Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Nach dem anscheinend erfolgreichen BIOS-Update bootet der PC nicht mehr.

Es handelt sich um folgendes Gerät:
MEDION-PC MS 7366, gekauft 2009
Gerätenummer: 14712060030588
Altes BIOS: A7366 MLN.407 10/14/2009

Ich habe das neue BIOS unter WINDOWS 7 geflasht wie beschrieben. Es lief erfolgreich durch (Meldung -Done-).
In diesem DOS-Fenster danach hieß es, dass der Computer neu gestartet wird. Der Computer wurde heruntergefahren, aber startete nicht mehr.

Nach dem Einschalten blieb der Bildschirm schwarz. Der CPU-Lüfter lief an.
Den Geräuschen nach wurde das DVD-Laufwerk angesprochen (Selftest?).

Beim Anruf bei der MEDION-Hotline sagte mit der Mitarbeiter, dass ich den Stromstecker am Netzteil abziehen sollte und dann den PC-Einschalter mindestens 20 Sekunden gedrückt halten sollte.
Danach Netzkabel einstecken und PC einschalten. - Kein Ergebnis - alles wie vorher.
Darauf sagte mir der MEDION-Mitarbeiter, dass ich jetzt nur noch den PC zur Reparatur einschicken könnte.

Nun habe ich im PC-Pannenhelfer nach geschlagen.
Unter dem Kapitel BIOS - B475 versuchte ich mit dem entsprechenden Tip zur Tastenkombination bei AMI-Bios: Entf + F1 das BIOS zu starten - ohne Erfolg.

Als nächstes habe ich den Jumper auf dem Motherboard umgesteckt um die Werkseinstellung zu aktivieren. Wieder zurückgesteckt und versucht zu starten - ohne Erfolg.

Nun weiß ich nicht mehr weiter.

Gibt es noch weitere Tips oder Tricks die weiterhelfen könnten?

Mit der Bitte um Ihre Antwort verbleibe ich,
mit freundlichen Grüßen
Heinz Walz
Geschrieben in: PC-Hardware 20:02, 22. Februar 2015
Beitrag teilen:
Antworten (1)
  • Akzeptierte Antwort

    14:27, 23. Februar 2015
    Hallo Herr Walz,

    wenn das Flashen des BISO schief geht, hat man nur wenig Möglichkeiten daran etwas zu ändern. Mehr als durch Überbrückung am Mainboard die Werkseinstellungen zurücksetzen ist leider nicht möglich. Nun muss jemand den Chip mit dem BIOS austauschen und einen funktionierenden einbauen, dies können nur Fachwerkstätten.

    Vielleicht haben Sie in der Nähe einen PC Händler, der dies kann. Hier bieten sich kleinere Läden an größere Ketten machen so etwas selten. Die andere Alternative ist das Einschicken zum Hersteller.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »