Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

ewowi
VIP
ewowi
offline
Lieber Herr Kleemann,
nachdem das wichtigste Problem meiner Frage vom 18.04. gelöst ist, möchte ich ganz gern das auf meiner 500 GB Wechselfestplatte installierte Ubuntu 16.04 korrigieren.
Dazu sollte ich wohl den Umfang der Swap-Partition dramatisch verringern und dafür die freie Partition als /home deklarieren. Wenn beides nicht unbedingt nötig ist, kann ich es auch lassen, aber wenn es mit einfachen Mitteln möglich ist, würde ich es gern "richtig" machen, schon um mich in den Tiefen des Betriebssystems wohler zu fühlen.
Mit freundlichen Grüßen
EWOWI
Geschrieben in: Freeware & Open Source 13:50, 08. Mai 2016
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

ewowi
VIP
ewowi
offline
17:56, 03. Juni 2016
Danke, Herr Kleemann,
mit einigen Schwierigkeiten ist es mir nun gelungen, Ubuntu so, wie ich es wollte zu installieren. Die Schwierigkeiten rühren daher, wenn man als Nutzer jahrzehntelang Windows gewohnt ist und Erklärungen erhält über Ubuntu von einem Fachmann, der es gewohnt ist in "Linux-Kategorien" zu denken, dann erscheinen dem Empfänger seiner Ratschläge die Formulierungen rätselhaft, so dass er Probleme hat, sie sinnvoll auszuführen. Die Installation von Ubuntu ist ja nach erprobten Anweisungen einfach.
Aber das (Neu-)-Partitionieren ist problematisch weil ungewohnt.
Ich habe Ihnen mal im Anhang einen Schritt-für-Schritt-Ablauf aufgeschrieben, der für mich zum Erfolg geführt hat.
Dennoch herzlichen Dank für Ihre Hilfe, Sie haben mich auf die richtige Spur gesetzt.
Mit freundlichen Grüßen
EWOWI
google icon

Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
Jetzt bewerten

Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (12)
  • Akzeptierte Antwort

    11:13, 10. Mai 2016
    Hallo EWOWI,

    Sie können das Tool GParted aus dem Ubuntu Software Center installieren. Einfache ist aber die Verwendung eines Livesystems für die Änderungen, auf diesen ist meist GParted installiert. Sie können auch Ubuntu als Livesystem verwenden, wie wir es in der April Ausgabe vorgestellt haben.

    Dann verkleinern Sie die Swap-Partition 512 MB Größe reichen, falls der Rechner in den Ruhezustand gehen soll (Suspend to Disk) sollten Sie in etwa die Größe des Hauptspeichers +5% nehmen.

    Den freien Platz weisen Sie einer neuen Partition zu mit dem Dateisystem ext4. Danach muss die neue Partition noch als /home eingebunden werden und Ihr altes Verzeichnis muss umziehen, wie dies geht ist in diesem Artikel beschrieben.

    Das Ganze ist etwas komplizierter als eine Installation, bei der direkt die zusätzliche Partition angelegt wird.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    ewowi
    VIP
    ewowi
    offline
    14:50, 14. Mai 2016
    Lieber Herr Kleemann,
    das hat auch bis zur Reduktion der Linux-SWAP-Partition geklappt. (siehe Bildschirmfoto)
    In der Extended Partition sind nun 83 GB als dev/sdb6 frei geworden.
    Hierhin sollte ich wohl das Home-Verzeichnis kopieren.
    Wieder 2 Probleme:
    1. wie kann ich die jetzt ungenutzte Extended-Partition (/dev/sdb6)zu Lasten der nicht zugeteilten Partition erweitern?
    2. zur Kopie des Verzeichnisses "home" muss ich die Konsole benutzen. Wenn ich die nutzen will, muss ich mich anmelden. Mit meinem allgemeinen Anmeldewort befriedige ich das Login-Bedürfnis, aber es wird noch ein Passwort gefordert. Ich habe nie ein solches Passwort festgelegt. aber es wird mir immer wieder das Login als incorrect verweigert.
    Unter Passwörter und Verschlüsselung könnte ich möglicherweise alle Passwörter löschen und bewusst ersetzen. Aber ich fürchte, dann komme ich beim nächsten Ubuntustart bei der Passwortabfrage nicht mehr ins System.
    Was ist zu tun?
    Mit freundlichem Gruß
    EWOWI
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    offline
    21:52, 14. Mai 2016
    Hallo EWOWI,

    Sie können das Verzeichnis /home auch im Terminal kopieren, die Konsole wird dazu nicht benötigt.

    Das Passwort-Problem bei der Konsole hat möglicherweise zwei Ursachen:
    1. Es wird beim Eintippen des Passworts nichts angezeigt, auch keine Platzhalter. Das kann erstens verwirrend sein und zweitens dazu führen, dass man Tippfehler nicht bemerkt.
    2. Es kann sein, dass die Konsole auf amerikanische Tastatur eingestellt ist. Dann sind die Buchstaben y und z vertauscht und mit Ausnahme von Punk und Dollar liegen alle Sonderzeichen auf anderen Tasten: https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:KB_United_States-NoAltGr.svg

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    15:52, 17. Mai 2016
    Hallo EWOWI,

    grundsätzlich müssen Sie zuerst die erweiterte Partition auswählen und dann diese um den unpartitionierten Platz vergrößern. Danach können Sie einer logischen Partition innerhalb der erweiterten Partition den Platz zuweisen oder eine weitere logische Partition anlegen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    ewowi
    VIP
    ewowi
    offline
    16:04, 25. Mai 2016
    Hallo, noha und Herr Kleemann,
    mühsam nährt sich das Eichhörnchen! Jetzt habe ich den bisher nicht zugeordneten Bereich einbezogen in eine Partition , formatiert als ext4. (siehe Bildschirmfoto)
    Hierhin müsste ich das Verzeichnis "home" wohl kopieren.
    home finde ich, wenn ich die Dateien öffne unter "Rechner"
    Meine Vorstellung ist, dieses Verzeichnis "home" zu markieren und mit "Strg C" zum Kopieren bereitstellen, dann unter Datenträger 2, welcher der neugeschaffenen Partition entsprechen dürfte, mit "Strg V" einzufügen.
    Liege ich da verkehrt?
    Mit freundlichen Grüßen
    EWOWI
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    12:05, 27. Mai 2016
    Hallo EWOWI,

    das Homeverzeichnis können Sie nicht einfach im laufenden betrieb und noch dazu angemeldet umziehen. Hierbei müssen doch unter anderem Rechte berücksichtigt werden, auch gibt es bestimmt einige geöffnete Dateien, die nicht kopiert werden können.

    Ich hatte Ihnen in meiner Antwort vom 10.5. einen Link zu einer Schritt-für-Schritt Anleitung gesetzt. Dort ist natürlich nicht die Umpartitionierung erklärt, sondern es geht da los, wo Sie nun sind. Sie haben eine weitere Partition, auf die Ihr Homevrerzeichnis umziehen soll.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    ewowi
    VIP
    ewowi
    offline
    18:08, 28. Mai 2016
    Hallo, Herr Kleemann,
    danke für den Hinweis. Inzwischen ist es mir gelungen, die Konsole zu öffnen.
    Entsprechend den Anweisungen bin ich bis zu dem Punkt gekommen, an dem ich die UUID bestimmt habe. Dann wurde die Anweisung mehrdeutig mit dem Hinweis, die "so bestimmte Identifikationsnummer der Partition muss nun in die /etc/fstab eingetragen werden."
    Hier hätte ich sowohl einen Editor öffnen können, wenn ich gewusst hätte, wie das geht, als auch gemäß den Tipps das alte /home-Verzeichnis über die Live-CD löschen können.
    Ich gehe davon aus, dass ich das alte /home-verzeichnis gelöscht habe.
    Mein aktuelles Problem ist, dass beim Hochfahren von Ubuntu nun nach Eingabe des Passworts der Bildschirm kurz dunkel wird und die Eingabeaufforderung erneut erscheint mit identischen Folgen. Ich komme also nicht mehr ins System. Seltsam ist, dass ich die Konsole weiterhin wie gehabt öffnen kann.
    Erstes Schwierigkeit: Wie komme ich wieder ins System?
    Angeblich kann ich ja gemäß den Tipps fstab auch von der grafischen Oberfläche aus dem Ordner /etc in das Homeverzeichnis kopieren; aber dazu muss ich ja wieder Zugriff auf die grafische Oberfläche haben, und dazu muss ich wieder mit meinem Passwort ins System kommen.
    Jetzt brauche ich Ihre Hilfe recht deutlich.
    Mit freundlichen Grüßen
    EWOWI
    PS: Lieber hätte ich das Problem als gelöst markiert.
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    16:17, 30. Mai 2016
    Hallo EWOWI,

    ich kann leider nicht nachvollziehen was Sie gemacht haben und was dabei erfolgreich war. Neben dem Einhängen der neuen Home-Partition müssen natürlich auch die Daten der alten darauf kopiert werden. Eingehängt haben Sie diese anscheinend nicht, haben Sie die Daten denn kopiert?

    Die Eintragung der UUID in die fstab ist wichtig, Sie hätten dies auch wie im Artikel beschrieben noch in der grafischen Oberfläche machen und dann natürlich den grafischen Editor verwenden können.

    Ich befürchte jetzt haben Sie kein Homeverzeichnis bzw. eines mit falschen / zu wenig Daten und daher können Sie die Oberfläche nicht starten.

    Wie ich ihnen nun aus der Ferne helfen soll, weis ich ehrlich nicht. Sie können ein Livesystem starten und sich die fstab anzeigen lassen, diese schicken Sie mir und ich sehe mal was da nun drin steht. Eventuell finden wir dann noch eine Lösung.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    ewowi
    VIP
    ewowi
    offline
    11:41, 31. Mai 2016
    Lieber Herr Kleemann,
    ich habe dann mal mit cat..... die Kontrollanzeige geöffnet.
    Hier das Ergebnis:
    Konsole
    Eingabe von "cat /etc/fstab" ergab
    #/etc/fstab: static file system information
    #
    Use ‚blkid‘ to print the universally unique identifier for a
    #device; this may be used with UUID= as a more robust way
    #to name devices that work if disks are added and removed. See fstab(5)
    #<file system> <mount point> <type> <options> <dump> <pass>
    # / was on /dev/sdb1 during installation
    UUID= 203…..54 / btrfs defaults, subvol= @ 0 1
    # /home was on dev/sdb1 during installation
    UUID= 203…..54 / btrfs defaults, subvol= @home 0 2
    #swap was on /dev/sdb5 during installation
    UUID= bc5…….8e5 none swap sw 0 0


    Offenbar habe ich fstab zu früh gelöscht mit "rm /etc/fstab"
    Danach habe ich "cp /home/ewowi/fstab /etc/fstab" eingegeben
    Danach "reboot"

    Da ich im Betriebssystem nicht "zu Hause" bin, kann ich die Ausgabe nicht werten.
    So ein Greenhorn wie ich, weiß natürlich nicht, ob es die laufenden Vorgänge einfach abbrechen kann, um in die grafische Oberfläche zu wechseln. Aber ich bin ja bereit, zu lernen.
    Ich gucke mal über das Livesystem und versuche, Ihnen die fstab zu schicken.
    Mit freundlichem Gruß
    EWOWI
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    ewowi
    VIP
    ewowi
    offline
    15:48, 31. Mai 2016
    Der Versuch, fstab zu finden wurde jeweils mit der Meldung quittiert: dass so eine Datei oder Verzeichnis nicht existiere. Es wurden mehrere in weißer Schrift gehaltene Dateien mit dem Namen fstab angezeigt, aber Zugang wurde mit nicht gewährt. Alles allerdings wohl auf dem Livesystem.Auf den Linux Partitionen der Festplatte waren keine Dateien "fstab" zu finden.
    Wenn das bedeutet, dass der einfachere einzuschlagende Weg der ist, Ubuntu neu zu installieren, dann werde ich das wohl tun müssen.
    Kann ich einfach Ubuntu überinstallieren oder muss ich die Festplatte oder die Partitionen vorher formatieren ..... und wie das?

    -Nur durch Fehler lernt man.-
    Freundliche Grüße
    Ewowi
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    ewowi
    VIP
    ewowi
    offline
    13:53, 01. Juni 2016
    Jetzt als letzte mir mögliche Information noch:
    Auf die Eingabe in der Konsole von "whereis /fstab"
    erfolgte die Meldung
    fstab: /etc/fstab /usr/include/fstab.h /usr/share/man/man5 /fstab.5.gz
    es gelingt, in Verzeichnis usr zu wechseln, aber die Datei fstab wird nirgends gefunden.
    So, nun bin ich mit meinem Latein am Ende.
    Als verzweifeltes letztes Mittel bleibt nur noch das Formatieren der gesamten Festplatte und Neuinstallation. Oder? ...und mit welchem Programm?
    Freundliche Grüße
    EWOWI
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    16:47, 01. Juni 2016
    Hallo EWOWI,

    wie bereits erwähnt ist das ganze bestimmt zu reparieren, aus der Ferne kann ich ihnen da aber nur schwer eine Anleitung geben.

    Ich denke eine Neuinstallation ist der einfachste Weg. Sie müssten nur vom Installationsmedium starten.

    Dann wählen Sie den Punkt etwas anderes und können die Partitionen ändern und Ihnen die Mountpunkte zuweisen. Wichtig sidn:

    • Systempartition ab 20 GB, mehr geht natürlich immer. Der Mountpunkt der Systempartition entspricht dem Wurzelverzeichnis root (/), Sie müssten hier also das Symbol / eintragen.
    • Die Homepartition mit dem Mountpunkt /home und dem ext4 Dateisystem.
    • Eine Swap-Partition, dies ist mit der Auslagerungsdatei von Windows zu vergleichen, nur das ein spezielles Dateisystem verwendet wird. Als Dateisystem wählen Sie Swap, einen Mountpunkt benötigen Sie nicht, die Swap-Partition wird von allen installierten Linuxsystemen automatisch erkannt und verwendet. Sie benötigen Sie also nur einmal, auch falls Sie einmal ein weiteres Linux installieren wollen. 512MB reichen schon aus, sinnvoller ist eine Größe von 512MB + Arbeitsspeicher (RAM), so kann das System den Suspend-to-RAM Modus verwenden. Wenn man genug Platz hat, sollte man die doppelte Größe des Arbeitsspeicher verwenden, dies macht das System in einigen Fällen stabiler.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »