Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Hallo Forum,
ich weiss nicht ob ich hier in der richtige Abteilung bin!
Mein Problem ist folgendes:
Ich habe ein fast 10 Jahr alter Desktop-PC, der mir noch nie derartige Probleme bereitet hat wie jetzt!
Habe Windows XP Home, 32, mit selbstverständlich SP3.
Habe ihm vom Internet getrennt durch die Verbindung zum Router abzunehmen.
Er hat die letzte Tagen sehr stabil gelaufen, darum meiner Verwunderung!
Wenn ich den PC einschalte, gibt er seine normale Startgeräusche von sich: Lüfter läuft an, die Speicherplatte, er schaltet den angeschlossener Scanner an, die USB-verteiler geht an, etc. Was er nicht macht ist dies wieder zu geben auf den angeschlossener Monitor, der schon einige Jahre an seiner Seite arbeitet und keine Probeme gegeben hat.
Die Schubladen von Brenner lassen sich ein und ausschieben bei Knopfdruck.
Der Monitor funktioniert normal, wenn ich ihm an einer andere PC anschliesse.
Das Verbindungskabel(Beide Stecker werden mit 2 SChrauben fixiert) wechsele ich aus und überzeuge mir das der in Ordnung ist!
Ich bekomme einfach kein Bildsignal von den PC auf den Monitor!
Was muss ich tun, da ich einige wichtige Programme und Ordner auf den PC habe!
Das Betriebssystem ist wie gesagt Win XP und war schon auf den PC aufgespielt durch den Hersteller, ich meine das nennt man OES?
Vielen Dank in Voraus für Eurere Rat. Bin kein Profi, ein ganz normaler leihenhafter Benutzer dieses Mediums!
Mit freundlichen Grüßen, Baallerman
PS: Bin auf Windowsberater, PC-Pannenhelfer und Wissen für Senioren abonniert!
Geschrieben in: Windows XP 16:04, 14. Januar 2015
Beitrag teilen:
Antworten (1)
  • Akzeptierte Antwort

    16:18, 14. Januar 2015
    Hallo,

    wenn die Kabelverbindung zwischen PC und Monitor einwandfrei ist (das haben Sie ja überprüft) und schon nach dem Einschalten des PCs kein Bild erscheint, ist sehr wahrscheinlich die Grafikkarte bzw. der Grafikchip des PCs kaputtgegangen.

    Sollte das der Fall sein, ist der Ersatz aber nicht allzu teuer (ab etwa 35-50 Euro aufwärts, je nach Schnittstelle). Am besten ziehen Sie vor Ort einen kompetenten Helfer hinzu, der gegebenenfalls den Schaden feststellen, die Schnittstelle Ihres PCs identifzieren und eine neue Grafikkarte einbauen kann.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)

    P.S. Bitte vermeiden Sie doppelte Veröffentlichung Ihrer Beiträge. Den zweiten, identischen Beitrag habe ich gerade wieder gelöscht.
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »