Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Hallo Herr Kleemann,
Ich bin mir nicht sicher, ob ich da bei Ihnen richtig bin. Ich habe einen Drucker von Canon (Pixma MP 210) der mir bisher keine Probleme bereitet hat.

Nun habe ich gestern wieder mal was drucken wollen, da hat er gestreikt. Erst war nach dem Einschalten noch alles in Ordnung. Er hat wie immer seine Geräusche wie immer beim Einschalten gemacht und im Fenster stand die 1 für die Menge.

In der Zwischenzeit habe ich im PC mein Dokument gesucht, daß ich mir ausdrucken wollte, bin aber noch nicht auf drucken gegangen, da der Drucker anfing verrückt zu spielen: On/Off fing an zu blinkenmit dem Wechsel der Alarm-Anzeige. Zusätzlich sah ich ich im Fenster nacheinander E, 2, 7 abwechselt blinken.

Da ich kein ausführliches Handbuch für den Canon habe, stehe ich jetzt da, und weiss nicht weiter.

Können Sie mir helfen?

Mit freundlichem Gruß
ernst-dell
Geschrieben in: Drucker & Scanner 09:12, 05. April 2019
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

18:30, 11. April 2019
Hallo ernst-dell,

mir ist da leider nichts bekannt. Die meisten Druckerhersteller begnügen sich bei solchen Tools mit den Standardbetriebssystem Windows und vielleicht noch MacOS. Nur Hochpreisige Profisysteme haben eine komplette Toolsammlung für Linux.

Falls Ihnen der Techniker keine Linuxvariante anbieten kann, bleibt nur der Umweg über eine Windowssystem, was auch in einer virtuellen Maschine wie Virtualbox laufen kann. Mit welchem System Sie den Drucker warten ist ja eigentlich egal, da es ein Problem im Drucker und nicht im Betriebssystem ist.

Mit freundlichen Grüßen
Dirk Kleemann
google icon

Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
Jetzt bewerten

Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (3)
  • Akzeptierte Antwort

    13:55, 05. April 2019
    Hallo ernst-dell,

    ein erster test ist immer der Testausdruck am gerät selbst. ohne Verbindung zum Rechner. bei solchen Multifunktionsgeräten ohne Display bietet sich eine Kopie an. kommt diese heraus ist die Druckfunktion in Ordnung.

    Nach ihrer Beschreibung würde ich aber auf einen Hardwaredefekt tippen. Was bei einem älterem gerät schon mal sein kann.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    00:23, 06. April 2019
    Hallo ernst-dell,

    der Fehler E27 bei einem Canon-Tintenstrahldrucker bedeutet, dass der Reiniger des Druckkopfs voll ist. Je nach Modell ist die ein Schaumstoffschwamm oder ein Stück Stoff, das die Tinte bei der Reinigung und der Kalibrierung aufnimmt.

    Der richtige Weg wäre, den Reiniger zu ersetzen und dann dem Drucker mitteilen, dass man dies gemacht hat.

    Der einfache Weg wäre, den Drucker zu betrügen und nur dem Drucker mitteilen, dass man dies gemacht hätte. Siehe https://www.youtube.com/watch?v=nkiVJn2dhSI
    Dann muss man mit den Konsequenzen leben, wenn der Reiniger Tinte ungeplant abgibt.

    Die teuerste Alternative ist der Kauf eines neuen Druckers.

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    15:04, 11. April 2019
    Hallo Herr Kleemann,
    Hallo noha,

    Ich habe mir Ihre Vorschläge angeschaut. Habe mich mit einem IT-Techniker bei Canon in Verbindung gesetzt. In etwa das gleiche Procedere. Ich habe den Drucker nun auf "0" stehen. Soweit so gut. Der letzte Schritt ging aber in die Hosen, da das Service Tool V-1074 nur für Windows konzipiert wurde, was man mir ganz am Ende erzählte.

    Ich habe ja noch die Hoffnung, das es bei Linux ein Service-Tool gibt das kompatible ist.
    Daher habe ich Ihnen der Einfachheit halber mal die 3 Bildschirmfotos ausgedruckt, und hoffe, dass Sie damit was anfangen können. Ich nehme an, dass das Tool dafür ist, dem Drucker zu sagen , das alles in Ordnung ist, und er jetzt von "0" auf "1" gehen kann?!??!

    Mit freundlichem Gruß
    ernst-dell
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »