Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

mage
VIP
mage
offline
Habe versehentlich in meinem Homeordner die Daten gelöscht - Bilder, Downloads, usw. Versuche mit Testdisk die Daten zu retten - nach Eingabe von Testdisk mit: sudo testdisk wird das Programm angezeigt, dann folgt die Meldung: no found harddisk - was kann ich tun damit die Festplatte und in weiterer Folge dasHomeverzeichnis angezeigt wird, damit ich evtl. noch Daten retten kann

LG Georg
Geschrieben in: Linux 09:47, 24. März 2020
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

18:31, 27. März 2020
Hallo Georg,

Testdisk und auch Photorec können NVMe Platten nicht direkt einbinden. Verwenden Sie folgendes:
sudo photorec /dev/nvme0n1

Mit freundlichen Grüßen
Dirk Kleemann
google icon

Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
Jetzt bewerten

Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (7)
  • Akzeptierte Antwort

    15:42, 24. März 2020
    Hallo Georg,

    haben Sie im Papierkorb nach den Dateien gesucht?

    Welche Linuxdistribution verwenden Sie denn?

    Da Sie im laufenden System Testdisk starten, sollte die Platte gefunden werden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    mage
    VIP
    mage
    offline
    16:59, 24. März 2020
    Ich verwende ubuntu budgie 18.04 - die Daten sind nicht im Papierkorb

    TestDisk 7.0, Data Recovery Utility, April 2015
    Christophe GRENIER <grenier@cgsecurity.org>
    http://www.cgsecurity.org

    TestDisk is free data recovery software designed to help recover lost
    partitions and/or make non-booting disks bootable again when these symptoms
    are caused by faulty software, certain types of viruses or human error.
    It can also be used to repair some filesystem errors.

    Information gathered during TestDisk use can be recorded for later
    review. If you choose to create the text file, testdisk.log , it
    will contain TestDisk options, technical information and various
    outputs; including any folder/file names TestDisk was used to find and
    list onscreen.

    Use arrow keys to select, then press Enter key:
    >[ Create ] Create a new log file
    [ Append ] Append information to log file
    [ No Log ] Don't record anything

    beim markieren von create a new log file kommt die Meldung:

    TestDisk 7.0, Data Recovery Utility, April 2015
    Christophe GRENIER <grenier@cgsecurity.org>
    http://www.cgsecurity.org

    TestDisk is free software, and
    comes with ABSOLUTELY NO WARRANTY.

    No harddisk found

    [ Quit ]

    kann nur diese Option ansteuern - Ausstieg aus Programm mit der Meldung:

    machne@machne:~$ sudo testdisk
    [sudo] Passwort für machne:
    TestDisk 7.0, Data Recovery Utility, April 2015
    Christophe GRENIER <grenier@cgsecurity.org>
    http://www.cgsecurity.org
    machne@machne:~$

    Vielleicht finden wir eine Lösung
    Georg
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    13:45, 26. März 2020
    Hallo Georg,

    da Sie im laufenden System Testdisk starten, kann ich das verhalten leider nicht nachvollziehen. Allerdings ist Testdisk eh das falsche Werkzeug, wenn man Dateien wiederherstellen will. Testdisk kümmert sich um verlorene Partitionen.

    Verwenden Sie das Programm Photorec, das auch im Paket testdisk enthalten ist. Start mit:
    sudo photorec

    Für Photorec gibt es auch eine ausführliche Schritt-für-Schritt Anleitung.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    mage
    VIP
    mage
    offline
    16:06, 26. März 2020
    Einen angeschlossenen USB Stick mit Daten hat photorec gefunden - aber nicht die Festplatte - habe die Festplatte im Dateimanager angezeigt und beim anklicken kommt diese Meldung:
    einhängen des Ortes nicht möglich
    Datei konnte nicht eingehängt werden
    vielleicht ist hier der "Hund" begraben?
    LG Georg
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    16:34, 26. März 2020
    Hallo Georg,

    also handelt es sich gar nicht um die Systemfestplatte sondern um eine zusätzliche? Da würde ich auf den Gedanken kommen, das die Festplatte defekt ist.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    mage
    VIP
    mage
    offline
    16:58, 27. März 2020
    Habe meine externe Festplatte angesteckt und auch eine SHDC Speicherkarte
    Anzeige unter gparted:
    interne Festplatte: /dev/nvme0n1
    externe Festplatte: /dev/sda
    Speicherkarte: /dev/mmcblk0
    unter photorec werden nur die externe Festplatte und die Speicherkarte angezeigt und lassen sich auch bearbeiten. Warum die interne Festplatte nicht angezeigt wird, kann ich nicht verstehen - mit dem Laptop läßt sich ganz normal arbeiten - keine Auffälligkeiten
    LG Georg
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    17:30, 27. März 2020
    Hallo Georg,

    möglicherweise kann Photorec mit einer SSD des Type NVMe nichts anfangen. Schließlich muss das Programm davon ausgehen, dass beliebiges auf der Platte kaputt sein kann, so dass selbst der Typ des Dateisystems nicht mehr stimmt. Es muss sich daher über die Art des Anschlusses zu den Eigenschaften der Hardware durcharbeiten.

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »