Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

gupki
VIP
gupki
offline
Hallo Hr. Beisecker,
als langjähriger Leser und Nutzer Ihres PC-Pannenhelfers habe ich Ihre letzten Beiträge, in denen es u.A. auch darum ging, die Qualität des Defenders zu bewerten, so verstanden, dass man andere Virenschutzprogramme nicht mehr wirklich braucht, sondern sich auf den Defender weitgehend verlassen kann. Das habe ich auch getan, mich von Avira Pro verabschiedet und stelle nun aber fest, dass sich mein Windows teilweise sehr stark verlangsamt hat und jetzt im Hintergrund ein Prozess Antimalware Service Executable läuft. Unter diesem Link zu Emisoft bin ich zur wahrscheinlichen Ursache fündig geworden. Meine Frage, was halten Sie von diesem Beitrag und von den Lösungen von Emisoft und ich hätte mir natürlich auch gewünscht, etwas über solche Nebeneffekte vom Defender informiert zu werden.
Vorab schon mal besten Dank und beste Grüße,
Peter
Geschrieben in: Sicherheit 12:45, 29. März 2019
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

20:03, 31. März 2019
Hallo Peter,

ja mit der Festplatte haben Sie mich erwischt, ich verwende seit Jahren SSDs zumindest für das Betriebssystem. Wenn dann die Daten Festplatten etwas ausgelastet sind, merkt man das so nicht.

Und da ein selten genutzter Rechner die automatischen Aufgaben nicht erfüllt hat, kommt dann bei jedem Start der vollständige Scan des Windows Defenders.

Wenn ein Netzlaufwerk mit dem Laufwerksbuchstaben eingebunden wird, scannt der Defender dies automatisch mit. Dies macht ja wenig Sinn, da die Daten seltener verändert werden und ja bereits auf dem normalen Rechner untersucht wurden.

Sie können beim Windows Defender unter "Einstellungen für Viren-& Bedrohungsschutz", festlegen, was untersucht werden soll. In der Rubrik "Ausschlüsse" können Sie das NAS Laufwerk ausschließen.

Mit freundlichen Grüßen
Dirk Kleemann
google icon

Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
Jetzt bewerten

Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (4)
  • Akzeptierte Antwort

    19:01, 29. März 2019
    Hallo Peter,

    auch ich verwende seit Windows 10 keine zusätzliche Sicherheitssoftware mehr und kann die Verlangsamung nicht nachvollziehen. Der Prozess Antimalware Service Executable hat meist 0 % CPU Auslastung in Ausnahmefällen geht es mal auf 1 % hoch, aber auch dies spürt man nicht.

    Ohne zusätzliche aufgepfrofte Sicherheitssoftware ist der Rechner deutlich weniger belastet. Auch wenn dies im Fall meines Desktops nicht bemerkbar ist, aber am Notebook ist der Unterschied deutlich spürbar.

    Möglich wäre bei ihnen der Befall mit einer Malware, wodurch der Prozess ständig zu tun hat, auch wenn es sonst keine Meldung gibt. Dies gibt Emisoft ja als Lösung 4 an, auch weil die ersten Lösungen ja mehr oder weniger den Ersatz und Einsatz der eigene Lösung propagieren. Letztendlich sind solche Analysen von Sicherheitsfirmen nie neutral, man will ja eigene Produkte vermarkten.

    Ich würde es zuerst einmal mit einem Durchlauf des AdwCleaners und Entfernung der gefundenen Programme versuchen. Verhält sich der Rechner dann wieder normal, war dies die Lösung.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    23:46, 29. März 2019
    Guten Tag an beide,

    der Windows Defender kann durchaus auch mal für 1/4 Stunde den Rechner lahmlegen, nämlich wenn Windows schon längere Zeit nicht in Betrieb war und dann der Defender im Hintergrund die Platte untersucht. Das kostet zwar nicht viel CPU-Zeit, aber die Platte wird stark belastet, wenn gleichzeitig andere Programme auf die Platte zugreifen und es sich um eine herkömmliche Platte (also keine SSD) handelt.

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    gupki
    VIP
    gupki
    offline
    08:36, 30. März 2019
    Hallo Noha, hallo Dirk,
    bis hierher erst einmal Dank an beide. Der Hinweis von Noha hilft mir fast mehr weiter, als der von Dirk, weil mein Anliegen es ist, zu verstehen, warum das Notebook was tut. Der AdwCleaner war fündig, ab das Löschen hat nicht viel Neues gebracht. Die Langsamkeit spüre ich vor allem beim Synchronisieren mit Puresync, also dann, wenn ohnehin viel auf die Platte zugegriffen wird und ja, dieses Notebook, von dem ich rede, wird nur relativ selten genutzt. Eine Frage noch, ich habe meine NAS in Windows über einen Laufwerksbuchstaben direkt eingebunden und beim Systemstart wird sie immer gleich mit eingebunden, wird sie vom Defender auch mit untersucht? Ich werde mich wohl mal etwas intensiver mit den Konfigurationsmöglichkieten vom Defender beschäftigen müssen?
    Beste Grüße,
    Peter
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    gupki
    VIP
    gupki
    offline
    11:09, 01. April 2019
    Hallo Dirk (und natürlich auch Noha),
    danke. Ihre Hinweise wurden umgesetzt. Bin jetzt zufrieden.
    Beste Grüße,
    Peter
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »