Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

stb
VIP
stb
offline
Sehr geehrter Herr Beisecker,

ich lese und studiere bereits mehrere Jahr Ihren sehr gut beschriebenen PC-Sicherheits.Berater. Seit Jahren nutze ich auf meinem Windows 10 Notebook meine Musiksammlung und arbeite mit dem Programm ITUNES.
Nun lese ich im aktuellen PC-Sicherheitsberater die Überschrift: BSI warnt 2018 wieder: Apple-Software bedroht Ihren Windows PC. Es ist aufgeführt wie ich ITUNES deinstallieren kann, schön und gut. Aber wie wird ITUNES denn ausspioniert? Ich lade
immer die aktuellste Version herunter und verwalte nur meine Musikdateien.
Wenn ich das Programm deinstalliere kann ich über das Programm keine Musik mehr abspielen. Welche sichere Alternative gibt es denn dann, mit denen ich meine Musik verwalten kann? Über eine Antwort würde ich mich freuen.
Mit freundlichen Grüßen
Stefan Brüggemann
Geschrieben in: Windows 10 17:00, 10. Juli 2018
Beitrag teilen:
Antworten (1)
  • Akzeptierte Antwort

    15:53, 11. Juli 2018
    Hallo Herr Brüggemann,

    die Warnung gilt ja erstmal vor alten Versionen, haben Sei die aktuelle Version sind Sie sicher. Allerdings funktioniert iTunes nur mit Apple ID und es werden ständig Daten zu Apple übertragen, daher rate auch ich von der Verwendung ab, es sei denn man benötigt iTunes gerade wegen Geräten oder Diensten von Apple.

    Wenn es sich bei den Musikdateien um normale mp3s handelt, die nicht auf Apple und DRM angewiesen sind, rate ich eher zu einem alternativen Mediaplayer, der eben auch nur verwaltet und abspielt ohne das irgendwelche Daten weiter gegeben werden.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »