Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Hallo,
das o. g. Problem haben in unterschiedlicher Ausprägung wohl eine ganze Reihe von Anwendern und entsprechend gibt es viele gute Tips und Ratschläge dieses Problem zu beheben. Leider hat alles (Einzelupdates, Updates manuell, windows update check mit DISM.exe, sfc /scannow ohne Probleme; Upüdate mit und ohne Sicherheitssoftware etc.). Der Computer versucht jede Nacht das Update 1607 zu installieren und bricht regelmäßig bei 75% und manchmal auch erst bei 87% ab und jeden Morgen habe ich den "allseits beliebten blauen Bildschirm" mit dem Hinweis jetzt den Fehler zu analysieren und dann einen Neustart durchzuführen. Was dann in den nächsten Stunden (1x bis 24 Stunden gewartet) nicht passiert ist die Fehleranalyse und der sich daran anschließende Neustart. Nach einem Neustart von Hand reinstalliert jedesmal wieder das "alte" windows update 1511 und funktionier dann auch wieder. Es beeindruckt den Rechner auch nicht ihm via Einstellungen mitzuteilen er solle das nervige updaten lassen, sondern mit schöner Regelmäßigkeit versucht er es immer wieder. Hier hilft nur ihn nachts einfach auszuschalten. Kurzum: weiß jemand Rat?
HG
laryphary
Geschrieben in: Windows 14:23, 27. Februar 2017
Beitrag teilen:
Antworten (3)
  • Akzeptierte Antwort

    12:56, 01. März 2017
    Hallo Laryphary,

    Solvussoft ist ein Hersteller von unerwünschten Programmen wie auch zum Beispiel Reimage. Wenn Sie nach Fehlermeldungen googeln, finden Sie im Ergebnis fast immer eine Wunderlösung von Solvussoft, die das Problem vorgeblich beseitigt. Insofern: Nein, die Software wird Ihnen nicht helfen.

    Der Fehler "Machine Check Exception" deutet wie von mir bereits erwähnt auf ein Hardware-Problem hin, denn diese Art von Absturz wird durch eine Unverträglichkeit mit den Treibern und Komponenten Ihres PCs ausgelöst.
    Normalerweise wird zusätzlich ein Fehlercode in der Form 0x123456 ausgegeben, der uns etwas mehr über die konkrete Ursache sagt. Ohne den kann ich Ihnen leider nur allgemeine Ratschläge geben:

    - Entfernen Sie vor der Durchführung des Upgrades alle Geräte aus dem System, die nicht unbedingt benötigt werden: Externe USB-Geräte, aber auch zum Beispiel (sofern vorhanden) ein Laptop-Dock.
    - Aktualisieren Sie (von Hand!) alle Hardware-Treiber in Ihrem System. Laden Sie sich die benötigten Treiber von der Homepage des PC-Herstellers herunter (insbesondere die für den Chipsatz) und installieren Sie diese vor dem Upgrade. Falls keine Windows-10-Treiber verfügbar sind, versuchen Sie es mit Windows-8-Treibern, die meistens kompatibel sind.
    - Falls verfügbar, führen Sie ein BIOS-Update des Mainboards durch.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    14:49, 28. Februar 2017
    Hallo Herr Koch,

    vielen Dank für die rasche Antwort. Der Stillstandcode beim update auf windows 10 1607 lautet: Machine Check Exception. Meinen Sie ein Programm wie WinThruster von Solvusoft könnte hier helfen?
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    09:45, 28. Februar 2017
    Hallo Laryphary,

    gibt Windows eventuell beim Scheitern des Updates einen Fehlercode aus?

    Haben Sie Ihr Sicherheitsprogramm deaktiviert oder deinstalliert? Deaktivieren reicht nämlich nicht, um die gegebenenfalls durch die Software verursachte Blockade zu beseitigen.

    Ansonsten sind meistens inkompatible Hardware-Treiber daran Schuld, wenn Windows das Upgrade nicht installieren kann. Insofern wäre es entscheidend, alle nicht unbedingt benötigten Geräte aus dem System zu entfernen bzw. – sofern verfügbar – aktuelle Treiber dafür zu installieren.

    Nutzen Sie eventuell ein Tuning-Programm? Dann machen Sie dessen Einstellungen rückgängig und deinstallieren Sie es über die Systemsteuerung.

    Der Vollständigkeit halber: Ist genug Platz auf Ihrer Systemfestplatte? Auch ein profaner Platzmangel kann zum Abbruch führen, wenn nicht mehr genug Kapazität für die heruntergeladenen Updates, die temporären Daten der Installation und das neue System vorhanden ist.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »