Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Hallo Herr Koch,

mein Notebook Windows 7 (knapp drei Jahre alt) ist in letzter Zeit extrem langsam, wesentlich langsamer als mein mehr als 5 Jahre altes Notebook Windows 7. Welche Möglichkeiten habe ich, vor allem die Zeit zum Hochfahren zu beschleunigen? Sie haben mir verschiedentlich davon abgeraten, irgendwelche Optimierungsprogramme, wie zum Beispiel Tuneup Utilities oder CCleaner zu verwenden, mit dem Hinweis, dass beispielsweise ein Aufräumen der Registry so gut wie nichts in Bezug auf Schnelligkeit bringen würde. Was kann ich also jetzt noch tun, um das Problem zu beheben?

Viele Grüße

Arno Holtz
Geschrieben in: Windows 7 08:02, 29. September 2015
Beitrag teilen:
Antworten (1)
  • Akzeptierte Antwort

    18:14, 29. September 2015
    Hallo Herr Holtz,

    um den PC wieder flott zu machen, sind in der Tat keine Tuning-Programme erforderlich. Die wichtigste Maßnahme besteht darin, regelmäßig und konsequent über die Systemsteuerung alle Programme zu deinstallieren, die Sie nicht mehr in Gebrauch haben.

    Auf diese Weise entfernen Sie Dienste und Autostart-Programme die sich mit der Zeit ansammeln und zunehmend schon beim Systemstart Ressourcen fressen. Durchforsten Sie die Liste der installierten Programme in der Systemsteuerung auf alle Einträge, die Sie selbst installiert und nie wieder gebraucht haben, und entfernen Sie diese Einträge. Lassen Sie Systemprogramme wie .NET-Framework, Visual C++ usw. jedoch unangetastet.

    Sie werden merken, dass das System durch diese Maßnahme spürbar entlastet wird.

    Die Deinstallation klappt mit Hilfe eines Tools wie CCleaner oder Revo Uninstaller vielleicht noch ein bisschen gründlicher, weil dabei auch noch Registry-Einträge und Dateileichen entfernt werden können, die bei der "normalen" Windows-Deinstallation übrig geblieben sind.
    Das hat allerdings nichts mit der "Systemoptimierung" oder "Registry-Bereinigung" zu tun, die von Tuning-Tools angeboten werden. (Auch vom Gebrauch der entsprechenden Funktion in CCleaner würde ich eher abraten.)

    Nach erfolgter Deinstallation können Sie zusätzlich mithilfe des Systemprogramms msconfig die Liste der Autostart-Programme durchforsten und überflüssige Einträge (Updater, Schnellstart-Programme für Office usw., Messenger etc.) deaktivieren.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »