Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Sehr gehrte Damen und Herren,
ich habe die Linux-DVD zum testen und habe Probleme damit.
Beim Starten rattert es ganz schön und sonst sind auch immer Geräusche von der CD zu hören.
Nach der Sprachauswahl geht es zwar kurz mit Deutsch weiter, die Kopfleiste zeigt aber noch EN an. Deutscher Text erscheint aber nicht mehr wenn ich aus dem Starter anwähle.
Einmal konnte WLan angewählt werden, jedoch nicht das richtige zum Anklicken, nur das markierte. Nach Befehl zurück ging es komplett zurück, aber nicht mehr zur Wlan-Wahl.
Irgendwie klappt es von der CD nicht richtig, oder was muss ich noch anderst einstellen?

Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schirmer
Geschrieben in: Linux 14:23, 07. September 2015
Beitrag teilen:
Antworten (3)
  • Akzeptierte Antwort

    15:23, 07. September 2015
    Hallo Herr Schirmer,

    grundsätzlich scheint es ja zu funktionieren. Ich tippe auf Probleme mit der Grafikkarte und den Treibern oder der Rechner an sich ist recht schwach und hat daher mit Ubuntu Probleme.

    Ich kann nie zu viel über einen Rechner wissen. Wichtig sind hier vor allem die Grafikkarte, die CPU, der Chipsatz/Mainboard und die Menge an Hauptspeicher. Bei Notebooks und anderen Komplettrechnern ist die genaue Modellbezeichnung auch wichtig.


    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    16:50, 07. September 2015
    Hallo Herr Kleemann,

    vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Der Laptop hat folgende Bezeichnung auf dem Etikett: P200-1HM Modell Nr. PSPB3E-0HH00JGR. Alter ist halt 8 Jahre.
    Mehr Daten habe ich nicht entdeckt.
    Ich hoffe die Ausführung auf dem Beiblatt reicht aus.

    Mit freundlichen Grüßen

    Helmut Schirmer
    Anhänge:
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    20:11, 07. September 2015
    Hallo Herrr Schirmer,

    bitte verwenden Sie für Antworten das Textfeld im Thema und erstellen Sie keine neuen Themen. So muss ich mir immer alles mühsam zusammensuchen und wie hier die Themen verschmelzen.

    Sie sollten mit dem Rechner die Ubuntu variante Xubuntu installieren. Er ist an der Grenze das die Leistungsfähigkeit für Ubuntu ausreicht, aber sicherer ist der andere Weg. Gerade der Hauptspeicher, von dem ja noch der Speicher, der für die Grafikkarte abgezogen wird und die langsame Grafikkarte sind ein wenig karg bemessen.

    ei schwächerer Rechnern empfehlen wir die Ubuntu Variante Xubuntu mit dem schlanken Desktop Xfce. Das Unity Desktop von Ubuntu hat sehr viele 3D Effekte und benötigt in etwa so viel Leistung wie Windows 7 mit Aero Oberfläche, das ist zu viel für einige ältere Grafikkarten. Ich empfehle Ihnen die Xubuntu Variante zu installieren, Sie können nach der Installation das Metapaket ubuntu-desktop installieren und dann auf dem Anmeldebildschirm das Unity Desktop starten. Eventuell reicht die Leistung, der Weg in dieser Richtung ist auf jeden Fall besser als erst Ubuntu zu installieren und danach das Xubuntu Desktop in einem langsamen System zu installieren.

    Die aktuelle Version von Ubuntu und den Varianten erhalten Sie hier, 32 Bit Xubuntu sollten Sie erst einmal verwenden.

    Am Einfachsten kopieren Sie diese mit diesem Programm auf einen USB-Stick zur Installation. Ubuntu ist für eine CD zu groß, Sie müssten das Image sonst auf DVD brennen, aber die USB-Variante ist einfacher und deutlich schneller.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemann
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »