Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Hallo,

die Linux-Insider Testausgabe habe ich erhalten. Weder von der DVD noch von einem laut Anleitung hergestellten USB-Stick läßt sich Linux starten. Bei der DVD erscheint nach mehreren Minuten nur ein kleines rotes Rechteck am oberen Bildschirmrand. Der Start vom USB-Stick bringt eine Fehlermeldung (s. Anh.). Gibt es eine Lösung?

Beste Grüße

E. Held
Anhänge:
Geschrieben in: Linux 18:08, 24. Juni 2019
Beitrag teilen:
Antworten (7)
  • Akzeptierte Antwort

    20:01, 24. Juni 2019
    Hallo Herr Held,

    ich vermute einen Fehler auf dem Stick. Interessant wäre aber auch die Ausgabe beim Start von DVD. Ich vermute Ihr Rechner hat Probleme mit dem Livesystem.

    Ich kann nie zu viel, nur zuwenig über einen Rechner wissen. Wichtig sind vor allem CPU, RAM und Mainboard bzw. Chipsatz und die Grafikkarte. Bei Komplettrechnern wie Laptops reicht auch die genaue Modellbezeichnung.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    15:59, 25. Juni 2019
    Hallo Dirk,

    vielen Dank für die schnelle Antwort. Anbei ein Log-File,
    der mit HWInfo erstellt wurde. Der Desktop-PC ist über
    10 Jahre alt, läuft aber noch recht gut mit Win 7. Mit Avira
    habe ich eine Secure CD erstellt, die auch startet und
    auf Ubuntu basiert. So kenne ich Linux schon ein wenig.
    Deshalb war ich verwundert, dass die Linux-Insider DVD nicht
    startet. Libre Office nutze ich unter Wiindows.

    Hoffe, die Infos helfen weiter.

    Gruß Egon
    Anhänge:
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    17:37, 26. Juni 2019
    Hallo Herr Held,

    Bei schwächeren und älteren Rechnern empfehlen wir die Ubuntu Variante Xubuntu mit dem schlanken Desktop Xfce. Ich empfehle Ihnen die Xubuntu Variante zu installieren, Sie können nach der Installation das Metapaket ubuntu-desktop installieren und dann auf dem Anmeldebildschirm das Unity Desktop starten. Eventuell reicht die Leistung, der Weg in dieser Richtung ist auf jeden Fall besser als erst Ubuntu zu installieren und danach das Xubuntu Desktop in einem langsamen System zu installieren.

    Die aktuelle Version von Ubuntu und den Varianten erhalten Sie hier.

    Am Einfachsten kopieren Sie diese mit Rufus auf einen USB-Stick zur Installation. Ubuntu ist für eine CD zu groß, Sie müssten das Image sonst auf DVD brennen, aber die USB-Variante ist einfacher und deutlich schneller.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    16:33, 28. Juni 2019
    Hallo,

    habe ich zweimal mit verschiedenen USB-Sticks probiert und erhalte immer den gleichen Fehler (s.o.). Bleibe jetzt vorerst bei Windows. Danke für die Unterstützung!

    Beste Grüße

    Egon
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    13:29, 29. Juni 2019
    Hallo Herr Held,

    das tut mir leid, aber daran kann ich nur wenig ändern.

    haben Sie denn einen USB Stick mit dem Xubuntu Image ausprobiert?

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    17:41, 30. Juni 2019
    Ja, zweimal mit verschiedenen Sticks. Beidesmal die gleiche Fehlermeldung "Failed to load ldlinux.c32". Das Avira-Image auf 32-Bit Ubuntu-Basis bootet von der CD, aber mit Stick klappt es nicht. Kann das am BIOS liegen?
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    18:37, 01. Juli 2019
    Hallo Herr Held,

    dann muss wohl doch die 32 Bit Version von Xubuntu verwendet werden. Ich verstehe das noch nicht so ganz, denn Ihrer Prozessor Intel Core 2 Quad Q6600 ist zwar ein alter und unter heutigen Verhältnissen langsamer Prozessor, aber es ist ein 64 Bit Prozessor.

    Versuchen Sie mal dieses Image: Xubuntu 18.04 32 Bit.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »