Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Guten Tag
Mein Stick steckte während eines Antiviren-Programmes noch den PC durchsuchte.
Beim nächsten Hochfahren erkennt der Rechner meine Daten auf meinem Stick nicht mehr. Er schlägt nur vor den Stick zu formatieren, wenn ich das mache sind alle Daten weg.
Gibt es ein Programm mit dem man den Stick reparieren kann?
Damit ich wieder Zugriff auf meine Daten habe.
Geschrieben in: Windows Vista 17:26, 19. März 2015
Beitrag teilen:
Antworten (2)
  • Akzeptierte Antwort

    18:36, 19. März 2015
    Hallo,

    Schauen Sie sich mal das hier downloadbare Programm an.
    Es könnte helfen, Ihr Problem zu lösen.

    Ich wünsche Ihnen "Toi, toi, toi !"

    Mit freundlichen Grüßen
    dieter53
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    offline
    00:08, 20. März 2015
    Guten Tag,

    es kommt des öfteren vor, dass Windows mit einem USB-Stick oder einer Speicherkarte plötzlich nicht mehr arbeiten will. Daher sollte man zuerst auf einem anderen Rechner mit einer anderen Version von Windows oder mit Linux nachsehen, ob man dort auf das Gerät zugriff hat. Wenn das nicht geht, sollte man auf keinen Fall das Programm chkdsk von Windows starten oder zulassen, dass Windows das Speichermedium prüft.

    Ansonsten sollte man immer im Kopf haben, dass ein USB-Stick, eine Speicherkarte oder auch ein optischer Datenträger wie CD und DVD deutlich weniger zuverlässig als eine Platte im Rechner sind - und selbst diese kann ohne Vorwarnung ausfallen - abgesehen von Schadsoftware, die einen Datenträger verschlüsselt und dann versucht, damit Geld zu erpressen.
    Ein Schaden auf einem Speichermedium muss nicht immer ein Totalausfall sein, es können nur ein paar Bits kaputt gehen, was bei einer Datei dazu führt, dass diese (in Teilen) unlesbar wird, und bei Strukturinformation (Verzeichnis usw.) dazu führt, dass Windows den Datenträger nicht mehr ansehen will. In diesem Fall helfen dann Programme wie Recuva, die man selbst benutzen kann - oder man gibt das Gerät zur Datenrettung einer darauf spezialisierten Firma und bekommt entweder das Geld oder die Daten zurück.
    Eigentlich ist das aber nicht notwendig, denn wichtige Daten sind ja ohnehin gesichert,

    VG
    Norbert
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »