. Dann wäre dieser aber auch in Benutzerkonten zu sehen und dort zu löschen. Außer, Sie haben den Benutzer mit Administratorrechten angelegt und nutzen jetzt einen Standardnutzer. Dann müssten Sie zu einem Benutzer mit Adminrechten wechseln.

    Oder Sie haben einen Trick wie diesen ausprobiert und ein Benutzerordner umbenannt, indem Sie .man angefügt haben: http://www.computerbild.de/fotos/So-machen-Sie-Windows-Benutzerkonten-unverwundbar-8974843.html#12 Den Trick müssten Sie dann rückgängig machen.

    Mittlerweile sind jedoch Änderungen an der Registry vorgenommen worden und ich weiß nicht, was Ihr Löschen der diversen August-Einträge bewirkt hat.

    Sofern es sich um ein Microsoft-Konto handelt, setzen Sie Ihren PC mit der Systemwiederherstellung auf einen Wiederherstellungspunkt, wo die Registry noch unverändert war. Dann melden Sie sich mit der Hilfe von Microsoft bei vergessenem Passwort an.

    Mit freundlichen Grüßen
    Michael-Alexander Beisecker
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    22:25, 08. Februar 2016
    Hallo Herr Beisecker,

    danke für Ihre Hilfe, leider ist das Problem immer noch nicht gelöst, doch wenigstens kann ich den Laptop nach wie vor benutzen.

    Microsoft-Konto:
    Ich habe versucht, dort den Benutzernamen "August" (bzw. das Wort, dass es wirklich ist) einzugeben. Und dann um Passwort-Rücksetzung gebeten.
    Ich erhielt auch einen Code, den ich eintippen sollte.
    Allerdings sollte ich meine offizielle microsoft-Adresse soundso@hotmail,de zurücksetzen, die mit meinem offiziellen Vor- und Zunamen verknüpft ist.

    "MAIPRESS" ist mein lokales Konto, für das ich eine vierstellige PIN verwende, das habe ich mal geändert, damit nach dem Booten nicht mein Vor- und Zuname sowie meine Hotmail Adresse immer zu sehen ist und ich das lange Passwort für das Hotmail-Konto ständig eingeben musste.

    Demnach kann der "August" nicht bei einem Microsoft-Konto eingerichtet worden sein.

    Ich habe mir nun unter Ihren sehr interessanten Links "Klassische Anmeldung Windows 10" den Tipp mit dem Registryeingriff "dontdisplaylastusername" angewendet (was anderes ging nicht) und den D-Word Wert auf 0 gesetzt.
    Gebootet, da ging zunächst nichts mehr, es erschien nur noch "August" und da mir - wie schon mehrmals gesagt - das Passwort für diesen Namen fehlt, kam ich nicht mehr auf den Desktop. Dann jedoch erschien nach einiger Verzögerung der Name "anderer Benutzer", ich habe dann MAIPRESS und meine vierstellige PIN eingegeben.

    Da war ich zunächst heilfroh, dass ich wieder auf den Desktop kam, aber so war das ja auch kein Zustand. Ich habe dann den besagten D-Wort in der Registry wieder auf 1 gesetzt, und es ist jetzt wenigstens wieder so wie vorher.
    Gelöscht bekomme ich den "August" einfach nicht. Sie sagen mir zwar auch, dass ich diesen Namen in der Konto-Übersicht sehen müsste, da steht er aber nicht, da ist nur mein MAIPRESS mit meinem Foto, dass ich bei mir eingebunden habe. Das war auch schon so, bevor ich überhaupt in der Registry irgend etwas gelöscht habe. An dieser Bastelei kann es also auch nicht liegen.

    Also es ist wirklich kompliziert. Doch ein Microsoft-Konto ist der "August" nicht. Es waren irgendwie ein paar Handgriffe, die ich nicht mehr in Erinnerung habe. Ein Leichtsinn von mir, aber nun passiert

    Vermutlich wird mir nur HP helfen können, Rücksetzen auf einen früheren Systemherstellungswert kann ich den Rechner auch nicht, so ein Punkt ist nicht vorhanden.

    Gruß, HGM
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    14:55, 09. Februar 2016
    Hallo HGM,

    die Probleme haben/hatten nichts mit Windows 10 zu tun, sondern mit fehlender Sicherung der Registry bzw. des Systems bzw. der Platte.

    Abgesehen davon, dass die Platte jedes Rechners auch ohne Ankündigung jederzeit kaputt gehen kann und dass man unwichtige Daten nicht sichern muss...

    Das Sichern und Wiederherstellen der Registry mit erunt.exe von Lars Hederer dauert noch nicht einmal eine Minute. Zugegeben, nach der Wiederherstellung ist ein Boot erforderlich.
    Mehr dazu in https://club.computerwissen.de/qa/fehlermeldungen-bei-jrc#antworten-16834

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    15:36, 10. Februar 2016
    Hallo Noha,

    Sie haben recht, ich hätte mir vor derartigem herum experimentieren die Registry sichern sollen.
    Das habe ich auch jetzt gemacht in regedit.exe unter dem Befehl "Exportieren" und "Speichern unter". Dann diese Datei soundso.reg auf einem externen Datenträger abgelegt.

    Doch der ganze Vorgang hat wohl unter Beweis gestellt, dass es sich um irgendwelche beschädigten Dateien gehandelt hatte, die von daher nicht in den üblichen Ablagestellen zu sehen und nur in der Registry einsehbar waren.

    Funktionen, die derartige Eingabefehler vermeiden, hat Windows offenbar nicht. Normalerweise hätte das System dann diesen Benutzeraccount gar nicht anlegen dürfen, wenn da irgendwelche Eingaben nicht zulässig waren oder fehlten. Wegen jeder Lappalie kommen sonst Mengen an Hinweisen und Warntönen, bei so etwas offenbar nicht.

    Gruß HGM
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »