Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Meine Frage:Ich hab seit letzter Woche auf einmal Probleme ,und zwar,Microsoft Sec. Essentials meldet:Trojan:Win32/Toga! ffn.Avira findet auf einmal bedrohliche
Muster und AVScans und schiebt diese in Quarantäne.Dann folgen Avira Fenster
"Luke Filewalker" und laufen den ganzen Tag. Reibungsloses arbeiten geht nicht,da der PC andauernd hängen bleibt und das Aufrufen einer Seite ewig dauert.Ich trau mich nicht das Online Banking zu starten.Was Kann ich tun?
MfG
Uwe Burkl
Geschrieben in: Windows 7 17:40, 26. April 2017
Beitrag teilen:
Antworten (2)
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    offline
    01:48, 27. April 2017
    Hallo Herr Burkl,

    mit einem verseuchten Rechner macht man kein Online Banking. Die schnellste Lösung Ihres Problems wäre das Einspielen der Systemsicherung aus der Zeit vor dem Befall. Vor dem Zurückspielen einer älteren Sicherung empfiehlt es sich, die aktuellen Daten zu sichern - allerdings nicht mit dem verseuchten System, sondern mit dem Rettungssystem, das auf der Windows-DVD enthalten ist. Alternativ kann man auch ein Linux-System verwenden.

    Wenn ein einmal verseuchter Rechner "bereinigt" wurde, gibt es nichts und niemanden, der Ihnen garantiert, dass das System nach der Bereinigung wieder sauber ist. Man kann mit diesem System noch die Online-Zeitung oder eingehende E-Mails lesen, aber kein Online-Banking oder ähnlich kritische Dinge erledigen.

    Leider kann ein Programm oder ein Mensch nur das Vorhandensein eines Objekts aufzeigen, nicht aber das Nichtvorhandensein.
    Auf deutsch: Wenn ein Virenscanner etwas gefunden hat, dann ist das entweder eine falsch-positive Meldung (eine Datei für fälschlicherweise als bedrohlich gemeldet) oder es ist tatsächlich eine Bedrohung da.
    Wenn nichts gefunden wird, heißt das nur, dass dieses gerade verwendete Programm zu diesem Zeitpunkt in diesem System nichts gefunden hat.
    Aber:
    Ein anderes Programm kann mit anderen Strategien etwas finden.
    Ein ordentlich programmiertes Schadprogramm versteckt sich vor (ihm) bekannten Antivirenprogrammen. Das Versteckspielen kann man dem Schadprogramm etwas erschweren, in dem man mit der Notfall-CD (und dadurch mit einem anderen Betriebssystem) des Antivirenprogramms den Rechner untersucht.

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    11:56, 27. April 2017
    Hallo Herr Burkl,

    zunächst einmal: Es ist nicht empfehlenswert, gleich drei unterschiedliche Antivirenprogramme zu installieren. Zum einen kostet das unwahrscheinlich viel Systemleistung und zum anderen kann es vorkommen, dass die Antiviren-Updates der unterschiedlichen Programme gegenseitig als schädlich eingestuft werden – darin sind ja die Signaturen aller bekannten Schadprogramme verzeichnet.

    Insofern halte ich es durchaus für denkbar, dass sich die Programme auf Ihrem PC gegenseitig die Klinke in die Hand geben und einen Fehlalarm nach dem anderen produzieren. Die erste Maßnahme zur Klärung der Situation wäre also, zwei der drei Antivirenprogramme zu deinstallieren.

    Falls Ihr PC danach wieder zur Ruhe kommt, wäre das ein erster Fortschritt und ein Hinweis, dass meine These stimmt.

    Dennoch sollten Sie die Warnsignale ernst nehmen und vorsichtshalber einen Scan mit einer Notfall-CD/DVD durchführen. Wie das geht, habe ich unter https://club.computerwissen.de/qa/pka-trojaner#antworten-5019 beschrieben.

    Falls dieser Scan kein Ergebnis ergibt, ist Ihr PC sehr wahrscheinlich sauber und Sie können wieder beruhigt damit arbeiten. Sollte das Antivirenprogramm der CD/DVD jedoch einen oder mehrere Funde zutage fördern, kann ich mich dem Ratschlag von noha nur anschließen und Ihnen empfehlen, Ihr System sauber neu aufzusetzen.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »