Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

josta
VIP
josta
offline
Ich habe UBUNTU neben Windows 7 installiert.
Bevor ich den letzten Linux-Insider erhielt, wo mir davor abgeraten wurde, habe ich UBUNTU 17.04 (nach UBUNTU 16.10) installiert. Seither hatte ich einige mir rätselhafte Abstürze: Weder Tasten noch Maus konnten benützt werden. Ich konnte UBUNTU gar nicht mehr herunterfahren und neu starten.
Auch erstaunlich lange Wartezeiten mit "ergrautem Bildschirm" traten auf, v.a. wenn ich einige Programme gleichzeitig geöffnet hatte. Die Störungen traten oft mit dem Gebrauch von LibreOffice Base und eigenen Makros auf, meist, wenn ich mehrere Anwendungen gleichzeitig geöffnet hatte.
Ich stellte den Computer "per Knopfdruck" ab.
Frage 1: Gibt es eine Tastenkombination oder sonstwie eine bessere Möglichkeit um neu zu starten oder Programme die stecken bleiben zu beenden?
Beim Neustart sah ich auf einem schwarzen Bildschirm, bevor UBUNTU gestartet wurde, viel Meldungen, die aber zu schnell verschwanden. Ich konnte sie nicht lesen.
Frage 2: wie kann ich den Ablauf stoppen um diese Meldungen zu lesen?
Da UBUNTU 17.04 so viele Störungen produziert, möchte ich zur letzten LT zurück.
Frage 3: Wie kann ich wieder zu UBUNTU 16.04 "zurück" aktualisieren?
Besten Dank für Hilfe
Andreas Jost
Geschrieben in: Linux 15:01, 28. April 2017
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

16:42, 28. April 2017
Hallo Herr Jost,

Es gibt verschiedene Probleme mit Ubuntu 17.04, auch bei 16.10 war dies vor allem bei Rechnern mit AMD Grafikkarte der Fall, da AMD die Treiber umgestellt hat und die neuen zuerst nicht verfügbar waren und dann auch Probleme verursachen. Auch andere Dinge funktionieren nicht unbedingt reibungslos, mein Notebook braucht bis zum Start trotz SSD, schnellem Prozessor und Nvidia Grafikkarte über 3 Minuten bis zum Starten. Wieso habe ich auch noch nicht herausgefunden. Mit 16.10 hatte ich hingegen keine Probleme.

Bei ihnen hört sich das ganze nach einem Problem mit dem grafischen System an, daher tippe ich auf eine AMD Grafikkarte. je nach Karte ist dies mit einigen Tricks zu beheben, bei anderen sollte man bei der 16.04 LTS bleiben, die wir ja auch als Grundlage des Linux Insiders verwenden.

Sie können einfach ein Installationsmedium von Ubuntu 16.04 verwenden, das bestehende System wird erkannt und es wird angeboten dort Ubuntu 16.04 unter Beibehaltung der Daten und Einstellungen zu installieren. Auf eine höhere Version ist dies unproblematisch, dein Downgrade ist jedoch mit Risiko verbunden. Sichern sollten Sie hier Homeverzeichnis auf jeden Fall.

Da die grafische Oberfläche hakt, müssen Sie wohl in die Textkonsole gehen, diese erreichen Sie mit der Tastenkombination [Strg]+[Alt]+[F3...F7] mit [Strg]+[Alt]+[F7].geht es zurück in das grafische System.

In der Konsole oder im terminal können Sie unter anderem folgende Befehle zum beenden von Programmen verwenden:
top - Anzeige der laufenden Programme mit ressourcen und PID. Mit Hilfe der PID können die Prorgamme beendet werden.
ps -C - Programmname - Gibt Informationen überein Programm an.
üs -al - zeigt alle laufenden Programme an
kill PID - beendet das Programm mit der angegebene PID
killall prozessname - beendet das Programm mit dem Namen.
reboot - startet rechner neu
shutdown -h now - schaltet Rechner aus.

Die Logdateien finden Sie im Verzeichnis /var/log. Dort ist auch die Datei boot.log, in der diese Meldungen vom Systemstart stehen. Logdateien sind reine Textdateien und können mit einem Editor angesehen werden.

Mit freundlichen Grüßen,
Dirk Kleemann
google icon

Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
Jetzt bewerten

Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (1)
  • Akzeptierte Antwort

    josta
    VIP
    josta
    offline
    09:05, 06. Mai 2017
    Hallo Herr Kleemann,
    Danke für die Infos.
    Da ein Downgrade von 17.04 auf 16.04 mit Risiken verbunden, werde ich 17.04 behalten. Meistens klappt es ja gut. Mit den gelegentlichen Ausfällen kann ich gut noch ein Jahr bis zur nächsten LT-Version leben.
    Ich meine, dass die Probleme nicht an der Grafikkarte liegen. Ich habe auch eine Nvidia-Grafikkarte.
    Besten Dank für Ihre Hilfe.
    Andreas Jost
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »