Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Ich bitte um detaillierte Anleitung für bootfähige Datensicherung unter Mint 17.1 auf Stick (USB 2) und DVD sowie für die Installation einer neueren oder anderen Version.
Muß ich zur Installation das neue oder andere Release nach erfolgreichem Download entpacken?
Geschrieben in: Linux 14:56, 02. Juli 2019
Beitrag teilen:
Antworten (3)
  • Akzeptierte Antwort

    17:43, 02. Juli 2019
    Hallo granwuerd,

    wieso wollen Sie eine Datensicherung bootfähig haben? Das macht nur Sinn bei einer Sicherung des gesamten Systems. Normalerweise reicht es die Daten zu kopieren oder mit einem Backupprogramm zu sichern. Linux installiert man dann neu, das geht schneller und man hat ein sauberes System. Dann installiert man das verwendete Backupprogramm und spielt die Daten zurück.

    Sie können wie ich einfach die Daten kopieren, bei mir liegen Sie auf einem NAS, eine externe Festplatte ist auch möglich. Damit sind sie wirklich unabhängig vom Betriebssystem,

    Oder Sie verwenden ein Backuprogramm wie back in time, das Sie über die Paketverwaltung installieren können.

    Geht es Ihnen doch um eine Sicherung des Gesamtsystems, können Sie Clonezilla (bootfähiges Backupprogramm) verwenden. Eine Anleitung dazu finden Sie auch auf unserer Linux Insider StartDVD. Damit können Sie allerdings das Backup nur vollständig wiederherstellen und ersetzen somit auch ein neu installiertes System.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    12:44, 03. Juli 2019
    Hallo Dirk Kleemann,

    ich danke Ihnen.
    Bootfähig wollte ich es haben, weil früher schon einiges schief
    gegangen war. Nach dem Wechsel des Zugangspaßwortes konnte ich z. B.
    nicht mehr ins System. Nun werde ich es auf Ihre Weise versuchen.
    Ein backup in time konnte ich nicht finden, aber clonezilla und
    kbackup. Das vorhandene Datensicherungswerkzeug aus dem Menü ist
    äußerst langsam, es ging die ganze Nacht, ohne wesentlich voran zu
    kommen.
    Jetzt noch mein Problem bei Installation von Systemen: Muß ich nach
    Download entpacken und eine Install-Datei vorfinden und anklicken,
    oder wie wird die Installation erfolgreich?

    Kopierte Datein können also auch auf ein neues System einfach zurück
    gespielt werden?

    Mit freundlichem Gruß

    granwuerd
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    18:31, 04. Juli 2019
    Hallo granwuerd,

    das empfohlene Backuprogramm heißt Back in Time ohne das up. Ein Backup können Sie nur wiederherstellen, wenn Sie da gleiche Backupprogramm verwenden, Back in Time gibt es zumindest für alle auf Debian-basierten Linuxsysteme wie Ubuntu oder Linux Mint.

    Die ISO Dateien kopieren Sie entweder mit Hilfe des Startmedienerstellers von Ubuntu oder Rufus für Windows auf einen USB Stick. dabei werden die Dateien entpackt und der USB Stick bootfähig gemacht. Oder Sei brennen Sie als CD/DVD Abbild auf eine CD/DVD. Danach booten Sie den Rechner von diesem Installationsmedium.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »