Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Ich hatte TinyWall installiert und musste wegen eines Norton-Problems (nicht alle Updates konnten installiert werden) Norton Internet Security neu installieren. Dabei erhielt ich die Meldung, dass Norton nicht mit TinyWall kompatibel ist. So musste ich TinyWall wieder deinstallieren. Was passt da nicht zusammen?
Geschrieben in: Internetsicherheit 15:57, 21. September 2016
Beitrag teilen:
Antworten (3)
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    19:06, 21. September 2016
    Hallo Herr Neumann,

    Windows hat seit dem Service Pack 1 von XP, also seit rund 15 Jahren eine zuverlässig laufende Firewall, die auch bei der Installation von Software, bei der Freigabe von Dateien, Drucker, Desktop automatisch angepasst wird.

    Daher sind die TinyWall und das entsprechende Stück aus Ihrem Internet Security Packet überflüssig.

    Es gibt eine Ausnahme: Wenn Sie wissen wollen, ob ein Programm eine Internet-Verbindung aufbaut, können Sie sich diesen Vorgang von einer sog. Desktop-Firewall anzeigen lassen. Damit können Sie jedoch in der Regel keine Schadprogramme dingfest machen, weil diese die Desktop-Firewall umgehen können.

    VG
    Norbert Hahn
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    12:49, 22. September 2016
    Hallo Herr Neumann,

    ergänzend zu dem eine Firewall reicht und Norton lässt keine weitere neben sich zu, noch eine Erklärung zu Firewalls allgemein.

    Als Desktop-Firewall werden alle direkt auf dem Rechner laufenden Firewalls bezeichnet. Eine echte Firewall läuft auf einem separaten Rechner und trennt das öffentliche Netz vom Privaten. In jedem Router ist eine eingebaut, nur dies schützt wirklich.

    Eine Desktop-Firewall bietet deshalb wenig Schutz, da Sie ja auf dem Betriebssystem aufsetzt, dies also auch angegriffen werden kann. Man nutzt sie aus zwei Gründen:
    1. Schutz für per Modem direkt am Netz hängenden Rechnern und in fremden Netzen (vor allem wichtig in fremdem WLAN).
    2. Kontrolle der ein- und ausgehenden Daten von installierten Programmen.

    Beides kann die Windows Firewall auch gut. Fremdprogramme lassen oft detailliertere Einstellungen zu und geben auch mehr Informationen über den überwachten Datenverkehr.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    17:50, 22. September 2016
    Hallo Herr Kleemann,

    es ist richtig, dass die FW im Router die Hauptlast der Angriffe aus dem Internet trägt. Leider gibt es in der Software der Router ebenso Sicherheitslücken wie in jedem anderen Betriebssystem auch. Die werden vom Hersteller natürlich auch gestopft und es werden Updates für die Router bereit gestellt.

    ABER: Die muss der Anwender auch einbauen!

    Zumindest bei meiner Fritzbox geschieht dies nicht automatisch und da sie etwas älter ist, kommen die Updates einige Monate verzögert. Daher halte ich die FW auf meinen Rechnern auch aus diesem Grund für wichtig.

    Einen weiteren Grund gibt es, wenn man mehr als einen Rechner hat: Die FW im Rechner verhindert eine Verbreitung von Schadprogrammen im lokalen Netz.

    VG
    Norbert Hahn
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »