Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

S. g. Herr Etem,
ich habe an diesem Wochenende mehrfach versucht, nach Ihrer Anleitung auf der Linux-Insider DVD einen USB - Stick mit Ubuntu zum Kennenlernen von Ubuntu zu erstellen. Das erste Problem war, dass das Downloaden von Ubuntu als ISO Datei ca. eine Stunde dauerte. (Jedes mal wieder). Wenn das Ganze endlich fertig war und ich vom USB Stick startete, erschien nach (wieder) längerer Wartezeit folgende Mitteilung auf dem Monitor:

BusyBox v1.27.2 (Ubuntu 1: 1.27.2-2ubuntu3.2) built-in-shell (ash)
Enter "help" for a list of built-in commands.
(initramfs) Unable to find a medium containing a live file system.

Dann konnte ich den PC nur noch ausschalten. Mein erstes Kennenlernen von Ubuntu verlief also äusserst negativ.
Wie kann ich den Stick funktionsfähig machen?
MfG
Kolumbus
Geschrieben in: Linux 09:08, 03. Februar 2020
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

12:37, 13. Februar 2020
Hallo Herr Kleemann,
ich habe alles so gemacht, wie vorgegeben, allerdings erfolglos. Dann hatte ich die Idee, das ganze Procedere mit einem anderen UsbStick zu versuchen. Und siehe da, plötzlich funktionierte Alles. Der ganze Stress war also nur wegen einer Kleinigkeit.
MfG
Kolumbus
google icon

Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
Jetzt bewerten

Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (6)
  • Akzeptierte Antwort

    14:40, 03. Februar 2020
    Hallo Kolumbus,

    Die ISO-Datei mit Ubuntu müssen Sie nur einmal herunterladen. Beim nächsten Download erhalten Sie ja nur die selbe Version. das es so lange dauert liegt natürlich an der Größe der Datei und ihrer recht langsamen Internetleitung.

    Die Meldung bedeutet, das irgendwas beim Erstellen des Sticks schief gegangen ist. Wie und womit haben Sie ihn erstellt?

    Sie könne aber auch direkt die Linux Insider Start DVD für die Installation verwenden. darauf befindet sich das gleiche Installationsmedium, das Sie heruntergeladen haben.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    08:16, 04. Februar 2020
    Hallo Herr Kleemann,

    ich habe ubuntu-18.04.3-desktop-amd64.iso heruntergeladen, dann rufus-3.8p-exe, den USB Stick angesteckt, auf Rufus doppelgeklickt, der Rest erfolgte automatisch,
    aber leider nicht richtig.
    Brauche ich zur Installation von der Linux Insider DVD auch Rufus?

    MfG
    Kolumbus
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    19:13, 04. Februar 2020
    Hallo Kolumbus,

    Sie müssen Rufus schon mitteilen was Sie machen wollen. Unter Laufwerk wählen Sie den USB Stick und unter Startart die heruntergeladene ISO Datei aus. Alle anderen Einstellungen macht Rufus automatisch, Sie müssen dann nur noch auf Start klicken.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    09:10, 05. Februar 2020
    Hallo Herr Kleemann,
    ich entschuldige mich für meine schlampige Ausdrucksweise. Genauso wie Sie es schildern, bin ich nämlich vorgegangen. So steht es auch im E-book der Linux Insider DVD. Aber egal, ob der USB Stick mit FAT32 oder NTSF formatiert wird das Ergebnis ist immer gleich: Unable to find a medium containing a live system. Jetzt habe ich keine Ahnung, wie ich weiter vorgehen soll.
    MfG
    Kolumbus
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    16:12, 05. Februar 2020
    Hallo Kolumbus,

    Sie sollen nichts ändern, dann funktioniert es auch. Es sei denn Sie haben ein defektes Ímage, das Sie auf den Stick packen.

    Der Entwickler von Rufus hat auf seiner Webseite ja ein Beispielbild für Ubuntu, genauso sollten die Einstellungen bei Ihnen aussehen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    17:28, 14. Februar 2020
    Hallo Kolumbus,

    das freut mich, manchmal denkt man einfach in die falsche Richtung.

    Vor ein paar Jahren hätte ich in die Richtung direkt überlegt, aber seid über 10 Jahren ist jeder USB Stick bootfähig. Es kann natürlich auch an einem defekt liegen, aber das ist selten, wenn der Stick ansonsten funktioniert.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »