Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Hallo, dazu habe ich mir ein Script gebaut und es im Verzeichnis /usr/local/bin abgelegt.
Habe dann das script aufgerufen und 20-04 erfolgreich installiert.

PathFinder2020@DESKTOP:~$ lsb_release -a
No LSB modules are available.
Distributor ID: Ubuntu
Description: Ubuntu 20.04 LTS
Release: 20.04
Codename: focal

Wo legt ein User script-Dateien ab?
Ist das korrekt in /usr/local/bin und darauf ein
"sudo chmod a+rwx /usr/local/bin/s_update.sh"
zu setzen?

MfG!
PathFinder2020

#!/bin/bash
# update from 18.04 to 20.04
# if not root, run as root
if (( $EUID != 0 )); then
/usr/bin/sudo /usr/local/bin/v_update.sh
exit
fi
# update and dist-upgrade

apt update
apt upgrade
apt -y dist-upgrade
apt autoremove
apt install update-manager-core

do-release-upgrade

:D ( do-release-upgrade -d ) :: Dies wird über den offiziellen Weg erst mit der Version 20.04.1 funktionieren, voraussichtlich im Juli. 2020.

lsb_release -a
Geschrieben in: Linux 23:06, 23. April 2020
Beitrag teilen:
Antworten (3)
  • Akzeptierte Antwort

    15:41, 24. April 2020
    Hallo PathFinder2020,

    ich habe keine Ahnung wozu Sie ein Skript verwenden wollen. Wo Sie das Skript ablegen ist völlig egal, zum Ausführbar machen reicht ein chmod +x Skript. Nutzerskripte würde ich immer ins Homeverzeichnis legen.

    /usr/bin enthält Anwenderprogramme
    /usr/local/bin ist für an der Paketverwaltung vorbei installierte Anwenderprogramme. Wenn man es genau nimmt, ist auch ein einfaches Skript ein Programm, etwas was man häufig verwendet, würde ich dort speichern. Aber das Upgrade macht man genau einmal, dafür würde ich kein Skript schreiben und wenn woanders speichern, da ich es auf jedem Rechner nur einmal benötige.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    00:51, 25. April 2020
    Hallo!

    Scripts erleichtern die Arbeit und ermöglichen Aufgaben zu wiederholen. Da ich davon ausgehe, das jeder der UBUNTU nutzt auch ein Ungrade durchführen wird, wäre es aus meiner Sicht sinnvoll, ein solches Script zur Verfügung zu stellen. Dazu kann ich gern behilflich sein! Ein Undate (sudo apt update && ...) habe ich in der Startsequenz installiert. Auch dazu wäre doch ein Austausch sinnvoll. Ich kann mir noch genug Möglichkeiten für Scripts denken. Heute habe ich eines geschrieben, mit dem ich das Einrichten meines NAS (Fritzbox-USB-Anschluss) bereitstelle und einen Link im Homeverzeichnis (Aktueller User) etabliere.
    Warum ich das in einem Script haben will? Mein Wissen wächst dadurch und es spart Zeit. Ich habe mehrere Rechner, auf denen dann sich durch die Scripts Arbeit einspart. Auf den Rechnern gibt es bis zu drei Partitionen mit Linux-versionen (UBUNTU 18.04, 20.04; Kubuntu,...DeepIn, Mint,) Auf den Windows-10 Installationen habe ich WSL integirert. Es macht mir einfach Freude dies zum Laufen zu bringen.

    MfG!
    PathFinder2020
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    18:26, 26. April 2020
    Hallo Pathfinder2020,

    was Sie wie machen, bleibt Ihnen ja überlassen, ich wundere mich ja nur und das darf ich. :-)

    Um noch mal etwas abschließend zum Upgrade von 18.04 auf 20.04 zu sagen: Dies wird über den offiziellen Weg erst mit der Version 20.04.1 funktionieren im Juli. Deshalb müssen Sie das dist-upgrade auch um den Parameter -d erweitern, der ein Upgrade trotzdem durchzieht. Es geht also, aber nicht unbedingt reibungslos, weil noch nicht für alle Pakete ein Upgradepfad gefunden ist, der völlig funktioniert. Man muss also damit leben, das es nicht 100%ig klappt, eine Neuinstallatioon ist da meist sinnvoller.

    Anders ist das Upgrade von 19.10 auf 20.04, die Versionen sind ja deutlich näher, da existiert kein Unterschied von 2 Jahren. Das Upgrade funktioniert spätestens nach einer Woche und wird dann auch in der Aktualisierungsverwaltung angeboten. Auf meinem Laptop habe ich dies bereits durchgezogen und es gibt keine Probleme. Das Upgrade von 18.04 in einem Testsystem war nicht sauber. ich bin ja neugierig und teste dies, aber kann es nicht empfehlen und rate dann bei Problemen zu einer sauberen Neuinstallation.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »