Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Auf meinem Windows 7 Rechner (Home Premium 64 bit) befindet sich das Betriebssystem auf einem Laufwerk einer älteren SSD, dessen Größe nicht mehr auseichend ist und das nicht erweitert werden kann. Ich möchte diese SSD durch eine SSD neuester Bauart (Samsung 850 Pro, 512 GB) ersetzen, ohne meine gewohnte Arbeitsumgebung zu verlieren, selbstverständlich ohne Neuinstallation von Programmen.
Programme und Daten sind getrennt auf zwei baugleichen HDDs mit SATA 6.0 Gb/s Anschlüssen untergebracht; gesichert und archiviert wird auf externen USB 3.0 Platten.

Ich habe mit Windows Bordmitteln ein Systemabbild im VHD-Format gefertigt und auf einer externen USB 3.0 Platte abgelegt. Anschließend habe ich einen „Systemreparaturträger Windows 7 (64) auf CD gebrannt.

Über das weitere Vorgehen bzw. die Reihenfolge der nachfolgenden Schritte bin ich unsicher und wäre Ihnen für eine Anleitung dazu dankbar. Besondere Umzug“-Programme sind dazu wohl nicht notwendig?. Ich möchte sie vermeiden; in der Vergangenheit habe ich damit denkbar schlechte Erfahrungen gemacht. Das mitgelieferte Samsung „Data Migration“ wird von „c’t“ als indiskutabel „verrissen“.
Geschrieben in: Windows 12:07, 05. Dezember 2014
Beitrag teilen:
Antworten (1)
  • Akzeptierte Antwort

    15:39, 05. Dezember 2014
    Hallo Baer,

    die weitere Vorgehensweise ist relativ einfach:

    Bauen Sie die alte SSD-Festplatte aus Ihrem PC aus, die neue SSD-Platte ein und booten Sie danach den Computer von der Systemreparatur-DVD.

    Starten Sie in der Reparaturkonsole das Datensicherungsprogramm, wählen Sie die neue SSD-Platte als Ziel aus und sichern Sie das Systemabbild von der USB-Platte zurück. Nach Abschluss des Vorgangs starten Sie den PC neu, er sollte dann schon von der neuen Festplatte booten (DVD aus dem Laufwerk nehmen).

    Falls die Partitionsgröße noch nicht die volle Größe der neuen Festplatte ausnutzt, erweitern Sie die Partition mit Hilfe der Datenträgerverwaltung.

    Alternativ können Sie ein kostenloses Programm zum "klonen" der alten Festplatte verwenden. Hier haben sich HDClone (unter http://www.miray.de/de/products/sat.hdclone.html#free) oder Clonezilla (unter http://clonezilla.org/) bewährt. In beiden Fällen brennen Sie damit eine bootfähige CD/DVD, bauen beide Festplatten in den PC ein und führen den Klon-Vorgang nach Start von der CD/DVD durch. Auch hier greift gegebenenfalls die Datenträgerverwaltung, um im Nachgang noch die Partitionsgröße anzupassen.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »