Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

winny73
winny73
offline
Hallo, habe hier eine beträchtliche Anzahl Negative und möchte diese als Positive digital abspeichern. Habe dieses mit einem Negativ Scanner Typ Silver Crest SND 3600 C2 und dem Ashampoo Foto Commander 16 versucht. Sowie mit einem Flachbettscanner Canon 5600F (600DPI) und dem Foto Commander. Leider keine befriedigende Ergebnisse, da bei der Umwandlung in Positiv keine vernünftige Farbgebung erzielt wurde, dazu auch noch deutlicher Farbstich und Unschärfe. Was kann ich tun (welche Software, bzw Hardware) um da etwas vernünftiges zu erreichen.
Vielen Dank für die Hilfe
Geschrieben in: Foto & Bildbearbeitung 09:55, 08. Januar 2021
Beitrag teilen:
Antworten (2)
  • Akzeptierte Antwort

    15:43, 08. Januar 2021
    Hallo winny73,

    ich vermute es liegt am verwendeten Programm. Der Foto Commander ist in meinen Augen nicht wirklich gut und gerade bei negativen ist einiges zu beachten.

    Sehen Sie sich mal diesen Artikel an, dort wird ausführlich erklärt wie es geht.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann

    PS: Scheinbar sind Sie als Leser noch nicht als VIP registriert. Ich empfehle Ihnen dies nachzuholen, damit Sie von allen Vorteilen profitieren können. Geben Sie dazu rechts unter dem Button eine Frage stellen Ihre Kundennummer ein und bestätigen Sie diese mit Speichern. Dadurch erhalten Sie zukünftig schneller Antworten von unseren IT-Experten.
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    17:21, 08. Januar 2021
    Hallo winny73,

    der Treiber oder das Basisprogramm zum Scannen, z.B. die Silverfast-Software, die auch in dem von Herrn Kleemann verlinkten Artikel genannt wird, hat eine Datenbank mit der Grundfarbe von Farbnegativen dabei, womit die orange Maske entfernt wird.

    Eine Alternative zu den Scannern ist die Verwendung einer Digitalkamera, mit der das Dia oder Negativ abfotografiert wird. Als Lichtquelle kann der ggf. vorhandene Diaprojektor dienen. Das plane ich gerade zum Digitalisieren meiner Dias. Durch die Tiefenschärfe des Kameraobjektivs ist die Planlage des Dias/Films unbedeutend im Vergleich zum Flachbettscanner. Bei Farbnegativfilmen kommt dann natürlich das Entfernen der Maske als Problem.

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »