Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

gwilli
VIP
gwilli
offline
Sehr geehrtes PC-Pannenhelfer Team,
Bei folgendem Problem ersuche ich um Ihre Unterstützung:
PC: Laptop DELL Precision M4400, Intel core 2 Duo T9600(2,8GHz.=
Memory 4GB, 800MHz DDR“ Dual Channel
320GB HDD ATA SN/ F8WB44J
Betriebssystem: VISTA 64bit
Originale Festplattenaufteilung: C: 264GB Available, 297GB Total, 264GB Free
D: 72MB Available, 100MB Total, 72MB Free
PROBLEM:
Wie bei meinen anderen PC’s wollte ich die Festplatte C: in 2 Partitionen teilen, eine für das Betriebssystem und die Programme und die 2. Für Daten usw.
Mit der Computer-/ Datenträgerverwaltung von Windows funktionierte es nicht (verkleinern von C: war nicht möglich).
Mit einem Zusatzprogramm war es dann doch möglich, jedoch ließ sich der Laptop dann nicht mehr starten:
Es wurden lediglich folgende Programme geladen:
(wollte Sreenshots einfügen, geht aber offensichtlich nicht - kann ich eventuell ein Mail mit disen senden????)


Auch die Systemwiederherstellung und Systemreparatur mit Hilfe der original DVD half nichts, es zeigte sich jedoch, dass das Betriebssystem auf D: ist:

Über die Eingabeaufforderung konnte ich die einzelnen LW ansprechen und feststellen, dass folgende Laufwerke vorhanden sind:
X:


C:


D:



Und E:



Über “DISKPART“ stellt sich Partitionsaufteilung so dar:



Wobei sich das zuvor gesehene LW X: nicht zeigt?
Lt. Obiger Aufstellung (x: dir/p) sollte LW X: ca. 100Mbyte haben.
LW C: hingegen nur ca.49MB

Offensichtlich haben sich durch den Versuch das LW C: zu teilen die LW Buchstaben so geändert, dass auf das Betriebssystem nicht entsprechend zugegriffen werden kann.

Im LW D: befindet sich sowohl ein Verzeichnis “Program Files“ als auch “Program Files <86>“ . “cd Program Files“ funktioniert einwandfrei, jedoch “cd Program Files <86>“ nicht (unzulässige Zeichen). Was ist hier einzugeben? (wollte Programm suchen, mit dem ich die Partitionsteilung durchgeführt habe=.

Welche Lösungen sehen Sie, um das Problem ohne vollkommene Neuinstallation zu lösen?
Kann man die LW Buchstaben entsprechend anpassen??

Mit dem besten Dank für Ihre Bemühungen und Hilfe

Dr. Günter WILHELM
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Geschrieben in: Windows 17:45, 12. Oktober 2015
Beitrag teilen:
Antworten (14)
  • Akzeptierte Antwort

    19:05, 12. Oktober 2015
    Sehr geehrter Herr Dr. Wilhelm,

    Sie können die Bildschirmkopien als Anhang hochladen. Dazu finden Sie unter dem Eingabefeld eine graue Schaltfläche Durchsuchen.

    Ich nehme an, Sie haben mit EaseUS Partition Manager die Partitionierung geändert: http://de.easeus.com/partition-manager/personal.html

    Haben Sie eine Image-Sicherung, also eine aktuelle Kopie der gesamten Festplatte vor der Änderung der Partitionierung? Damit könnten Sie den ursprünglichen Zustand wieder herstellen.

    Die Chancen auf eine Rettung des Systems stehen m.E. nicht gut. Wahrscheinlich haben Sie die neue Partition am Anfang der Festplatte angelegt, über dem Boot-Sektor und allem, was da vorher gespeichert war.

    Ich müsste wissen, welches Programm Sie verwendet haben und welche Funktionen Sie dort in welcher Reihenfolge ausgeführt haben. Vor allem wären aber die Bildschirmkopien hilfreich.

    Sie könnten die Festplatte des Laptops ausbauen (mit Schraube gesicherte Klappe an der Unterseite, gekennzeichnet durch ein Datenspeichersymbol, das wie eine Tonne aussieht), an Ihren Desktop-PC anschließen und dann die Daten darauf sichern. Dann den Auslieferungszustand wieder herstellen und die Daten zurück sichern.

    Ein DELL hat auch eine Recovery-Funktion, doch ob die jetzt noch funktioniert, ist die Frage. Hier ist eine Beschreibung in englischer Sprache: http://www.dell.com/support/contents/us/en/19/article/Product-Support/Self-support-Knowledgebase/software-and-downloads/dell-backup-solutions/Dell-Backup-and-Recovery

    Sobald Sie die Bildschirmkopien hochgeladen haben, melde ich mich wieder.

    Viele Grüße
    Michael Beisecker
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    gwilli
    VIP
    gwilli
    offline
    13:37, 14. Oktober 2015
    Sehr geehrtes PC-Pannenhelfer Team,
    Bei folgendem Problem ersuche ich um Ihre Unterstützung:
    PC: Laptop DELL Precision M4400, Intel core 2 Duo T9600(2,8GHz.=
    Memory 4GB, 800MHz DDR“ Dual Channel
    320GB HDD ATA SN/ F8WB44J
    Betriebssystem: VISTA 64bit
    Originale Festplattenaufteilung: C: 264GB Available, 297GB Total, 264GB Free
    D: 72MB Available, 100MB Total, 72MB Free
    PROBLEM:
    Wie bei meinen anderen PC’s wollte ich die Festplatte C: in 2 Partitionen teilen, eine für das Betriebssystem und die Programme und die 2. Für Daten usw.
    Mit der Computer-/ Datenträgerverwaltung von Windows funktionierte es nicht (verkleinern von C: war nicht möglich).
    Mit einem Zusatzprogramm war es dann doch möglich, jedoch ließ sich der Laptop dann nicht mehr starten: Bild 1
    Es wurden lediglich folgende Programme geladen:
    Bild 2
    Auch die Systemwiederherstellung und Systemreparatur mit Hilfe der original DVD half nichts, es zeigte sich jedoch, dass das Betriebssystem auf D: ist: Bild 3
    Über die Eingabeaufforderung konnte ich die einzelnen LW ansprechen und feststellen, dass folgende Laufwerke vorhanden sind:
    X: Bild 4 - Bild 10
    C: Bild 11
    D: Bild 12 - Bild 13
    Und E: Bild 14
    Über “DISKPART“ stellt sich Partitionsaufteilung dar: Bild 15 - wobei sich das zuvor gesehene LW X: nicht zeigt?
    Lt. Obiger Aufstellung (x: dir/p) sollte LW X: ca. 100Mbyte haben.
    LW C: hingegen nur ca.49MB

    Offensichtlich haben sich durch den Versuch das LW C: zu teilen die LW Buchstaben so geändert, dass auf das Betriebssystem nicht entsprechend zugegriffen werden kann.

    Im LW D: befindet sich sowohl ein Verzeichnis “Program Files“ als auch “Program Files <86>“ . “cd program files“ funktioniert einwandfrei, jedoch “cd program files <86>“ nicht (unzulässige Zeichen). Was ist hier einzugeben? (wollte Programm suchen, mit dem ich die Partitionsteilung durchgeführt habe.
    Welche Lösungen sehen Sie, um das Problem ohne vollkommene Neuinstallation zu lösen?
    Kann man die LW Buchstaben entsprechend anpassen - z.B mit “assign“ ??
    Kann es sein, dass das ehemalige Verzeichnis C: nunmehr das Verzeichnis D. ist und das jetzige Verzeichnis C: das seinerzeitige Verzeichnis D: und das jetzige Verzeichnis X: (das ja als BOOT Verzeichnis gekennzeichnet ist, eigentlich auch Teil vom ehemaligen D: ist und derzeit Teil von C: als Teil der Administrator Einträge????

    Mit dem besten Dank für Ihre Bemühungen und Hilfe

    Dr. Günter WILHELM
    dr.wilhelm@inode.at
    Anhänge:
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    23:56, 14. Oktober 2015
    Hallo Herr Wilhelm,

    vorweg: Welche Fehlermeldung gibt es, wenn Sie versuchen, Ihr System von der Platte zu starten?

    Zu Ihrer Beobachtung:
    Wenn Sie das Windows von der Installations-DVD starten, ist die Zuordnung der Laufwerksbuchstaben eine andere als wenn Sie Ihr Windows von der Platte starten.

    Das Reparatursystem bekommt immer den Laufwerksbuchstaben X:, die Partitionen auf der/den Platten werden einfach durchnummeriert, beginnend mit C:
    Das hat nichts mit dem normalen Betrieb zu tun!

    Im normalen Betrieb ist die 100-MB-Partition die Boot-Partition und diese hat üblicherweise keinen Laufwerksbuchstaben, denn darin gibt es keine Dateien, mit denen der Normalsterbliche etwas anfangen könnte.
    Die Windows-Partition bekommt (seit Windows 7) immer den Laufwerksbuchstaben C:.

    Zum Starten von Windows bis zum Anmeldebildschirm wird kein Laufwerksbuchstabe benötigt!
    Ein Laufwerksbuchstabe wird erst von unsauber geschriebenen Anwendungen benötigt, die nach der Anmeldung gestartet werden. Wenn der Laufwerksbuchstabe falsch sein sollte, würden diese - und nur diese - Programme nicht laufen.

    Weitere Partitionen und Datenträger werden von Windows bei Bedarf mit Buchstaben versorgt - und nur diese können Sie ändern.

    Um aus dem Problem heraus zu kommen, sollten Sie von dem Windows, das Sie von der DVD starten, Ihr uns nicht bekanntes Programm zur Plattenpartitionierung erneut starten und die Sicherung der Partitionstabelle einspielen - vorausgesetzt, das Programm hat eine angelegt. Details sollten Sie in der Beschreibung des Programms finden.
    Alternativ sollten Sie die Komplettsicherung der Platte einspielen.

    Vielleicht hat Herr Beisecker noch eine bessere Idee, insbesondere, wenn er die Fehlermeldung beim Startvorgang mitgeteilt bekommt!

    Viele Grüße
    Norbert Hahn
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    gwilli
    VIP
    gwilli
    offline
    22:32, 20. Oktober 2015
    Leider erscheint nur 1, der letzte, Screenshot.
    Den mit der ersten Fehlermeldung hänge ich nochmals an
    Anhänge:
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    gwilli
    VIP
    gwilli
    offline
    22:33, 20. Oktober 2015
    Anzeige der geladenen Dateien, bevor die Fehlermeldung kommt.

    Wie kann man mehr als 1 Bild hochladen??????????
    Anhänge:
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    23:05, 20. Oktober 2015
    Guten Abend Herr Dr. Wilhelm,

    meinerseits nur ein Hinweis zum Hochladen von Bildschirmfotos (siehe hier) sowie einen Datei-Anhang als "Beweis", dass auch mehrere Anhänge beigefügt werden können.

    Freundliche Grüße
    dieter53
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    gwilli
    VIP
    gwilli
    offline
    10:38, 21. Oktober 2015
    Hallo Dieter53,

    vielen Dank für die prompte Antwort und Hilfestellung.
    Genauso bin ich vorgegangen, aber nur das jeweils letzte Bild wurde dann tatsächlich übertragen, obwohl ich sie alle zuvor extrem verkleinert habe.

    Auch ein neuerlicher Versuch hat nichts gebracht.
    Woran kann das liegen?

    Mit den besten Grüßen

    G. Wilhelm
    dr.wilhelm@inode.at
    Anhänge:
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    13:00, 21. Oktober 2015
    Hallo Herr Dr. Wilhlem,

    Danke für Ihre Rückinfo. Vermutlich gibt es ein Problem (z.B. hier) beim Upload mehrerer Dateien mit Windows Vista (ich hatte letztlich auch mal so ein Problem, welches unter Windows 7 jedoch dann nicht auftrat).

    Freundliche Grüße
    dieter53
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    14:48, 21. Oktober 2015
    Hallo den Lesern und Antwortwilligen

    im Auftrag von Herrn Dr. Wilhelm veröffentliche ich hier seine für ihn nicht uploadbaren Bildschirmfotos und dazu verfassten Kommentartext:

    PROBLEM:
    Wie bei meinen anderen PC’s wollte ich die Festplatte C: in 2 Partitionen teilen, eine für das Betriebssystem und die Programme und die 2. Für Daten usw.
    Mit der Computer-/ Datenträgerverwaltung von Windows funktionierte es nicht (verkleinern von C: war nicht möglich).
    Mit einem Zusatzprogramm war es dann doch möglich, jedoch ließ sich der Laptop dann nicht mehr starten: Bild 1
    Es wurden lediglich folgende Programme geladen:
    Bild 2
    Auch die Systemwiederherstellung und Systemreparatur mit Hilfe der original DVD half nichts, es zeigte sich jedoch, dass das Betriebssystem auf D: ist: Bild 3
    Über die Eingabeaufforderung konnte ich die einzelnen LW ansprechen und feststellen, dass folgende Laufwerke vorhanden sind:
    X: Bild 4 - Bild 10
    C: Bild 11
    D: Bild 12 - Bild 13
    Und E: Bild 14
    Über “DISKPART“ stellt sich Partitionsaufteilung dar: Bild 15 - wobei sich das zuvor gesehene LW X: nicht zeigt?
    Lt. Obiger Aufstellung (x: dir/p) sollte LW X: ca. 100Mbyte haben.
    LW C: hingegen nur ca.49MB

    Offensichtlich haben sich durch den Versuch das LW C: zu teilen die LW Buchstaben so geändert, dass auf das Betriebssystem nicht entsprechend zugegriffen werden kann.

    Im LW D: befindet sich sowohl ein Verzeichnis “Program Files“ als auch “Program Files <86>“ . “cd program files“ funktioniert einwandfrei, jedoch “cd program files <86>“ nicht (unzulässige Zeichen). Was ist hier einzugeben? (wollte Programm suchen, mit dem ich die Partitionsteilung durchgeführt habe.
    Welche Lösungen sehen Sie, um das Problem ohne vollkommene Neuinstallation zu lösen?
    Kann man die LW Buchstaben entsprechend anpassen - z.B mit “assign“ ??
    Kann es sein, dass das ehemalige Verzeichnis C: nunmehr das Verzeichnis D. ist und das jetzige Verzeichnis C: das seinerzeitige Verzeichnis D: und das jetzige Verzeichnis X: (das ja als BOOT Verzeichnis gekennzeichnet ist, eigentlich auch Teil vom ehemaligen D: ist und derzeit Teil von C: als Teil der Administrator Einträge????
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    14:58, 21. Oktober 2015
    Nachtrag zu vorgenanntem Beitrag:

    Die hier noch folgenden Fotos ließen sich sich im vorgenannten Beitrag nicht als weitere Anhänge speichern, daher dieser Nachtrag.

    dieter53

    Nachtrag:
    Aufgrund unzulässiger Dateigrößen waren die 3 Originaldateien nicht uploadbar. Ich habe sie mit IrfanView 'verkleinert', so dass Sie zwecks Sachverhaltsbeurteilung nunmehr zur Verügung stehen.
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    15:24, 21. Oktober 2015
    Guten Tag an alle,

    ich hatte ja auf Grund der Beschreibung schon die Bedeutung der Laufwerksbuchstaben erklärt - allerdings übersehen, dass in der ersten Anfrage Vista als Betriebssystem erwähnt wurde. Dieses hat aber keine 100-MB-Boot-Partition wie in den Bildschirmfotos gezeigt, denn diese kam erst mit Windows 7. Oder irre ich mich da?

    Leider ist es egal, welches Betriebssystem kaputt ist...

    Noch ein Hinweis:
    Die Klammern bei Program Files (x86) sind runde Klammern - nur bei dem verwendeten Font schlecht als solche zu erkennen. Die spitzen Klammern bei <DIR> sehen im Bildschirmfoto geringfügig spitzer aus.

    Leider habe ich keine Ideen, was bei der Änderung der Partitionierung zerschossen wurde. Ich kann nur erklären, was bei eine Verkleinerung einer Partition kaputt gehen könnte:
    In einer Partition liegen die Dateien nicht dicht gepackt neben einander, sondern es gibt Lücken dazwischen. Diese entstehen, wenn Dateien gelöscht oder beim Programmlauf von Defrag verschoben werden. Daher können auch Dateien an Stellen liegen, die nach dem Verkleinern einer Partition dann außerhalb liegen - es sei denn, dass das Programm bei der Partitionierung die Dateien an ein unkritische Stelle verschiebt.
    Nun kann man aber nicht alle Dateien verschieben - im laufenden System können offene Dateien nicht verschoben werden. Wenn man mit einem extra Betriebssystem bootet, kann ein Verschieben von Dateien diese unbrauchbar machen, wenn diese Adressen relativ zum Anfang der Partition beinhalten.
    Es hat schon seinen Grund, dass Windows eine Verkleinerung der Systempartition mit Bordmitteln nicht gestattet.

    Viele Grüße
    Norbert
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    09:42, 22. Oktober 2015
    Sehr geehrter Herr Dr. Wilhelm,

    eine Boot-Partition kann bei jedem Windows vorhanden sein, es gibt sie also nicht erst ab Windows 7 oder Vista. Hier ein paar Hintergrundinformationen, die Windows allein betreffen (in Multiboot-Umgebungen mit Linux und anderen Betriebssystemen sieht es anders aus):

    http://www.wintotal.de/das-raetsel-der-100-mbyte-partition-von-windows-7/


    Den Bildern nach zu urteilen, bootet Windows ja anscheinend. Es ist also vorhanden und die Systemdateien werden auch gefunden. Der Fehler sagt lediglich, dass der Treiber wdf01000.sys im System32-Ordner fehlt oder defekt ist. Dieser könnte aus einer Datensicherung wieder in den Ordner kopiert oder Windows über die Reparaturoptionen der Setup-DVD repariert werden. Das sollte auch diesen Treiber einschließen.

    Merkwürdig für mich ist nur:

    1. Der wdf01000.sys-Fehler tritt häufig nach einer Hardware-Veränderung auf. Davon ist mir bis jetzt aber nichts bekannt.

    2. Die 100-MB-Partition wird normalerweise nicht als Laufwerk erkannt und daher auch nicht mit Laufwerksbuchstabe angezeigt. Hier vermute ich eine Veränderung durch den Partition-Manager. Wurde vielleicht ursprünglich versucht, diese Partition zu verkleinern?

    3. Sie erwähnen einen Programs (x86)-Ordner. Dieser ist bei einem 64-Bit-System normal. Auf den späteren Bildern sehe ich jedoch nur einen Programs-Ordner. Wo ist der x86-Ordner hin? Wurde möglicherweise eine Reparatur mit einer Setup-DVD für ein 32-Bit-Windows durchgeführt? Das so etwas möglich ist, kann ich mir allerdings nicht vorstellen, das würde sicher eine Fehlermeldung auslösen.

    Woher stammt die verwendete Setup-DVD? Wurde diese mit dem Rechner geliefert oder stammt sie von einem anderen Rechner?

    Derzeit sehe ich nur noch folgende Rettungsmöglichkeiten:

    1. Systemreparatur mit der zugehörigen Setup-DVD (falls eine andere verwendet wurde).

    2. Das schon erwähnte Recovery von Dell, das allerdings womöglich den PC in den Auslieferungszustand versetzt, bei dem alle nicht vorinstallierten Programme und vor allem Dateien fehlen. Zuvor sind also die Daten zu sichern.

    3. Komplette Neuinstallation von Windows Vista.

    Der verwendete Partitions-Manager wird das System nicht mehr retten. Die 100-MB-Partition und die Systempartition sind ja noch da. Falls bei dem Verkleinern der Systempartition Windows beschädigt wurde, wird der Partitions-Manager das nicht rückgängig machen.

    Ein solcher Fehler beim Verkleinern ist jedoch sehr selten. Ich habe schon bei einer sehr großen Anzahl von PCs mit Partition-Managern Partitionen verkleinert oder auch zusammengeführt. Nie ist ein vergleichbarer Fehler aufgetreten. Das wäre nur beim Ausschalten des PCs, einem Absturz mitten in der Neuorganisation der Partition oder bei einem Stromausfall denkbar.

    Dennoch kann es immer bei Änderungen an den Partitionen zu Fehlern kommen und eine vorherige Image-Sicherung (Kopie des Datenträgers) gehört daher zu den auf jeden Fall vorzunehmenden Vorsichtsmaßnahmen. Eine aktuelle Datensicherung sollte ohnehin wenigstens wöchentlich durchgeführt werden. Die Festplatte kann ja täglich wegen einem technischen Defekt ausfallen und dann sind die Inhalte bestenfalls noch durch ein Datenrettungslabor (Kosten ab 800 € aufwärts) zu retten.

    Mit freundlichen Grüßen
    Michael-Alexander Beisecker
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    gwilli
    VIP
    gwilli
    offline
    15:23, 23. Oktober 2015
    zuerst vielen Dank an Norbert für den Hinweis bzg. der Klammern - das war es und
    an Dieter 53 für das Hochladen der Bilder. Habe es diesmal mit Google Chrome versucht und siehe da, da funktioniert es.

    Auch Ihnen Herr Beisecker vielen Dank für dei ausführliche Analyse.
    Zu Pkt. 1.: Weitere Untersuchungen haben ergeben, dass sich der Treiber wdf01000.sys im Verzeichnis X:\windows\System32\drivers befindet (Bild 16); während sich alle Startdateien die bis zur Fehlermeldung geladen werden auf D:\windows\System32\drivers befinden.

    Zu Pkt. 3.: Der Ordner “Programs Files (x86) “-befindet sich zusammen mit dem Ordner “Programs Files“ auf D:\ (Bild 13), ein weiterer Ordner “Programs Files“ findet sich auf
    X:\ (Bild 4).
    Die Reparaturversuche wurden mit der Original Setup-DVD durchgeführt, die mit dem Rechner geliefert wurde. Dies hat zu den Meldungen lt. Bilder 17 bis 19 geführt.

    Könnte man entweder nur den Treiber wdf01000.sys oder gleich alle Inhalte der einzelnen Unterordner von X:\windows\ in das entsprechende Verzeichnis auf D:\ kopieren??
    Irgendwie scheint es, dass das Betriebsystem aufgesplittet wurde.
    Welche Bedeutung haben die Inhalte von Laufwerk C:\

    Nochmals vielen Dank für alle möglichen Hilfestellungen.

    G. Wilhelm
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    23:57, 24. Oktober 2015
    Guten Tag Herr Dr. Wilhelm,

    Vorausgesetzt, die Windows-DVD passt überhaupt zu Ihrem System auf der Platte, dann...
    ... können Sie die beiden Dateien wdf01000.sys und WdfLdr.sys von X:\windows\System32\drivers\ nach d:\windows\System32\drivers kopieren, um die vorhandene kaputte wdf01000.sys zu ersetzen. Die Datei WdfLdr.sys muss ebenfalls ersetzt werden, da beide zusammen hängen und seit dem Erstellen der Windows-DVD schon mehrfach aktualisiert wurden.
    Allerdings sollten Sie keinesfalls alle Dateien in d:\windows\System32\drivers ersetzen, da mehrere davon bei einem Windows-Update aktualisiert wurden und dann nicht mehr zum System passen.

    Falls das System anschließend wieder startet, sollten Sie mit dem Befehl
    sfc.exe /scannow
    alle Dateien auf Fehler prüfen und aktualisieren.

    Viel Glück
    Norbert Hahn
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »