Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Hallo!

Möchte von dem auf meiner FRITZ!box 7530 befindlichen NAS eine Laufwerksverbinfung herstellen. Wie geht das? Mit Filezila kann ich auf das NAS zugreifen. Mit dem Bereitstellen einer Laufwerksverbindung habe ich Probleme. Können Sie mir helfen?
Ich möchte eine Lösung finden zur Netzfreigabe von Verzeichnissen in meinem Hemnnetzwerk.

MfG!
PathFindr2020

root@PathFinder2020-Aspire-A717-72G:/home/PathFinder2020# mkdir /media/NAS
root@PathFinder2020-Aspire-A717-72G:/home/PathFinder2020# ping -c 5 192.168.178.1
PING 192.168.178.1 (192.168.178.1) 56(84) Bytes Daten.
64 Bytes von 192.168.178.1: icmp_seq=1 ttl=64 Zeit=0.404 ms
64 Bytes von 192.168.178.1: icmp_seq=2 ttl=64 Zeit=0.391 ms
64 Bytes von 192.168.178.1: icmp_seq=3 ttl=64 Zeit=0.401 ms
64 Bytes von 192.168.178.1: icmp_seq=4 ttl=64 Zeit=0.397 ms
64 Bytes von 192.168.178.1: icmp_seq=5 ttl=64 Zeit=0.389 ms

--- 192.168.178.1 ping statistics ---
5 Pakete übertragen, 5 empfangen, 0% Paketverlust, Zeit 4104ms
rtt min/avg/max/mdev = 0.389/0.396/0.404/0.005 ms

root@PathFinder2020-Aspire-A717-72G:/home/PathFinder2020# sudo mount -t cifs -o username=tux,password=XXXXXXXX //192.168.178.1/nas /media/NAS
mount error(2): No such file or directory
Refer to the mount.cifs(8) manual page (e.g. man mount.cifs) and kernel log messages (dmesg)
root@PathFinder2020-Aspire-A717-72G:/home/PathFinder2020# man mount.cifs
Geschrieben in: Linux 21:20, 26. April 2020
Beitrag teilen:
Antworten (1)
  • Akzeptierte Antwort

    18:22, 28. April 2020
    Hallo Pathfinder2020,

    das einfache Mounten funktioniert analog zu Windows über den Dateimanager unter der Rubrik andere Orte. Die Freigaben werden unter /media gemountet. Der Mountbefehl macht hier wenig Sinn.

    Will man die Freigaben immer verfügbar haben, erstellt man am besten einen Eintrag in die /etc/fstab.

    Die Übergabe des Benutzernamens und des Passwortes sollte in der Datei .smbcredentials erfolgen.

    Wichtig ist, das man den entsprechenden Grundlagenartikel durchliest. Dort ist alles genauer beschrieben.

    Und wenn ich das recht sehe, arbeiten Sie als root im Linux. Um welche Distribution handelt es sich? Sollten Sie Ubuntu oder ein Derivart verwenden, ist dies nicht nur ein einfacher Fehler sondern mitunter ein fataler.

    Bei Ubuntu und den Abkömmlingen sind alle Programme so eingestellt, das man nie als root arbeitet, sondern sich immer nur mit einem sudo root-Rechte besorgt.

    Sollten Sie eine andere Linuxdistribution verwenden, geben Sie diese immer an. Wir gehen hier im Forum immer von Ubuntu aus, da dies die Grundlage des Linux Insiders ist.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »