Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Hallo Forum,

benutze seit etwa 6 Jahren schon Linux.
Teste öffters Ubuntu/Debian/Arch Derivaten.
Getestet mit DVD / USB-Stick.

Habe mir neuen Rechner angeschafft, doch kein Linux kann ich installieren.

Bios:
Schnellstart deaktiviert.
Secure Boot nicht Möglich zu deaktivieren.
Anderes OS aktiviert.


Kiebel Gamer PC
AMD Ryzen 9 3900X 12x3,8 GHz
GeForce RTX 2060 Super Ventus GP OC 8GB GDDR6
ASUS TUF X570-Plus Gaming, AMD X570
SDD Samsung 970 EVO Plus 1TB


Besten Dank für euere Hilfe.
Geschrieben in: Linux 18:41, 05. März 2020
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

19:00, 06. März 2020
Hallo noha,

Besten Dank für die Antwort, und die Mühe.

Gestern habe ich unter Windows Unetbootin heruntergeladen, und von dort eine LinuxMint 19.2 Cinnamon auf ein USB installiert, und siehe da die Distribution wurde installiert.

Heute versuche ich es mal mit Debian und LinuxMint 19.3.

Einen schönen Gruss
linuxpycharmuser
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (16)
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    offline
    21:35, 05. März 2020
    Hallo linuxpycharmuser,

    welche Fehlermeldung gibt es oder was haben Sie nciht gefunden bzw. was haben Sie genau gemacht?

    Finden Sie im UEFI das Boot-Menü?
    Wird darin das Boot-Medium angeboten?

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    10:34, 06. April 2020
    Hallo ..

    Linux Mint 19.2 läuft sage ich mal stabil.

    Fehlermeldungen gibt es keine.

    Leider habe ist festgestellt, beim herunterladen, da ich öfters Distros teste, friert das System ein, oder, das System startet neu, und wenn ich an etwas gearbeitet habe, ist weg.

    Da es sich hierbei um einen GamerPC handelt..habe ich eine Harware DVD bekommen, die ich aber unter Linux nicht installieren kann.

    Besten Dank für die Auskunft.

    Schönen Gruss
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    11:37, 07. April 2020
    Hallo linuxpycharmuser,

    die beschrieben Fehler können darauf hin deuten, das ein Speicherriegel defekt ist oder da es sich um einen GamerPC handelt, er übertaktet ist und deshalb nicht stabil läuft.

    Starten Sie einmal das Programm Memtest, das geht über das Bootmenü jeder LinuxinstallationsDVD. Lassen Sie den Rechner mindestens einen kompletten Durchlauf machen, wird keine Fehler festgestellt, könne wir dies ausschießen.

    Treiber DVDs taugen grundsätzlich nichts. Für Windows weil die Treiber meist zu alt sind, die gibt es in neueren Versionen auf den Herstellerseiten. bei Linux ist das Problem, das Linux auf den CDs nicht stattfindet.

    Man muss sich die einzelnen Komponenten ansehen und dann falls erforderlich die passenden Treiber installieren.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    14:45, 07. April 2020
    Hallo Herr Kleeman,

    ich habe einige Distros gestartet, leider war auf keiner der LinuxinstallationsDVD "Memtest" .. deshalb habe ich versucht Memtest alleine auf DVD bzw. CD bootable als iso zu brennen war fehlerhaft.

    Arch rescuesystem habe ich auch gebrannt, brennen war erfolgreich, aber ließ sich nicht starten, da nur einige strich Linien angezeigt werden.

    Bis jetzt habe ich nur Mint 19.2 und Zorin installieren können.

    Bezüglich der Übertaktung, müsste der Prozessor wärmer werden...laut Bios hat CPU ca. 39 C, und Motherboard 24 C.

    Besten Dank für die Hilfe

    Mit freundlichen Grüssen
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    17:38, 07. April 2020
    Hallo linuxpycharmuser,

    auch im Bootmenü der installierten Linuxversion sollten Sie Memtest finden. Es geht hier nicht um die Übertaktung des Prozessores, sodnern des RAMs. Das wird nicht unbedingt wärmer, aber instabiler.

    Aber wenn der Rechner stabil läuft, müssen Sie nicht testen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    21:43, 07. April 2020
    Guten Abend Herr Kleeman,

    langsam bin ich am verzweifeln.

    Habe den ganzen Tag versucht Memtest auf Disk bzw. USB zu installieren.

    Sobald ich eine LIVE DVD ZU STARTEN, erkannt werden nur Mint 19.2 und Zorin 15, bei allen anderen Debian, Xubuntu, Manjaro.. erscheinen am Bildschirm drei düne grüne Linien, und Bildschirm bleibt Schwarz.

    Ansonsten erscheint im Startmenü

    - START (Mint bzw. Zorin)
    - COMPATIBILITY MODE
    - OEM INSTALL
    - CHECK THE INTEGRITY OF THE MEDIUM

    Aber kein Memtest

    Habe nochmal die Windows 10 DVD eingelegt, da ist auch kein Memtest vorhanden.

    Was ich festgestellt habe, wenn nur eine Anwendung läuft, ist alles kein Problem.
    Erst wenn Multimedia, Downloads, und ein weiteres Programm läuft, friert System ein, oder fährt herunter.

    Es ist ein DDRam 64GB ... bei diesem Ram-Speicher sollte das nicht passieren ?

    Vielen Dank für die Hilfe
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    Lippmann
    Lippmann
    offline
    03:23, 08. April 2020
    Hallo linuxpychar....,

    machen Sie noch einen 2. Versuch, Memtest bootfähig auf einen Stick zu bringen: https://www.memtest86.com/download.htm. Da Sie einen neuen Rechner haben, müssen Sie darauf achten, MemTest86 V8 herunterzuladen. MemTest V4 bootet auf UEFI-Geräten nicht.

    MfG,
    Li
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    14:29, 08. April 2020
    Hallo linuxpycharmuser,

    an den neuen Rechner, der natürlich UEFI hat, habe ich nicht gedacht. Dann hilft die Lösung von Herrn Lippmann.

    Wie viel Hauptspeicher Sie haben ist relativ egal, ein Modul kann immer defekt sein oder durch Übertaktung nicht stabil laufen. gerade in Gaming PCs wird oft versucht jedes Quentchen Mehrleistung zu bekommen. Dafür wird der Speicher dann auch mal mit einem höherem takt betrieben als vorgesehen und dies kann zu Abstürzen führen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    21:55, 08. April 2020
    Hallo Herr Kleemann,


    Windows habe ich noch einmal installiert, und unter Rufus Memtest USB erstellt...

    Ich liess es etwa sechs Stunden durchlaufen:

    RAM Info PC-4 23900 DDR4 2998MHz
    2X ohne Fehlermeldungen durchlaufen.

    An was sieht man, dass der Speicher übertaktet ist, und könnte man diesen Zurücktakten ?

    Ich habe nur einen GamerPC genommen, weil der erster Hurrican GamerPC von 2009, mir sehr gute Dienste geleistet hat....

    Mit freundlichen Grüssen
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    offline
    23:56, 08. April 2020
    Hallo linuxpycharmuser,

    memtest zeigt zwar den Speichertakt an, aber nicht ob es den Empfehlungen entspricht. Am einfachsten ist es, im UEFI die Multiplikator für den Speicher- und den CPU-Takt auf automatisch zu stellen.

    Zu memtest:
    Zwei Durchläufe sind viel zu wenig. Bei 64 GB Hauptspeicher sollte memtest etwa 20 Durchläufe machen. Nun kenne ich die aktuellen CPUs von AMD nicht und weiß daher nicht, ob memtest einwandfrei läuft, wenn alle Kerne aktiv sind. Versuch macht klug.
    Die Server-CPUs von Intel (Xeon-Serie) können das, die Comsumer-CPUs in meinen Rechnern (i5 und i7) nicht.

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    09:16, 14. April 2020
    Hallo Forum,

    seitdem ich in BIOS Systemabstimmung für ASUS auf optimal gesetzt habe..habe ich keine Systemabstürze mehr, außer hin und wieder dass das System einfriert, und dass nur wenn ich Parallel einige Videoprogramme parallel starte..

    Besten Dank euch für die Hilfe
    Schöne Grüsse
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    offline
    19:21, 14. April 2020
    Hallo linuxpycharmuser,

    beim Ansehen oder Bearbeiten von Videoprogrammen wird die Grafikkarte gefordert. Ich habe bei einem PC im Hause erlebt, dass der Rechner einfror, wenn die GraKa stark gefordert wurde. Die Lüfter der Karte liefen normal und es wurde nichts fühlbar zu heiß. Einige Monate später gab die GraKa ihren Geist auf und wurde ersetzt. Kein Einfrieren mehr.

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    20:36, 14. April 2020
    Danke Noha,

    kann nur hoffen dass die Karte in der Garantiezeit ihren Geist aufgibt.

    Diese Probleme hatte ich noch nie..

    Wahrscheinlich liegt es dann an der Grafikkarte, dass viele Distros garnicht erkannt werden, wenn ich versuche diese zu installieren.

    Bis jetzt habe ich nur Mint Linux 19.2 und Zorin 15 ... Fedora war nur unter Xfce installierbar.

    Linux Mint 19.3 war auch nicht Möglich, deshalb habe ich 19.2 Cinnamon.

    Auf dem letzten PC habe ich viele Distros getestet, und alles hat funktioniert...

    Schöne Grüsse
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    offline
    22:52, 14. April 2020
    Vielleicht kann man dem "Geistaufgeben" etwas nachhelfen. Es gibt mehrere Testprogramme, die u.a. einen Stresstest für Grafikkarten beinhalten. Details findet man in den Foren von 3D-Spielen.
    Wenn damit der Rechner zuverlässig einfriert oder abstürzt, sollte man deswegen mit dem Händler verhandeln. Während die Gewährleistung 6+18 Monate ist, ist die Garantie eine Angelegenheit des Herstellers, der alle Bedingungen festlegen kann. Der Händler ist da außen vor, kann aber behilflich sein.

    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    09:26, 15. April 2020
    Hallo Noha,

    besten dank für den Tipp...
    Wie verhält sich die Grafikkarte zu dem Stresstest ?

    Wenn die Grafikkarte schon angeschlagen ist, kann man nachhelfen, ansonsten passiert nichts, oder ?

    Ich meine eine gute Grafikkarte geht dadurch nicht kaputt ?

    Ich habe mir einige Youtube Videos angeschaut, kann mich im Bezug zum Grakkartenstresstest nicht entscheiden, welche zuverlässig sind.

    Besten Dank
    Grüsse
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    14:33, 20. April 2020
    Hallo Forum,

    habe Grafikkarte mit GLMark2 getestet,

    der ganze Vorgang war flüssig, trotz eines Videos welches ich angesehen habe.


     glmark2 2014.03+git20150611.fa71af2d
    =======================================================
    OpenGL Information
    GL_VENDOR: NVIDIA Corporation
    GL_RENDERER: GeForce RTX 2060 SUPER/PCIe/SSE2
    GL_VERSION: 4.6.0 NVIDIA 435.21
    =======================================================
    [build] use-vbo=false: FPS: 2965 FrameTime: 0.337 ms
    [build] use-vbo=true: FPS: 2456 FrameTime: 0.407 ms
    [texture] texture-filter=nearest: FPS: 2701 FrameTime: 0.370 ms
    [texture] texture-filter=linear: FPS: 3214 FrameTime: 0.311 ms
    [texture] texture-filter=mipmap: FPS: 2898 FrameTime: 0.345 ms
    [shading] shading=gouraud: FPS: 2739 FrameTime: 0.365 ms
    [shading] shading=blinn-phong-inf: FPS: 3311 FrameTime: 0.302 ms
    [shading] shading=phong: FPS: 3236 FrameTime: 0.309 ms
    [shading] shading=cel: FPS: 3129 FrameTime: 0.320 ms
    [bump] bump-render=high-poly: FPS: 2924 FrameTime: 0.342 ms
    [bump] bump-render=normals: FPS: 3179 FrameTime: 0.315 ms
    [bump] bump-render=height: FPS: 3205 FrameTime: 0.312 ms
    [effect2d] kernel=0,1,0;1,-4,1;0,1,0;: FPS: 3020 FrameTime: 0.331 ms
    [effect2d] kernel=1,1,1,1,1;1,1,1,1,1;1,1,1,1,1;: FPS: 2995 FrameTime: 0.334 ms
    [pulsar] light=false:quads=5:texture=false: FPS: 3010 FrameTime: 0.332 ms
    [desktop] blur-radius=5:effect=blur:passes=1:separable=true:windows=4: FPS: 2589 FrameTime: 0.386 ms
    [desktop] effect=shadow:windows=4: FPS: 2935 FrameTime: 0.341 ms
    [buffer] columns=200:interleave=false:update-dispersion=0.9:update-fraction=0.5:update-method=map: FPS: 2043 FrameTime: 0.489 ms
    [buffer] columns=200:interleave=false:update-dispersion=0.9:update-fraction=0.5:update-method=subdata: FPS: 2415 FrameTime: 0.414 ms
    [buffer] columns=200:interleave=true:update-dispersion=0.9:update-fraction=0.5:update-method=map: FPS: 2013 FrameTime: 0.497 ms
    [ideas] speed=duration: FPS: 3194 FrameTime: 0.313 ms
    [jellyfish] <default>: FPS: 3162 FrameTime: 0.316 ms
    [terrain] <default>: FPS: 1275 FrameTime: 0.784 ms
    [shadow] <default>: FPS: 2699 FrameTime: 0.371 ms
    [refract] <default>: FPS: 1976 FrameTime: 0.506 ms
    [conditionals] fragment-steps=0:vertex-steps=0: FPS: 2699 FrameTime: 0.371 ms
    [conditionals] fragment-steps=5:vertex-steps=0: FPS: 2703 FrameTime: 0.370 ms
    [conditionals] fragment-steps=0:vertex-steps=5: FPS: 2700 FrameTime: 0.370 ms
    [function] fragment-complexity=low:fragment-steps=5: FPS: 2693 FrameTime: 0.371 ms
    [function] fragment-complexity=medium:fragment-steps=5: FPS: 2683 FrameTime: 0.373 ms
    [loop] fragment-loop=false:fragment-steps=5:vertex-steps=5: FPS: 2705 FrameTime: 0.370 ms
    [loop] fragment-steps=5:fragment-uniform=false:vertex-steps=5: FPS: 2694 FrameTime: 0.371 ms
    [loop] fragment-steps=5:fragment-uniform=true:vertex-steps=5: FPS: 2645 FrameTime: 0.378 ms
    =======================================================
    glmark2 Score: 2751


    Seitdem ich in BIOS System auf automatisch gesetzt habe, friert das System nicht mehr ein.

    Trotzdem finde ich es seltsam, dass wenn mehrere Programme Paralell laufen, der Sound anfängt zu rauschen, und man versteht Musik / Videos nicht mehr...


    Besten Dank für die Auskunft.
    Schönen Gruss
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »