Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

joejoe
VIP
joejoe
offline
Wie verbinde ich meinen brother MFC J480DW 4in1 Multifunktionsdrucker mit meinem Laptop. die beigefügte CD ist nur für Windows und Macintosh. Linux geht wie meistens unter... schade. Wie mach ich das?? Der Drucker läuft zwar an dem Hausrechner von meinem Mann, aber ich möchte ihn auch mit meinem Laptop nutzen können. Lieben Dank für Eure Hilfe
Geschrieben in: Drucker & Scanner 17:37, 10. November 2017
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

noha
VIP
noha
offline
14:02, 12. November 2017
Hallo,

erstens bekomme ich bei der Auswahl der Drucker auf http://support.brother.com/g/b/productseries.aspx?c=de&lang=de&content=dl&pcatid=4 im Firefox keine Meldung, dass die Seite nicht sicher sei. Sicher heißt, dass die Seite nicht verschlüsselt ist und dass eine dritte Person mitlesen kann, was man herunter lädt.

Da man auf dieser Seite keine persönlichen Daten eingeben muss, ist eine Verschlüsselung auch nicht notwendig.

Zweitens:
Wenn Sie von einem Browser eine Warnung bekommen, müssen Sie nachsehen, wovon überhaupt gewarnt wird:
1. Seite nicht verschlüsselt, obwohl als Protokoll https: in der Kopfzeile steht
2. Seite ist zwar verschlüsselt, aber das Zertifikat ungültig. Dafür gibt es mehrere Ursachen, die der Browser auf Nachfrage anzeigt. Danach muss man entscheiden, ob man weiter machen will oder nicht.
3. Die Seite ist bei einem Portal wie z.B. WOT (World of Trust) angeschwärzt. Da muss man recherchieren, warum andere Leute das gemacht haben. Wenn man WOT oder ein anderes Portal benutzt, muss man sich überlegen, ob man wirklich jedes Teil einer f Seite, die man besucht, dorthin melden will. Da kann auch eine weitere Instanz protokollieren, was man die ganze Zeit im Internet macht...

Zu Viren:
Während für Windows- und Android-Systeme mehrere zigtausend neue Schadprogramme pro Stunde in Umlauf gebracht werden, sind Viren für Linux ausgesprochen selten. Im Gegensatz zu Windows und Android, wo es jeweils eine zentrale Instanz zur Installation von Programmen gibt und bei Windows die Anwender entweder gleich mit Administrator-Rechten arbeiten oder sich diese einfach zuordnen können, gibt es bei Linux hunderte von Möglichkeiten zur Installation von Programmen und Anwender haben keine Administrator-Rechte und diese lassen sich auch nur umständlich zuordnen. Daher lohnt es sich einfach nicht, für Linux einen Virus zu programmieren.

Andere Schadprogramme:
Diese muss in der Regel der Anwender selbst herunter laden und z.B. als Browser-Addon installieren. Browser-Erweiterungen für Firefox, Google Chrom, Opera und viele andere Browser funktionieren selbstverständlich auch in Linux. Ebenso Schadprogramme für den Flashplayer und den VLC-Player.

Dagegen helfen so gut wie keine Antiviren-Programme sondern man muss selbst aufpassen. Wenn man Programme von den Seiten des Herstellers herunter lädt, kann man recht beruhigt sein.
Download-Portale wie Softonic, Chip und andere bieten vielfach keine Programme für Linux an, weil dort die unerwünschten Beigaben nicht funktionieren.

VG
noha
google icon

Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
Jetzt bewerten

Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (2)
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    offline
    19:59, 10. November 2017
    Hallo joejoe,

    vor ein paar Minuten habe ich einem anderen Leser zu diesem Thema geantwortet:

    Brother unterstützt alle Geräte vorbildlich unter vielen Linux-Varianten. Mehr dazu in https://club.computerwissen.de/qa/ubundu-nimt-drucker-brother-nicht-an

    Einem Gerät beiliegende CD mit Treiber enthält üblicherweise veraltete Treiber, so dass man in jedem Fall aktuelle Treiber von der Seite des Herstellers herunter laden muss. Eine Ausnahme sind Treiber für den Chipsatz im Mainboard. Solange diese nicht installiert sind, funktioniert die Netzwerkkarte nicht und man kann daher auch nichts herunter laden.

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    joejoe
    VIP
    joejoe
    offline
    12:16, 12. November 2017
    Hallo,
    ich habe die Linux-Insider CD eingelegt und bin danach der Soforthilfe-Anleitung, nach vorgegangen. Leider sagt mir Firefox das diese Support Seite vonBrother nicht sicher ist. Was mache ich jetzt. Möchte nicht, das ich mir einen Virus auf Linux-Ubuntu einfange.
    Es muss doch möglich sein meinen MFC J480 4in1 Multifunktionsdrucker kabellos mit meinem Laptop zu verbinden?! Leider bin ich nicht so ganz fierm in diesen Sachen, bin sozusagen Neuling. :)
    Bitte helft mir.
    Gruß Oberst
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »