Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Sehr geehrte Damen und Herren,
seit der gemeinsamen Installation von Windows 7 und Linux Ubuntu 19.04 gibt es beim Speichern des fertigen Fotovideos von Movie Maker ein Problem, nämlich dass die zu speichernde Datei zu groß für das Zieldateisystem ist. Siehe Anlage!
Mit Dank und freundlichen Grüßen
Jürgen Crone
Anhänge:
Geschrieben in: Windows 7 04:15, 03. Februar 2020
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

03:47, 06. Februar 2020
Sehr geehrter Herr Koch,
meine Recherchen im Internet haben ergeben, dass Movie-Maker wohl generell ein Problem mit Mp4 Dateien hat, die größer als 4 GB sind. Beim ersten Brennen dieses Videos lag ich knapp darunter, und es hat ohne Probleme funktioniert. Eine konkrete brauchbare Lösung konnte ich nicht in Erfahrung bringen und werde auch nicht weiter danach suchen. Zukünftig werde ich mich also an dieser Grenzvorgabe orientieren. Trotzdem vielen Dank für Ihre Bemühungen!
Freundlichst
J.Crone
  • martinkoch
    vor über einem Monat
    Hallo Herr Crone,

    danke für Ihre Rückmeldung. Bei so einem Problem kann auch nur der Programmhersteller helfen, indem er ein Update für das fehlerhafte Programm liefert.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (1)
  • Akzeptierte Antwort

    11:03, 04. Februar 2020
    Hallo Herr Crone,

    das ist nichts Ungewöhnliches: Wenn die Zielfestplatte noch mit dem älteren Fat32-Dateisystem formatiert ist, kann sie maximal Dateien von 2 GB Größe aufnehmen.

    Die Lösung besteht darin, zum Speichern der Datei eine andere Platte zu nutzen, die mit dem NTFS-Dateisystem formatiert ist.

    Linux hat mit dem Problem nach aller Wahrscheinlichkeit nichts zu tun – es sei denn, sie haben die Linux-Partition mit einem windows-fremden Dateisystem formatiert und versuchen, die Video-Datei ausgerechnet da abzuspeichern.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »