Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Hallo Experten,

ich habe mal unter einem Pseudo einen deutschen Chat mit dem Opera-VPN (steht in Frankreich) benutzt.
Im Gruppenchat machte ich dort einige lustige Beiträge, die dem Dialekt meiner Heimat zuzuordnen waren.
Nach einiger Zeit schrieb mich der Admin an, ich solle doch bitte mit der IP meines Anbieters reinkommen, er dulde das hier nicht. Oder ob ich aus Frankreich chatten würde. Ich habe mich dann ausgeloggt, bin jedoch mit dem VPN einer anderen deutschen Stadt zurückgekommen. Das hingegen wurde dann akzeptiert.

Alles schön und gut, bisher hatte das aber sonst niemand nirgend wer und wo beanstandet. Was war da der Grund, frage ich mich, Es ist doch egal, woher oder über wen ich surfe. Etwas Verbotenes hatte ich in keiner Weise gemacht.

Gruß GM
Geschrieben in: Internetsicherheit 20:12, 13. Mai 2018
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

12:09, 16. Mai 2018
Hallo, Dirkkleemann

danke für die Antwort.
etwa 95 Prozent aller Chat-Betreibern ist es egal, wie der Nutzer ins Netz geht - solange keine justiziablen Regelverstöße begangen werden.
Ernst nehmen darf man in einem Chat, bzgl. dessen, was da so alles erzählt wird, fast gar nichts - er spiegelt eine unwirkliche Welt wieder.

Dass auch Behörden die Kontrolle über das Internet längst entglitten ist, sehen Sie an folgendem Beispiel: www.chatstern.de. Die Userliste ist dort auch ohne Login jederzeit einsehbar.
Niemand scheint da einzugreifen, dort wird nach garnichts gefragt. Eine lückenlose rund um die Uhr-Kontrolle ist offenbar auch nicht machbar - wer will das denn bezahlen?

Weniger erwünscht ist VPN z. B. in bestimmten Sozialforen. Das ist jedoch von Fall zu Fall stark unterschiedlich und kann auch nicht immer gleich kontrolliert werden.

GM
Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (1)
  • Akzeptierte Antwort

    14:35, 14. Mai 2018
    Hallo GM,

    der Anbieter, Admin oder auch nur der Bevollmächtigte, eines Chats kann nach beliebigen Regeln Nutzer ausschließen. Wenn der Anbieter keine VPN Verbindungen zu lassen will, dann ist das so.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »