Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Zuerst war Linux prima, aber Windows7 weg. W7 brauchte ich für Karten-Updates von TomTom Navi. Ist Linux nicht kompatibel. Dann für Avira, auch nicht kompatibel. Nach vielen Experimenten kam ich auf W7 zurück, verlor aber Linux.
Da hatte ich auch schon was gespeichert. Wie komme ich auf Linux zurück?
Habe erneut Linux CD bestellt, aber noch nicht erhalten. Wenn ich CD erneut lade, verliere ich die vorher auf Linux gespeicherten Daten?
Gibt es von Linux open Universal-Navigationsgeräte-Software?
Gruß M. Andresen
Geschrieben in: Linux 12:02, 05. November 2018
Beitrag teilen:
Antworten (8)
  • Akzeptierte Antwort

    09:12, 06. November 2018
    Hallo Herr Andresen,

    wir müssen erst einmal sehen, was sich nun auf Ihrem Rechner befindet. Gehen Sie dazu bitte in die Datenträgerverwaltung von Windows und machen Sie ein Bildschirmfoto, das Sie hier rein stellen.

    Vermutlich wurde nur der Bootloader jeweils vom anderen System überschrieben. manchmal befindet sich für Windows kein Eintrag im Linuxbootloader, das kann man aber schnell beheben. Möglich wäre zwar auch ein Eintrag für Linux im Windowsbootloader, besser ist aber Grub 2 von Linux zu verwenden.

    Leider laufen zwar die meisten Navis unter einem Linuxbetriebssystem, die Software der Hersteller ist aber nur für Windows und vielleicht noch macOS. Wenn Sie Windows eigentlich nur noch für das Upgrade benötigen, lohnt sich eine echte Windows Installation nicht mehr. ich empfehle dann die Verwendung von Windows in einer virtuellen Maschine, was mit Virtualbox ganz einfach geht. Voraussetzung ist das der Rechner leistungsfähig genug ist.

    Es gibt Schnittstellen für Navis, die auch mit Open Source Anwendungen unter Linux funktionieren, jedoch ohne die Möglichkeit eines System- oder Kartenupdates. Daher ist so etwas keine echte Lösung.

    Ein Antivirusprogramm für Linux kann Sinn machen, allerdings in erster Linie um zu verhindern, das Viren für Windowssysteme weitergegeben werden. Theoretisch gibt es auch Viren für Linux nur sind dies Denkansätze in Laboren, in freier Wildbahn ist so etwas noch nicht gefunden worden. Durch den anderen Aufbau von Linux ist das System an sich schon besser vor Schadprogrammen geschützt.

    Ein Programmierer von Viren will damit ja Geld verdienen, dazu nimmt er eine Sicherheitslücke auf dem Rechner und nutzt diese aus. Nun hat auch Linux viele Sicherheitslücken, das ist normal bei so komplexen Dingen, aber eine im Linuxsystem gefundene Sicherheitslücke wird schnell geschlossen. Teilweise innerhalb von ein paar Stunden in der Regel aber innerhalb von 1-2 Tagen, nicht nach Wochen oder Monaten wie bei Windows. Ist die Sicherheitslücke behoben, funktioniert der Virus nicht mehr. Dies geht so schnell das der Aufwand der Programmierung nicht lohnt. Daher gibt es keine Viren für Linux.

    Normalerweise reicht da Programm ClamTK aus dem Ubuntu Software Center. Kommerzielle Programme wie Avira Antivir gibt es teilweise auch für Linux, jedoch ist die Installation recht umständlich und sie machen kaum Sinn.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    10:51, 06. November 2018
    Danke für die Antwort. Aber wo finde ich "Datenträgerverwaltung" ?
    Boot? Recover? Suchvorgänge? Systemsteuerung? Alle Systemsteuerungselemente?

    Sie antworteten auf meine älteste Anfrage. Inzwischen wollte ich Wind7 sichern,
    und dann Linux neu installieren. Aber ich weiß nicht, wie ich Wind7 sichern soll.
    Deshalb zögere ich, Linux neu zu installieren. Aber vielleicht finde ich mit Ihnen ja
    auf das verlorene Linux mit Daten zurück?
    Gruß M, Andresen
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    11:20, 06. November 2018
    Auf externer Festplatte (460 GB frei von 549 GB) fand ich :
    ubuntu - 18.04.1 - desktop - amd64 v. 25.9.18 ISO File 1.907.568 KB
    Aber damit kann ich nichts anfangen, weil keine Daten angezeigt werden, wenn
    ich sie anklicke. Gruß M. Andresen
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    14:07, 07. November 2018
    Hallo Herr Andresen,

    die Datenträgerverwaltung von Windows finden Sie in der Systemsteuerung unter Verwaltung - Computerverwaltung.

    Wenn ich weis welche Partitionen auf dem Rechner sind, kann ich Ihnen helfen auf Linux zuzugreifen, so fern es noch vorhanden ist. Ist es vorhanden werden auch die Daten noch da sein.

    Die Datei auf der externen Festplatte ist das Linux Installationssystem als ISO-Datei. Eine ISO-Datei ist ein Datenträgerabbild, hier von einer DVD. Mit ihr lässt sich die DVD erzeugen oder ein Bootfähiger USB-Stick mit Programmen wie Rufus erzeugen. Dann kann der Rechner von dem medium gestartet und Ubuntu installiert werden.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    21:16, 07. November 2018
    Lieber Herr Kleemann, betr. Ihre letzte Antwort:
    Unter Systemsteuerung ist kein "Verwaltung bzw. Computerverwaltung" zu finden.
    betr. Computer > downloads > habe ich auch noch ubuntu 18.4.1 - desktop - amd 64
    angeklickt und dann wurde geladen Ubuntu 18.4.1 L da ist eine Liste mit disk boot dists EFI install isolinux pus pool preseed.. Hatte iinstall angeklickt. Dann wurde gefragt mit welchem Progrmm installiert werden soll aus vorgegebener Liste. Linux war nicht dabei.
    Kann mir das helfen? mit gängigstem Programm? Aber das "install" hatte nur 179 KB.
    Gruß M. Andresen
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    22:40, 07. November 2018
    Hallo Herr Andresen,

    die Plattenverwaltung in Windows können Sie wie folgt starten: Drücken Sie die Windows-Taste+r gleichzeitig. In die folgende Zeile tippen Sie
    diskmgmt.msc
    drücken die Eingabe-Taste und dann bestätigen Sie die Nachfrage nach erhöhten Rechten. Es dauert dann ein paar Sekunden bis sich das Programm mit einem Fenster meldet.

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    22:44, 07. November 2018
    Hallo Herr Andresen,

    Sie können die Installation eines Betriebssystems nicht unter Window starten, sondern Sie müssen im UEFI (früher BIOS genannt) einstellen, dass dieses das System von der DVD startet.

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    16:22, 08. November 2018
    Hallo Herr Andresen,

    die Systemsteuerung von Windows 7 hat zwei verschiedene Ansichten. Einmal Symbol (groß und klein) in dieser Ansicht finden Sie sofort auch den Punkt Verwaltung. Dann gibt es noch die Ansicht Kategorien, die bei Ihnen vermutlich eingestellt ist, hier gehen Sie zum Unterpunkt System und Sicherheit, darin Verwaltung und die Datenträgerverwaltung.

    Wenn man genau weis was man will, ist die Symbolansicht schneller und zielführender. Wie man nicht was man braucht, findet man es in den Kategorien besser.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »