Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Hallo und guten Tag,
dies e-Mail hatte ich gestern in meinem Postfach liegen, Zitat:


""" Hallo,

wenn du Windows 10 nutzt, bist auch Du betroffen! “Wovon genau?” wirst Du dich vielleicht fragen.

Die CHIP berichtete entrüstet, dass das Bundesamt für Sicherheit (BSI) das beliebte Betriebssystem Windows 10 genau untersucht hat. Dabei ist aufgeflogen, was viele Nutzer schon ahnten: Windows 10 schickt massiv Nutzungsdaten nach Hause. Im zerschmetternden Bericht steht, dass "eine Unterbindung der Erfassung und Übertragung von Telemetriedaten durch Windows ... technisch zwar möglich, für den einfachen Anwender allerdings nur schwer umzusetzen ist."

Genau für diesen Fall haben wir das Sicherheitsprogramm “Windows 10 Privacy Fix 2019” entwickelt, das alle Datenlecks von Windows zuverlässig schließt und Microsoft somit ein Schnippchen schlägt! Insbesondere spezielle Einstellungen, die tief in Windows versteckt sind und selbst für Profis schwer zugänglich sind, bietet das Tool übersichtlich an. Somit ist es für jeden PC-Anwender möglich die Datensicherheit von Windows mit nur einem Klick wiederherzustellen!

Aus gegebenem Anlass möchte ich Dir Windows 10 Privacy Fix in Version 2019 zum Sonderpreis von nur 7,90 € anbieten. Bitte habe Verständnis, dass ich dieses Angebot nur für 3 Tage anbieten kann.

Ich wünsche Dir einen guten und sicheren Start ins neue Jahr 2019! """
Zitatende.

Der Absender ist Abelssoft.
- ist da was dran oder soll ich das als Fakenews behandeln?
- wenn ja, wie ist die Vorgehensweise / was sollte ich tun?

mfG
strawberrybier
Geschrieben in: Sicherheit 10:57, 10. Februar 2019
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

18:47, 10. Februar 2019
Hallo strawberrybier,

das Windows 10 in den Standardeinstellungen viel an Microsoft verschickt, ist seit Erscheinen klar. Es wird auch mit jeder Version eher mehr und die Punkte in denen man eingreifen kann liegen immer wieder woanders. Ich mache das an meine Rechnern händisch, so weiß ich genau was passiert. Bei Kunden verwende ich auch ein Tool., das alle Privacy Einstellungen zusammenfasst so das man dies mit wenigen Klicks wie gewünscht einstellen kann.

Verständlich, fundiert und ein wenig neutraler als in der Werbemail ist die Problematik hier zusammengefasst. Da sehen Sie auch schon an welcher Stelle man die Einstellungen verändern kann.

Von Ablesoft selbst halte ich nicht viel, die Firma macht eher schlechte und überteuerte Programme. Ich empfehle DoNotSpy10 in der kostenlosen Standardversion oder O&O ShutUp10 das für Privatanwednder ebenfalls kostenlos ist.

Mit freundlichen Grüßen,
Dirk Kleemann
google icon

Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
Jetzt bewerten

Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (1)
  • Akzeptierte Antwort

    21:32, 10. Februar 2019
    Vielen Dank Herr Kleemann, Sie haben mir sehr geholfen.
    mfG
    strawberrybier
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »