Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Das Notebook hat ca. 82 Windows-Updates gemacht und dabei den üblichen Bildschirmeintrag mit den %-Angaben gezeigt.
Anschließend dann folgende Meldung:
"Die Einrichtung der Updates konnte nicht abgeschlossen werden. Änderungen werden rückgängig gemacht. Schalten Sie den Computer nicht aus."
Dabei wird der im Kreis laufende Punkt gezeigt, so als ob was passieren würde. Nach einiger Zeit schaltet der Energie-Spar-Modus den Bildschirm dunkel. Dabei läuft diese Prozedur schon stundenlang und ich kann den Computer nicht anweitig starten.
Das verwendete Betriebssystem ist Windows 8.1
Was ist passiert und wie komme ich wieder in den Normalbetrieb?
Geschrieben in: Windows 8 12:08, 28. Mai 2015
Beitrag teilen:
Antworten (6)
  • Akzeptierte Antwort

    13:35, 28. Mai 2015
    Guten Tag,

    wenn Ihr Notebook selbst nach Stunden keine Anstalten macht herunterzufahren, müssen Sie in den sauren Apfel beißen und es auschalten. Drücken Sie dazu längere Zeit den Ausschalter.

    Danach sollte Ihr Windows (hoffentlich) wieder starten. Alternativ zum Windows-Update empfehle ich gerne das Update-Paket von Winfuture (http://winfuture.de/downloadvorschalt,3087.html), das macht weit seltener Probleme.

    Beste Grüße
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    offline
    16:03, 28. Mai 2015
    Hallo,

    ich hatte mal ein ähnliches Problem beim Updaten von Vista. Ursache war zu wenig Platz auf der Systempartition. Ich würde dort mal gründlich aufräumen. Dazu mit erhöhten Rechten das Programm cleanmgr.exe starten und zuerst bei Weitere Optionen in der unteren Fensterhälfte (Systemwiederherstellung und Schattenkopien) auf Bereinigen klicken. Anschließend erst auf den Reiter Datenträgerbereinigung gehen.
    Auch sollte man nicht mehr benötigte Programme deinstallieren.

    VG
    Norbert
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    13:30, 14. August 2015
    Dazu muss ich folgendes ergänzen:
    Ich arbeite mittlerweile mit Windows 8.1 auf einem neuen Rechner. Das Laufwerk C: meldet unter Eigenschaften "11,7 GB frei von 149 GB". Das ist sehr knapp!
    Wenn ich aber die Inhalte der Ordner einzeln unter Eigenschaften prüfe, komme ich in Summe nur auf einen belegten Speicherplatz von 20,1 GB (statt 137,3 GB).
    Wie kommt die Differenz zustande?
    Selbst die Bereinigung nach Ihrem Vorschlag brachte keine Lösung. Was kann ich noch tun?
    Danke für die Antwort
    Wolfgang
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    13:52, 14. August 2015
    Guten Tag Wolfgang,

    die Differenz könnte sich aus "Schattenkopien" und anderen versteckten Dateien ergeben.

    Mein Vorschlag: Laden Sie sich die Windows 10-Iso (passend zu Ihrem System 32 / oder 64-Bit herunter). Etwa hier: http://winfuture.de/downloadvorschalt,3226.html

    Dann brennen Sie die ISO mit diesem Tool http://winfuture.de/downloadvorschalt,2907.html auf DVD und machen sie so bootbar.

    Anschließend lassen Sie sie im Laufwerk, starten im laufenden Windows 8.1 über den Explorer die "Setup.exe" auf der DVD und folgen den Anweisungen. Dadurch wird Windows 10 installiert (Upgrade). Der mangelnde Platz auf der Festplatte sollte in diesem Fall keine so große Rolle mehr spielen (hoffe ich).

    Es könnte allerdings knapp werden. Räumen Sie also vorher noch einmal gründlich auf (Papierkorb & Ordner "Downloads" leeren, Festplatte bereinigen etc.)

    Beste Grüße
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    offline
    14:00, 14. August 2015
    Hallo Wolfgang,

    vor der Installation von Windows 10 oder anderen Aktionen würde ich mal das Dateisystem auf Gesundheit hin untersuchen. Dazu die Eingabeaufforderung als Administrator starten, das Fenster lang ziehen und
    chkdsk.exe c:
    eintippen (Leerstelle vor c: beachten) und die Enter-Taste drücken.
    Das Programm läuft dann einige Zeit und schreibt einiges an Meldungen. Die wichtigste davon wäre "Das Dateisystem wurde überprüft. Es wurden keine Probleme festgestellt."
    Diese Satz sollte vor der Zusammenfassung über die Größe des Platzes, Anzahl Dateien usw. stehen.
    Falls das nicht der Fall sein sollte, bitte hier den gesamten Text anzeigen.

    Viele Grüße
    Norbert
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    14:26, 14. August 2015
    Ja, das ist ein guter Tipp.

    Wenn man auf Nummer Sicher gehen will, sollte man zudem:

     - Das Antivirenprogramm deinstallieren
     - Persönlichen Daten sichern

    Dann kann es guten Gewissens mit dem Update losgehen.

    Beste Grüße
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »