Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

aaron
VIP
aaron
offline
Nach der Überprüfung des PC mit Avast, gibt es zwei Hinweise auf eine Archivbombe.
Die nachfolgende Suche, mittels Rettungs-CD Kaspersky, ergab keine Infektion.
Fogende Einträge werden aufgeführt:
C:\Users\...\AppData\...\CIMManifest.xml
C:\Users\...\Downloads\...
Über Regedit ist eine Zuordnung erfolglos. Auch nach der Öffnung des Datenträgers C und Suche zu Hinweisen dieser bösen Geister, kann ich keine Anhaltspunkte finden. Mit der wiederholten Überprüfung mittels Avast, werden die Einträge erneut dargestellt.
Wie erfolgt ein Löschen ?

MfG. aaron
Geschrieben in: Windows 7 10:18, 09. März 2016
Beitrag teilen:
Antworten (4)
  • Akzeptierte Antwort

    11:21, 10. März 2016
    Hallo Aaron,

    wenn Ihr Virenscanner zwei Archivdateien als infiziert anzeigt, sollte er Ihnen normalerweise anbieten, was damit zu tun ist: In der Regel können Sie entscheiden, ob die Dateien gelöscht oder in Quarantäne verschoben werden sollen. Auf diesem Weg können Sie die Löschung durchführen lassen.

    Ansonsten können Sie die Dateien einfach im Explorer löschen. Solange sie nicht geöffnet werden, entsteht dabei keine Gefahr für Ihren PC.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    aaron
    VIP
    aaron
    offline
    11:47, 10. März 2016
    Hallo Herr Koch,

    danke für Ihre Antwort. Nun habe ich das Problem, dass der Virenscanner keine Infektion meldet. Es wird darauf hingewiesen, dass die beiden Dateien nicht überprüft werden können. Sie werden also nicht als Schadsoftware angezeigt. Ein Löschen ist somit nicht möglich. Mit Ihrer Variante über den Internet-Explorer benötige ich Hinweise zur Verfahrensweise, da dieser Browser installiert ist, jedoch keine Verwendung findet.

    MfG. aaron
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    12:17, 10. März 2016
    Hallo Aaron,

    Sie verwechseln hier den Internet Explorer mit dem Windows Explorer. Letzterer dient der Anzeige und Verwaltung der Dateien auf Ihrer Festplatte. Klicken Sie einfach auf Start/Computer oder tippen Sie Windows + E, um ihn zu öffnen. Damit können Sie den Ordner mit den Dateien öffnen und diese löschen.

    Aber: Wenn der Virenscanner lediglich meldet, dass die Dateien nicht überprüft werden können, sind sie möglicherweise über ein Passwort geschützt oder liegen in einem Ordner, für das das Programm keine Zugriffsrechte hat. Es bedeutet nicht automatisch, dass es sich um infizierte Dateien handelt. Da der Scan mit der Kaspersky-DVD keinen Befund gebracht hat, sehe ich keinen Handlungsbedarf.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    aaron
    VIP
    aaron
    offline
    13:45, 10. März 2016
    Hallo Herr Koch,

    nochmals danke für Ihre Antwort. Die Verwechslung von Windows war ein Mißverständnis. Mit der Durchsuchung des PC mittels 42.zip, wurde keine Datei aufgerufen. Das diese Anzeige weiterhin besteht, bereitet mir Bauchschmerzen.
    Somit behalte ich dieses Problem dennoch mit Aufmerksamkeit.

    MfG. aaron
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »