Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

jüko
VIP
jüko
offline
Ich habe das Linux-Insider-Testpaket mit der Ubuntu-Installatins-CD zum kostenlosen Test bekommen und Ubuntu gemäß den Anweisungen in der Installatin-von Ubuntu_18.04.pdf, ab S.40 ausgeführt und Ubuntu erfolgreich in freien Speicherplatz hinter meine Windows7-Partition installiert, in 3 Partitionen (\boot, \, und \home), wie in der Anleitung beschrieben. Bis dahin problemlos. Leider kann ich Ubuntu aber nicht booten. Ubuntu wird mir vom Boot-Manager nicht angeboten. Sollte ich die Ubuntu-Partitionen im Partition-Manager aktiv schalten oder wo könnte mein Fehler liegen? Was kann ich tun?
Mit freundlichen Grüßen
J. Konrad
Geschrieben in: Linux 13:40, 21. Oktober 2019
Beitrag teilen:
Antworten (1)
  • Akzeptierte Antwort

    18:22, 21. Oktober 2019
    Hallo Herr Konrad,

    da Sie ein Boot-Verzeichnis erstellt haben, wird der Bootloader Grub2 nicht im MBR installiert, sondern es bleibt beim Windowsbootloader BCD. Sie müssen dem BCD einen Eintrag für Ubuntu hinzufügen.

    Dies geht mit dem Programm EasyBCD, fügen Sie einfach einen Eintrag für Linux hinzu, der Rest geht automatisch.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »