Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

josta
VIP
josta
offline
Ich arbeite mit UBUNTU 17.04 (neben Windows 7)
Ich musste meinen alten, unter Linux bestens funktionierenden Multifunktionsdrucker (Canon PIXMA MG5350) auswechseln (Druckkopf defekt: druckt kein Yellow mehr).
Ich kaufte einen neuen Multifunktionsdrucker von Canon (PIXMA TS8052) in der naiven Annahme, dass er ja ein PIXMA-Modell ist und ich die Einstellungen vom alten Drucker übernehmen könnte).
Der neue Drucker funktioniert recht gut, aber die Druckereinstellungen sind karg
(im Gegensatz zu den Einstellungen des alten Druckers der
mit CUPS+Gutenprint v5.2.12 sehr gut läuft)
und Scannen geht gar nicht:
1. XSane findet diesen Drucker nicht!
2. Bei manuellem Scannen (via Druckerdisplay) scheint der Drucker zu scannen,
aber sendet nichts in mein Dateisystem zurück![/i]
Ich lade die von Canon angebotenen Druckertreiber für Linux hinunter (->Anhang) und installiere sie.
Die Installation der Treiber hat nichts gebracht. Die Einstellungen des neuen Druckers sind unverändert (Canon TS8000 series, driverless, cups-filters 1.13.4).
Vielleicht habe ich da etwas falsch gemacht.
Wie muss ich die Treiber installieren?
1. dass der Scanner funktioniert? (und XSane ein Gerät findet).
2. dass auf dem TS8052 mehr Druckereinstellungen (gleich wie beim MG5350) möglich sind.
Besten Dank für eine gelegentliche Antwort.
Andreas
p.s. Es eilt nicht: Ich kann ja meinen alten Drucker zum Scannen benützen
oder notfalls unter Windows 7 alle Funktionen des neuen Druckers nutzen.
Geschrieben in: Drucker & Scanner 11:42, 31. Oktober 2017
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

16:09, 02. November 2017
Hallo Andreas,

die Gutenprint Treiber funktionieren zwar ganz gut, aber wenn der Hersteller zusätzliche Treiber anbietet, sind diese meist besser und haben mehr Möglichkeiten.

Was ich jetzt in Ihrem beigefügten Dokument nicht sehe ist die Installation der deb-Dateien, Sie haben diese wohl nur ausgepackt. Mein Vorschlag:

Schalten Sie den Drucker aus und Löschen Sie ihn im Druckermenü. Dann installieren Sie die Treiber von Canon und schalten erst dann den Drucker ein. Er sollte dann automatisch erkannt werden.

Hier ist die Anleitung für die Treiberinstallation:

  1. Den Treiber gibt es hier - debian package archieve (
  2. Die Archivdatei (tar.gz) öffnen Sie per Doppelklick im Archivmanager und lassen sie entpacken.
  3. Öffnen Sie ein Terminalfenster mit [Strg]+[Alt]+[t]
  4. Dann wechseln sie in das neue Verzeichnis:
    cd cnijfilter...
    geben Sie die ersten paar Buchstaben ein und drücken Sie [Tab], der Verzeichnisname wird vervollständigt.
  5. Nun folgt der Befehl für das Installationsskript:
  6. sudo ./install.sh

  7. Folgen Sie den Anweisungen des Skripts.
  8. Der Scannertreiber befindet sich auch auf der Seite und hat den Namen Scangear MP... - auch hier wieder das debian Archiv.
  9. Per Doppelklick wie oben entpacken in das Verzeichnis wechseln und das Skript starten.

Nun sollte der Drucker funktionieren und beim Aufruf eines Scanprogramms wie Simplescan, XSane oder von den Scanfunktionen anderer Programme gefunden werden.

Durch den Befehl sudo wird der nachfolgende Befehl mit root-Rechten (entspricht dem Administrator in Windows) ausgeführt. Das Passwort das Sie eingeben müssen, ist das Passwort des Benutzers mit dem Sie im Linuxystem sind, dieses haben Sie bei der Installation erstellt. Das zweite häufige Problem ist, das scheinbar nichts angenommen wird, wenn Sie das Passwort eingeben, dies ist eine Sicherheitsfunktion, das Passwort wird angenommen, es werden nur keine Zeichen - auch keine Platzhalter * - bei der Eingabe dargestellt.

Mit freundlichen Grüßen,
Dirk Kleemann
google icon

Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
Jetzt bewerten

Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (9)
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    01:29, 03. November 2017
    Hallo Andreas,

    der alte Drucker war über USB angeschlossen, der neue läuft über virtuelles Netz (localhost, Port 60000).

    Es kann sein, dass der Klimmzug über eine (wenn auch nur lokale) Netzwerkverbindung das Scannen verhindert.

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    josta
    VIP
    josta
    offline
    12:01, 05. November 2017
    Danke Herr Kleemann,
    Der Drucker funktioniert jetzt gut. Er ist jetzt auch über USB angeschlossen - danke noha - Der Scanner ist nur halb funktionstüchtig: Es wird von XSane oder simplescan immer noch nicht erkannt und er kann nur über das Terminal ( mit "scangearmp2") oder über das Display am Drucker gestartet werden. Ich brauche den bestens funktionierende Scanner des alten Druckers und werde mittelfristig einen HP-Drucker anschaffen.
    besten Dank
    Andreas
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    09:55, 06. November 2017
    Hallo Andreas,

    ob Ihr Drucker von SANE unterstützt wird, kann ich so nicht sagen, dies müssten Sie ausprobieren. Die TS800 Serie an sich soll mit SANE und damit mit jedem Scannprogramm unter Linux funktionieren.

    Die ScangearMP Treiber funktionieren nur mit dem Tool von Canon, was bei Ihnen ja auch klappt.

    Eventuell ist es ein Rechteproblem, rufen Sei SimpleScan einmal mit root-Rechten über das Terminal auf:
    sudo simple-scan

    Wird der Scanner nun gefunden?

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    josta
    VIP
    josta
    offline
    11:20, 08. November 2017
    Hallo Herr Kleemann,

    Nein, auch mit root-Rechten findet simple-scan keinen Scanner, auch nicht, wenn ich auf dem Display des Druckers "Scannen" anklicke.
    Den Scanner ScangearMP2 muss ich auch jedes mal per Terminal starten.

    Eigenartig, dass Diodon nicht angezeigt wird (meine frühere Frage) und jetzt finden Scanner keine Anwendung. Besteht da vielleicht ein Zusammenhang im System irgendwo.

    Deshalb werde ich im Frühling, bei der Installation der neuen LT-Version eine "Radikalkur" machen und UBUNTU mit minimaler Ausstattung neu installieren - nach gründlicher Sicherung aller wichtigen Daten natürlich.
    Wie gehe ich da am besten vor? Muss ich UBUNTU zuerst deinstallieren?
    Besten Dank
    Andreas
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    16:10, 08. November 2017
    Hallo Andreas,

    beide Dinge haben wenig miteinander zu tun. Es kann natürlich an dem update liegen, das bei ihnen ja nicht sauber funktioniert hat.

    ScangearMP ist ja etwas eigenes von Canon und verwendet auch andere Treiber. Gerade Netzwerkgeräte verhalten sich da unter Umständen anders. Wobei ich das bei ihnen nicht verstehe, localhost ist Ihr Computer, das ist ein virtuelles Netzwerk. Wie ist der Drucker denn damit verbunden? Entweder per USB oder per Netzwerk, dann hat der Drucker eine IP-Adresse. Im Netzwerk funktionieren viele Canon Geräte nur mit den eigenen Programmen.

    Starten Sie ScangearMP einmal, dann können Sie mit der rechten Maustaste auf das Programm im Starter klicken und es dort dauerhaft halten.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    josta
    VIP
    josta
    offline
    13:16, 14. November 2017
    Sehr geehrter Herr Kleemann,
    XSane erkennt den neuen Drucker (TS8000) immer noch nicht.
    Ich habe deshalb die LP-Verbindungen (> Lp-Infos.odt) überprüft und vom neuen Drucker eine Liste "Network Configuration Page" (> DruckerNetzwerkKonfig.odt) erhalten. Steckt in diesen Infos vielleicht der Grund, weshalb XSane den neuen Drucker nicht erkennt und auch eine Reparaturmöglichkeit?
    Besten Dank
    Andreas
    p.s. eine Antwort eilt nicht. Ich kann zum Scannen ja den alten Drucker benützen.
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    14:45, 15. November 2017
    Hallo Andreas,

    Sane ich die Anbindung des Druckers egal, es kümmert sich nur um die Scannerkomponente und sieht auch nicht in die Druckerkonfiguration.

    Ich denke ich habe den entscheidenden Punkt gefunden, die IP Adresse des Gerätes muss in eine Datei für sane hinterlegt werden. Hier steht dazu etwas mehr.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    josta
    VIP
    josta
    offline
    14:56, 16. November 2017
    Lieber Herr Kleemann,
    Ich bin jetzt ziemlich unsicher geworden.
    Wie soll ich die IP-Adresse (welche ist das?), wo (wohl in /etc/sane.d/pixma.conf ?) eintragen (> Sane-Konfiguration.odt im Anhang). In pixma.conf steht, dass die Adresse mit bjnp:// beginnen soll. Dies habe ich aber nirgends gefunden.
    Wie soll ich die pixma.conf konfigurieren, so dass der gut funktionierende alte Drucker erhalten bleibt?
    Und: muss ich noch andere Dateien konfigurieren?
    besten Dank (auch für Ihre Geduld )
    Andreas
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    12:02, 17. November 2017
    Hallo Andreas,

    Ihr Drucker befindet sich im Netzwerk und hat eine IP-Adresse. Um diese geht es. Sie können im Menü des Druckers oder des Routers nachsehen welche das ist. Sinnvollerweise stellen Sie im Router ein, das der Drucker immer die gleiche IP hat.

    Die IP Adresse besteht immer aus 4 1-3 stelligen Zahlen, die durch einen Punkt getrennt erden. Im Heimnetz meist 192.168.1.x (dies wird im Router eingestellt). Was da vor steht etwas https:// oder in diesem Fall bjnp:// bezeichnet das Protokoll. Im ersten Fall für verschlüsselte Webseiten und hier ist es wohl ein Protokoll für das Anbinden von Canon-Geräten.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »