Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Guten Tag,

Ich biitte Sie um Hilfestellung für folgendes Problem:

PC-Desktop Windows XP Home Edition
MSI Motherboard all-in-one
AM2 Platform K9AG NEO2-Digital
AMD ATHLON 32bit/Dual Prozessor/ HDD 320GB/RAM 4GB

Nach Deinstallation von der Zusatzgraphiksoftware ATI Cataclyst Control Center(aufgrund Fehlermeldungen bei höherer Bildschirmauflösung "wurde von Datei ATIvag2" ausgelöst)
erscheint nach "Windows XP wird gestartet" schwarzer Bildschirm!

Alle mir bekannten Massnahmen blieben ohnen Erfolg
1.Windows lässt sich nicht im abgesicherten Modus starten-alle anderen Möglichkeiten(zuletzt funktionierende Konfiguration,startprotokolierung,eingabeaufforderung usw.)ebenfalls nicht-kleiner Balken blinkt nur.
2.Original Installations-CD OEM Software zur Reparatur bzw.Neuinstallation wird über Laufwerk nicht erkannt oder nicht sichtbar-davor CD laufwerk funktionstüchtig
3.BIOS Zugriff und Anzeige möglich aber alle Einstellungen wie VGA Monitor aktivieren und load optimized defaults nach Neustart ohne Wirkung-Bildschirm schwarz
Vermutlich habe ich wahrscheinlich aus Versehen den Graphikkarten Treiber mit deinstalliert und/oder wichtige Systemstart Dateien!

Können Sie mir bitte weiterhelfen zwecks weiterem Vorgehen da auch Internetrecherche in Blogs und Foren erfolglos,und PC beruflich benutzt wird.

Danke und freundliche Grüße

Robert Gasch
72762 Reutlingen
Geschrieben in: Windows XP 19:19, 15. September 2018
Beitrag teilen:
Antworten (2)
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    00:30, 16. September 2018
    Hallo Herr Gasch,

    XP bietet nicht viele Reparaturmöglichkeiten. Die besten Möglichkeiten bietet der Start von einer Windows-DVD - was Sie ja beabsichtigen. Wenn nun das DVD-Laufwerk im BIOS nicht angezeigt wird, ist dieses (oder sein Anschluss) kaputt.
    Sie können den Inhalt der DVD auf einem anderen Rechner mit einem geeigneten Programm* als ISO-Datei auf dessen Platte kopieren und die ISO-Datei mit einem geeigneten Programm** auf einen USB-Stick übertragen. Dann sollte der XP-Rechner vom USB-Stick booten, so dass Sie dann XP reparieren können.

    * Zum Extrahieren einer CD oder DVD als ISO-Datei verwende ich unter Windows das Programm imgburn.exe, das Sie von der Seite des Herstellers herunter laden können: http://www.imgburn.com/

    ** Zum Erstellen eines bootfähigen USB-Stick eignet sich das Programm rufus.exe, das Sie vom Hersteller herunter laden können: https://rufus.akeo.ie/

    Es kann sein, dass Sie nach der Reparatur von Windows wieder alle Sicherheitsupdates einspielen müssen. Danach wissen Sie, wozu Sie eine Sicherung des Systems benötigen.

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    17:50, 17. September 2018
    Hallo Herr Gasch,

    speziell vor dem Hintergrund, dass Sie den PC beruflich nutzen, sollten Sie die Gelegenheit nutzen und auf ein aktuelleres Windows-System umsteigen. XP wird schon seit mehr als 4 Jahren nicht mehr mit Sicherheitsupdates versorgt und ist gegenüber Schadprogrammen und Hacker-Angriffen offen wie ein Scheunentor.

    Wenn auch der abgesicherte Modus nicht mehr funktioniert, liegen die Ursachen für das Problem wesentlich tiefer als nur beim Grafiktreiber – der wird nämlich im abgesicherten Modus erst gar nicht geladen. Stattdessen würde dort ein Basis-VGA-Treiber zum Einsatz kommen.

    Insofern meine dringende Empfehlung: Steigen Sie auf einen PC mit Windows 10 um. Um Ihre Daten von der XP-Festplatte zu sichern, bauen Sie die Platte später aus dem alten PC aus, dann in ein USB-Gehäuse ein und schließen Sie sie an Ihren neuen PC an.

    Sofern es sich um einen PC ohne Internetverbindung handelt, auf dem Sie noch alte Windows-Programme mit XP nutzen, würde ich Ihnen wie noha eine Reparaturinstallation empfehlen. Die ist schneller und erfolgversprechender als eine umfangreiche Fehlersuche. Da allerdings das CD-/DVD-Laufwerk zeitgleich mit Windows XP den Dienst eingestellt hat, besteht der Verdacht eines Hardware-Defekts. In dem Fall hilft wirklich nur noch der Umstieg auf einen anderen Rechner.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »