Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Sehr geehrter Herr Koch!

Seit einigen Wochen bleibt mein PC oft hängen. Das Programm arbeitet nach einiger
Zeit wieder, aber das lange Warten ist sehr unangenehm. Ich habe schon einiges versucht, was Firefox zur Behebung dieses Fehlers anbietet, leider ohne Erfolg.
Nun ersuche ich Sie um Ihren Rat.
Mit freundlichen Grüßen
scout1935
Geschrieben in: Windows 7 17:01, 21. Mai 2018
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

14:27, 25. Mai 2018
Hallo Scout1935,

das ist schon einmal gut, dass wir ein Schadprogramm als Verursacher der Probleme ausschließen können.

In der Tat ist es aber so, dass Ihr PC leider nicht sehr viel Leistung zu bieten hat und von einem aktuellen Windows-System bzw. den aktuellen Programmen konstant an seine Leistungsgrenze getrieben wird. Ich hatte genau dasselbe Problem mit meinem Laptop aus dem Jahr 2007, der irgendwann trotz aller Systempflege einfach nicht mehr zu gebrauchen war.

So alltägliche Aufgaben wie das Aktualisieren des Virenscanners im Hintergrund oder die Durchführung eines Routine-Antivirenscans bringen dann alles zum Stillstand.

Was Sie noch tun können: Deinstallieren Sie alle Hilfsprogramme, die Ihr HP Laserjet mitgebracht hat – diese sind in aller Regel vollkommen überflüssig. Lassen Sie nur den Hardware-Treiber für den Drucker übrig, das genügt, damit Sie mit Word usw. drucken können. Zudem könnten Sie auf ein Antivirenprogramm umsteigen, das weniger Systemleistung verbraucht. G-Data ist dafür bekannt, hier recht hohe Anforderungen zu haben. Bei den einfachen kostenlosen Lösungen wie Microsoft Security Essentials tauschen Sie dann aber den geringeren Leistungsverlust gegen weniger Rundum-Schutz.

Viele Grüße,

Martin Koch :)
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (6)
  • Akzeptierte Antwort

    10:56, 22. Mai 2018
    Hallo Scout1935,

    hier müssten Sie mir etwas genauer beschreiben, wann und bei welchem Anlass Ihr PC hängenbleibt. Haben Sie in letzter Zeit vielleicht neue Programme installiert, die dafür verantwortlich sein könnten?

    Drücken Sie doch einmal die Tastenkombination Strg + Umschalt + Esc zum Start des Task-Managers und wechseln Sie dann im nächsten Fenster zur Registerkarte "Prozesse". Klicken Sie links unten im Fenster auf die Schaltfläche "Prozesse aller Benutzer anzeigen".

    Jetzt schauen Sie sich die Liste einmal genau an, besonders die Spalte "CPU". Gibt es ein Programm, dass dort einen auffallend hohen Prozentwert aufweist? Wenn ja, welches? Der Prozentwert repräsentiert den Anteil an der Rechenleistung des Prozessors, den jedes Programm in Anspruch nimmt.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    15:45, 23. Mai 2018
    Sehr geehrter Herr Koch!

    Mein PC bleibt bei allen Aktionen hängen, die ich im Internet (mit Firefox) durchführen will:
    Thunderbird, Skype, Google, FotoWorks XL2.
    Dieses Fotobearbeitungsprogramm habe ich schon seit einem Jahr,
    und es macht immer Probleme.
    Die CPU Liste hat Folgendes gezeigt: Leerlaufprozess System 17 - 51 %
    HP Laser Jet Service 20 – 32 %
    svchost.exe 15 – 24 %
    GD Scan.exe 33 – 60 %
    CPU-Auslastung 74 – 92 %
    Ich hoffe, Sie können mir wieder helfen.

    Mit freundlichen Grüßen.
    scout1935
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    08:42, 24. Mai 2018
    Hallo Scout1935,

    bei 74-92 Prozent CPU-Auslastung ist es kein Wunder, dass Ihr PC ständig hängenbleibt – er ist einfach vollkommen überlastet.

    - Der größte Posten scheint dabei Ihr GDATA-Antivirenprogramm (GD Scan) zu sein, das Ihren PC bereits mit bis zu 60% auslastet.

    - Warum allerdings ein Hilfsprogramm für Ihren Drucker (HP Laser Jet Service) 20-32% der CPU in Anspruch nimmt, ist mir schleierhaft. Solange Sie nicht drucken, sollte ein derartiges Hilfsprogramm im Leerlauf sein und keinerlei Rechenleistung verbrauchen.

    - Bei svchost handelt es sich um einen internen Windows-Prozess, der verschiedene (Netzwerk-) Funktionen beinhalten kann. Wenn dieser Prozess im Leerlauf viel Rechenleistung beansprucht, könnte Windows zum Beispiel gerade im Hintergrund Updates installieren o.Ä.

    Für das weitere Vorgehen würde ich Ihnen zweierlei empfehlen:

    1. Um auszuschließen, dass ein Schadprogramm hinter der merkwürdigen Auslastung steckt, empfehle ich Ihnen, den PC mit einer Notfall-CD/DVD zu untersuchen. Wenn Sie das G-DATA-Sicherheitsprogramm im Laden gekauft haben, haben Sie im Lieferumfang vielleicht schon eine Notfall-CD mitgeliefert bekommen. Ansonsten habe ich unter https://club.computerwissen.de/qa/pka-trojaner#antworten-5019 beschrieben, wie Sie sich eine solche Notfall-CD/DVD selbst brennen und damit Ihren PC scannen können.

    2. Teilen Sie mir doch einmal die wichtigsten Eckdaten Ihres PCs (Jahr der Anschaffung, Prozessor und Größe des Arbeitsspeichers) mit. Möglicherweise ist es auch einfach so, dass Ihr Rechner mittlerweile schon mit den normalen Hintergrundaufgaben im Leerlauf hoffnungslos überlastet ist.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    16:22, 24. Mai 2018
    Sehr geehrter Herr Koch!

    Mein Computer wurde im Jahr 2010 gekauft.
    Prozessor: Pentium(R) Dual-Core CPU T4500 2.30 GHz
    Arbeitsspeicher: 4.00 GB (3.25 GB verwendbar)
    Betriebssystem: 32-Bit

    Heute ergab der CPU-Bericht:
    Leerlaufprozess: 40 - 65
    svchost.exe: 16 - 24
    GData: 0
    HP LaserJet Service: 22 - 25, obwohl alle Kabel herausgezogen wurden.

    Ich habe mit der Notfalls-DVD den PC scannen lassen,
    es wurden keine Bedrohungen gefunden.

    Mit freundlichen Grüßen
    scout1935
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    16:35, 24. Oktober 2018
    Sehr geehrterHerr Koch!
    Mein PC ärgert mich nach wie vor durch ständiges Hängenbleiben.
    Durch Ihren letzten Spezialreport "Alles für die Sicherheit Ihres Windows7"
    habe ich mich endlich entschlossen, den GData-Virenschutz zu deinstallieren.
    Als erstes habe ich das Programm Bitbox heruntergeladen, habe mich registriert,
    und nun habe ich in einer E-Mail von Rohde und Schwarz folgende Mitteilung erhalten:
    "...If you are a private customer without a company emailaddress, please identify
    your R&S device with type and serial number."
    Da ich Englisch nicht so gut kann, bitte ich Sie, mir zu schreiben, was ich tun soll.
    Mit freundlichen Grüßen
    scout1935
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    09:57, 25. Oktober 2018
    Hallo Scout1935,

    solange Sie Bitbox installieren konnten und das Programm funktioniert, würde ich auf solche E-Mails nicht reagieren. Mir selbst ist nicht bekannt, was genau ein "R&S-Gerät" (R&S-Device) sein soll und warum Sie dessen Seriennummer preisgeben sollten.

    Am Verhalten Ihres PCs wird sich aber auch in Zukunft wahrscheinlich nichts mehr ändern. Das Gerät ist halt sehr alt und die Anforderungen speziell beim Surfen im Internet sind in den letzten Jahren enorm gestiegen.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »