Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

ewowi
VIP
ewowi
offline
Lieber Herr Kleemann,
ich komme zurück auf meine Anfrage vom 13.04.
Inzwischen habe ich mir Ubuntu 16.04 heruntergeladen und, da USB 3 noch nicht stabil verträglich sein soll, auf einer 3. Festplatte (Wechselfestplatte) installiert.
Mein erster Fehler, ich habe den freien Speicherplatz nicht als \home angemeldet; vergessen!
Aber Ubuntu läuft, wenn ich die Wechselfestplatte booten lasse. Also o.K.
Zweiter Fehler, die bisherige Festplatte, auf der meine Daten gespeichert werden, ist verschwunden, somit alle meine Daten nicht mehr greifbar. Katastrophe!
In der Computerverwaltung ist diese Festplatte offenbar jetzt als "0" geführt mit Angabe ihrer Größe aber als nicht zugeordnet qualifiziert.
Wie kann ich sie wieder einbinden, sodass Win7 und Ubuntu darauf zugreifen können?
Oder muss ich die Recover-Funktion von Akronis bemühen?
Da habe ich auf einer externen Festplatte Systemfestplatte C und Datenfestplatte E gemeinsam durch Backup gesichert.
Wenn ich Recover aktiviere, wird dann sowohl die funktionierende Festplatte C als auch die verschwundene Festplatte E wieder hergestellt?
Ich tue lieber nichts, bevor ich etwas Falsches tue.
Für Hilfe immer dankbar
EWOWI
Geschrieben in: Linux 18:04, 27. April 2016
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

ewowi
VIP
ewowi
offline
13:35, 08. Mai 2016
Lieber Herr Kleemann,
voller Erfolg! Ich weiß nicht genau wie, aber es hat funktioniert.
Nach Öffnen des Programms mit testdisk /dev/sda wurde eben diese sda angeboten.
Im weiteren Verlauf wurde diese Festplatte durch folgenden Eintrag charakterisiert:
>* HPFS - NTFS 0 32 33 121601 25 24 1953519616
Ich ersetzte das Sternchen, wie angegeben mit den Pfeiltasten durch "P" und verließ dann das Programm. Wahrscheinlich hätte ich hiernach schon mal gucken können, ob eine weitere Festplatte erkannt worden ist. Tat ich nicht, sondern ich startete das Programm noch einmal ganz von vorn. Es kam wieder die Meldung:
>* HPFS - NTFS 0 32 33 121601 25 24 1953519616
Ich klickte mich wieder durch bis gegen Ende des Programms, wo ich dann "deeper search" aktivierte. Als das nach etwa 3 Stunden beendet war, verließ ich das Programm, beendete Ubuntu und lud Win 7 neu.
Die "verlorene" Festplatte war vollständig wieder da, allerdings mit neuer Kennzeichnung "D" statt früher "E".
Beim nächsten Ubuntu-Start bemerkte ich, dass auch in Ubuntu eine neue Festplatte mit den "verlorenen" Daten vorhanden war.
Herzlichen Dank
EWOWI
google icon

Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
Jetzt bewerten

Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (13)
  • Akzeptierte Antwort

    19:04, 29. April 2016
    Hallo EWOWI,

    ohne die genaue Aufteilung zu kennen, wage ich nicht Ihnen Tipps zu geben was was ist und wie Sie darauf zugreifen können.

    Wenn Sie mit Acronis gesichert haben, sollte es möglich sein damit den Ausgangsursprung wiederherzustellen, also beide Partitionen zurück zu schrieben, auch nur eine wäre möglich. vermutlich ist von vorne anzufangen der sicherxste Weg.

    Ansonsten öffnen Sie bitte ein Terminalfenster mit [Strg]+[Alt]+[t] und geben Sie folgenden Befehl ein:
    sudio fdisk -l (kleines L, nicht großes i)

    Die Ausgabe stellen Sie hier ein.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    ewowi
    VIP
    ewowi
    offline
    12:02, 30. April 2016
    Lieber Herr Kleemann,
    danke bis hierher.
    Die 3 Bildschirmfotos zeigen die 3 Festplatten. von der einen kann ich Linux booten, von der anderen Win 7 und die 3., Datenfestplatte, im Windowsexplorer einmal mit E bezeichnet, enthält meine Daten und ist in Win 7 und Linux nicht mehr erreichbar.
    Hilft es Ihnen? --und mir?
    Mit freundlichen Grüßen
    EWOWI
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    ewowi
    VIP
    ewowi
    offline
    12:02, 30. April 2016
    Lieber Herr Kleemann,
    danke bis hierher.
    Die 3 Bildschirmfotos zeigen die 3 Festplatten. von der einen kann ich Linux booten, von der anderen Win 7 und die 3., Datenfestplatte, im Windowsexplorer einmal mit E bezeichnet, enthält meine Daten und ist in Win 7 und Linux nicht mehr erreichbar.
    Hilft es Ihnen? --und mir?
    Mit freundlichen Grüßen
    EWOWI
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    ewowi
    VIP
    ewowi
    offline
    13:23, 30. April 2016
    Lieber Herr Kleemann,
    als Zusatzinfo noch der Hinweis im beiliegenden Foto, SMART sei wohl nicht aktiviert.
    EWOWI
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    ewowi
    VIP
    ewowi
    offline
    15:31, 01. Mai 2016
    Und noch eine Information:
    Unter Win 7 erscheint weder die ehemalige Festplatte "E" im Explorer noch die jetzige Festplatte, die das Linux-system beherbergt.
    Hat das vielleicht etwas zu tun mit der Reihenfolge des Ansprechens im Bootverfahren?
    Mit freundlichem Gruß
    EWOWI
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    18:44, 01. Mai 2016
    Hallo ewowi,

    Windows kann nur Partitionen anzeigen, dessen Dateisysteme von Windows unterstützt sind. Das ist bei Partitionen mit Linux nicht der Fall. Weil Windows damit nichts anfangen kann, gibt es natürlich auch keinen Laufwerksbuchstaben dafür.

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    16:27, 02. Mai 2016
    Hallo EWOWI,

    fdisk zeigt, das Sie eine zweite Festplatte sdc mit zwei Partitionen im NTFS Format im Rechner haben, dies werden die gesuchten Festplatten sein. Unter Linux finden Sie diese als Datenträger, sie können per Doppelklick geöffnet werden.

    Allerdings scheint es sich dabei nur um die große Windows Systempartition zu handeln und eine kleine Bootpartition.

    Die andere Festplatte sdb ist für Linux aufgeteilt, allerdings etwas merkwürdig, Sie haben einmal die Systemfestplatte mit 186 GB und eine Swap-Partition mit 93 GB. Letzteres ist viel zu viel. Man nimmt 512 MB + Ram Größe, wenn der Rechner die Funktion Suspend to Disk einsetzen soll. Wieso haben Sie dies so vorgenommen?

    Eine reine Datenfestplatte/partition scheint nicht zu existieren.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    ewowi
    VIP
    ewowi
    offline
    20:31, 02. Mai 2016
    Lieber Herr Kleemann,
    die Festplatte sdc ist tatsächlich die Windows Systemplatte, die ich auch in Win 7 öffnen kann.
    sda ist die "verschwundene" Datenfestplatte, die ich unter Win7 nicht mehr finde und nicht öffnen kann. Sie hatte im Explorer den Buchstaben "E" und hieß "Daten". Da waren alle Daten drauf und eigentlich hoffe ich, dass sie immer noch drauf sind.
    Denn diese Platte wird doch bei der Ubuntu-Installation nicht formatiert worden sein?
    Denn dann müsste ich sie ja irgendwie wieder auf NTFS formatieren, wenn sie erkannt werden soll, und danach müsste ich über "Acronis" versuchen, die Daten wieder aufzuspielen.
    Bei der Linux-Festplatte würde ich dann gern noch die Swap-Partition nachträglich verkleinern und die dann verbleibende Festplattenkapazität mit /home für Linux nutzbar machen.
    Im Zweifel würde ich die Linux-Festplatte noch einmal Formatieren und Ubuntu erneut, aber richtig aufspielen.
    Sehr wichtig ist mir im Augenblick, dass ich meine Windows Datenfestplatte "E" wieder zur Verfügung bekomme.
    Mit freundlichem Gruß
    EWOWI
    PS: unter Windows habe ich den Teamviewer installiert, evtl. könnte über Ferneingriff ja das, was unter Windows zu ändern ist, damit geändert werden.
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    22:49, 02. Mai 2016
    Hallo ewowi,

    die Platte sda hat keine Partitionen mehr und daher sind derzeit die Daten nicht zugänglich. Nun wird ja die Partitionstabelle nicht so ohne weiteres überschrieben, so dass ich frage möchte, ob Sie bei der Installation von Linux bei der Frage, wohin der Boot-Lader installiert werden soll, möglicherweise sda angegeben hatten.
    Kann das sein?
    Von welcher Platte bootet das UEFI (BIOS)?

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    ewowi
    VIP
    ewowi
    offline
    14:50, 03. Mai 2016
    Hallo noha,
    vielleicht machen "viele Hände schnell ein Ende" oder aber "viele Köche verderben den Brei". Aber Informationen können ja nicht schaden.
    Das BIOS bootet standardmäßig von CH 3 M. dann startet Win 7.
    Um Linux zu booten muss ich über F 12 aktiv CH 1 S. anwählen.
    Wähle ich CH0 M. an, dann geschieht gar nichts, nur der Mauspfeil ruht schließlich in der Mitte des Bildschirms.
    Dass ich bei der Installation möglicherweise sda als Ort der Installation des Bootladers angegeben habe, kann ich nicht ausschließen, da die empfohlene Vorgehensweise offenbar nicht von der Existenz einer Platte sdc ausgeht.
    Sehr wichtig ist für mich tatsächlich, dass ich wieder Zugriff zu meinen Daten bekomme, wenn das mit einfachen Mitteln möglich iat, dann bin ich zufrieden, sonst muss ich eben das Wagnis eingehen sda = CH 0 M zu formatieren und darauf vertrauen, dass ich über Acronis oder die Imageerstellung unter Win 7 (Gemeinsam C und E) zum Erfolg komme.
    Danke für das Hilfsangebot! Ich werde aber auch den Kommentar von Herrn Kleemann abwarten.
    Mit freundlichen Grüßen
    EWOWI
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    11:46, 04. Mai 2016
    Hallo EWOWI,

    die Festplatte hat wie Herr Hahn angemerkt hat keine Partitionstabelle mehr. Wieso kann man schlecht nachvollziehen, möglich wäre auch ein defekt. Selbst wenn der Bootloader hier installiert worden wäre, würden die Partitionen nicht verändert worden sein. Es handelt sich dabei ja nur um einen kleinen Eintrag im MBR mit dem der eigentliche Bootloader von der Linuxsystemplatte gestartet wird.

    Wenn Sie die Daten mit Acronis erstellt haben, können Sie diese auch auf die Platte sda zurückspielen. Sie können aber auch das Programm Testdisk unter Ubuntu (Software Center) installieren. Testdisk untersucht festplatten und versucht den MBR wieder herzustellen, wenn dort wieder die Einträge der alten Partitionen vorhanden sind, sind auch die Daten noch da.

    Eine Anleitung zu Testdisk finden Sie in der Linux Insider Sonderausgabe September 2015. Sie können alle älteren Ausgaben von Linux-Inside, aus dem Archiv unserer Webseite kostenlos im PDF-Format herunterladen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    ewowi
    VIP
    ewowi
    offline
    18:12, 05. Mai 2016
    Lieber Herr Kleemann,
    den Versuch mit TestDisk halte ich für sehr viel versprechend. Ich habe nun Ubuntu 16.04. Da ist kein "TestDisk" im Angebot der Softwareanwendungen. Also entfällt die Installation.
    Nach den Anweisungen des Pannenhelfers von Mai/Juni 2009 / 007 versuchte ich, mir
    das Programm herunterzuladen, aber es waren so viele unterschiedliche Parameter zu beachten, dass ich nicht sicher war, ob ich die richtige Auswahl treffen würde.
    Wird "TestDisk" von Ubuntu wieder angeboten werden?
    Andere Möglichkeit wäre tatsächlich, der Versuch, über die Acronis Rettungs-CD die Daten auf die Datenfestplatte sda zu überspielen. Findet Acronis die Linuxbezeichnung?
    Mit freundlichem Gruß
    EWOWI
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    12:04, 06. Mai 2016
    Hallo EWOWI,

    das Ubuntu Software Center zeigt nicht alle installierbaren Pakete an, entweder Sie installieren mit Synaptic eine weitere grafische Oberfläche oder installieren Testdisk über das Terminal mit folgendem Befehl:
    sudo apt-get install testdisk


    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »