Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Hallo Herr Kleemann, sie haben mir schon bei der Lösung von einigen Problemen geholfen. Auf meinem Laptop (Medion Akoja) geht nach Abarbeiten einer sehr umfangreichen Impress-Dokumentation die Tonausgabe nicht mehr, die aber unter Windows 10 funktioniert. Ich habe neben Windows Ubuntu 19.04 installiert. Vermutlich ist der Treiber für die Tonausgabe defekt.
Wie kann ich dieses Problem lösen?
Geschrieben in: Treiber 12:13, 22. Mai 2019
Beitrag teilen:
Antworten (14)
  • Akzeptierte Antwort

    19:22, 22. Mai 2019
    Hallo bergbaer,

    Sie benötigen den Treiber für die Soundkarte. das wird leider etwas kompliziert, wenn diese nicht automatisch erkannt wird. Vermutlich wird ein HD Audio Chip verwendet, die gibt es in fast unzähligen oft schlecht dokumentierten Varianten.

    Sehen wir erst einmal nach was eingebaut ist und zwar mit:
    lscpi

    und
    cat /proc/asound/cards

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    00:01, 23. Mai 2019
    Hallo bergbaer,

    ein halbwegs moderner Rechner hat zwei Soundsysteme eingebaut. Möglicherweise ist bei Ihnen nur das falsche aktiv.

    Schon seit rund 20 Jahren gibt es im PC die sog. Soundkarte. Heutzutage kein Einschub mehr sondern nur noch ein Chip. An diesem Anschluss wird üblicherweise ein Paar aktive Lautsprecher oder die Stereoanlage angeschlossen.

    Seit rund 10 Jahren gibt es Grafikkarten (heute nur noch ein Chip) mit digitalem Ausgang. Häufig DVI bzw. HDMI (der Unterschied ist nur die Bauform des Steckers), seltener DisplayPort. Der digitale Ausgang überträgt auch den Ton. Somit ist die Grafikkarte der zweite Sound-Ausgang. Um diesen Kanal zu nutzen wird ein Monitor mit eingebauten Lautsprechern oder ein TV benötigt.

    Schauen Sie mal unter
    Einstellungen > Klang
    nach, was es auf Ihrem Rechner gibt und was aktiv ist.

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    10:50, 23. Mai 2019
    Hallo Herr Klemann,
    vielen Dank für Ihre Antwort. Die von Nona gibt mir nichts. Der Lautsprecher hat ja immer funktioniert. Bei den Einstellungene wird aals Ausgabegerät "Dunny-Ausgabe " angezeigt.

    Ihren Rat Herr Kleemann habe ich befolgt und folgende Antwort vom System erhalten
    [PCH ]: HDA-Intel - HDA Intel PCH
    HDA Intel PCH at 0xf7f00000 irq 33
    Vielleicht ergibt sich daraus ein Ratschlag.
    Mit freundlichen Grüßen
    +Herbert Böckmann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    19:03, 23. Mai 2019
    Hallo Herr Böckmann,

    Dummy-Ausgabe erscheint, wenn kein Treiber vorhanden ist, so werden Fehler vermieden und Programme können den Sound wenigstens ohne Fehlermeldung ins Nirwana schicken. Der Gedanke von noha war auch nicht verkehrt, auch das kann vorkommen, aber in der Regel ist es der fehlende Treiber.

    Nun bräuchte ich noch die Ausgabe von
    head -n 1 /proc/asound/card0/codec*

    das hatte ich vergessen. Danach kann ich in einer Liste nachsehen was Sie genau haben und dann die entsprechenden Parameter bestimmen, die in eine Datei eingetragen werden müssen.

    Wie erwähnt, nicht ganz einfach.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    08:42, 24. Mai 2019
    Hallo Herr Kleemann, vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Ich habe den Befehl eingegeben und folgende Antwort erhalten:
    ==> /proc/asound/card0/codec#0 <==
    Codec: Realtek ALC269VB

    ==> /proc/asound/card0/codec#3 <==
    Codec: Intel CougarPoint HDMI

    Vieleicht hilft uns das ja weeiter.
    Mit frdl. Grüßen
    Herbert Böckmann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    12:53, 24. Mai 2019
    Hallo Herr Kleemann, vielen Dank für die schnelle Antwort. Hier die Ausführung des Befehls:
    ==> /proc/asound/card0/codec#0 <==
    Codec: Realtek ALC269VB

    ==> /proc/asound/card0/codec#3 <==
    Codec: Intel CougarPoint HDMI

    Ich hoffe, das hilft uns weiter
    Mit frdl. Grüßen
    Herbert Böckmann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    18:58, 24. Mai 2019
    Hallo Herr Böchmann,

    dann lag noha ja gar nicht so falsch. Sie haben neben der normalen Soundkarte auch die in der Grafikkarte, die für die Übertragung per HDMI zuständig ist. allerdings deutet der Dummytreiber auf den normalerweise verwenden Soundchip hin und das ist der Realtek ALC269VB.

    Allerdings soll lauten Foren der Chip direkt funktionieren, probieren Sie mal ob durch eine Neuinstallation von Pulseaudio der Chip erkannt wird. das hilft öfter.
    sudo apt install --reinstall alsa-base pulseaudio

    sudo alsa force-reload

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    09:21, 25. Mai 2019
    Hallo Herr Kleemann,
    vielen Dank für die schnelle Antwort. Es funktioniert wieder !!!
    Mit freundlichen Grüßen nach Bonn
    Herbert Böckmann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    16:50, 25. Mai 2019
    Hallo Herr Kleemann,
    zu früh gefreut. Nach einem Neustart ist der "Dummy-Lautsprecher wieder da.
    Nach eingabe des Befehls
    sudo alsa force-reload
    ist eder Lautsprecher wieder verfügvar. Das ist zwar eine Lösung, aber es muss sicherlich eine bessere gebn.
    Mit freundlichen Grüßen
    Herbert Böckmann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    16:31, 26. Mai 2019
    Hallo Herr Böckmann,

    naja wir sind auf dem richtigen Weg. Das Problem ist das ich keine Einträge zu Ubuntu 19.04 gefunden habe. Der Chip wird seit längerem von haus aus unterstützt und Ihr Problem trat bei den Versionen 18.10 und 18.04 auf. Das was wir bisher gemacht haben war den Chip neu erkennen zu lassen, das macht man bei Problemen hin und wieder. Wir müssen nun gucken ob die Fehlerbehebung von den älteren Versionen auch bei 19.04 klappt. leider gibt es da recht viele unterschiedliche Ansätze.

    Einmal bitte
    sudo pam-auth-update --force

    und dann den Rechner neu starten.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    08:55, 27. Mai 2019
    Hallo Herr Kleemann, vielen Dank für die superschnelle Reaktion!
    Nach Abarbeitung des Befehls und Neustart war das alte Problem wieder da.
    Noch eine Merkwürdigkeit. Immer nach Start des Systems kommt die Meldunfg:
    "Es ist ein Problem aufgetreten" Ich sende die Meldung immer ab, weiß aber nicht, was es da zu melden gab.
    Mit freundlichen Grüßen
    Herbert Böckmann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    17:56, 28. Mai 2019
    Hallo Herr Böckmann,

    ohne eigene Tests zieht sich das leider sehr. Leider gibt es keinen passenden Forenthread zu genau ihrem Problem, entweder ist es ein anderer Soundchip oder eine andere Ubuntuversion, das verhalten gleicht sich aber.

    Wir versuchen nochmal
    sudo apt install --reinstall alsa-base pulseaudio

    und
    sudo alsa force-reload

    Nach dem Neustart, wenn es funktioniert:
    sudo update-grub

    Das sollte die neuen Parameter in die Bootparameter schreiben. Falls es so nicht klappt, das ganze nochmal nur alle drei Befehle vor dem Neustart.

    Das andere ist kein Problem, es bedeutet einfach etwas hat nicht funktioniert und es wurde neu gestartet. Einen bereicht haben die Entwickler bekommen, um es in späteren Updates einzupflegen. Genau das macht Windows auch, nur ohne Benachrichtigung der Nutzer.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    10:18, 29. Mai 2019
    Hallo Herr Kleemann,
    leider hat das auch kein Ergebnis gebracht. Auch nach der Wiederholung aller drei Befehle anch dem Neustart und einem dann durchgeführten Neustart war wieder nur die Dummyausgabe vorhanden.
    Mit freundlichen Grüßen
    Herbert Böckmann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    17:10, 30. Mai 2019
    Hallo Herr Böckmann,

    es handelt sich hier ja um einen Fehler der relativ neu ist, in älteren Versionen von Ubuntu hat es ja funktioniert, es existieren auch Einträge auf Launchpad, so das man hoffen kann, das die Entwickler sich des Problems annehmen und den Fehler bei einem kommenden Update beheben.

    Sie werden wohl so lange damit leben und die beiden Befehle verwenden müssen, wenn Sie den Ton benötigen. Eventuell reicht aber auch der zweite Befehl, was den Aufwand für Sie verkleinern würde, also nur:
    sudo alsa force-reload


    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »