Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Recovery Image(D:) ist völlig belegt. Icherhalte ständig Warnmeldungen. Dafür ist das Laufwerk Windows (C:) zu 90% frei. Wie kann dies ausgeglichen wedrden.
Ich habe Programme und Mail gelöscht, aber ohne Entlastung von Laufwerk D.
Helmut Großmann
Geschrieben in: Windows 10 21:41, 11. August 2017
Beitrag teilen:
Antworten (2)
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    offline
    00:31, 12. August 2017
    Hallo Herr Großmann,

    die sog. Recovery Partition wird von vielen Herstellern auf der Platte angelegt, damit man bei Bedarf den Rechner auf den Auslieferungszustand zurück setzen kann. Das kommt den Hersteller billiger als die Lieferung einer DVD oder eines anderes Datenträgers.

    Da sich Windows 10 mehrmals im Jahr sehr stark ändert ist das Zurückgehen auf den Auslieferungszustand nicht sinnvoll. Sie können ja jederzeit die aktuelle Version von Windows 10 von Microsoft herunter laden. Da auch die Treiber aktualisiert werden, können Sie diese von der Seite des Herstellers des Rechners herunter laden.

    Somit ist die Recovery Partiton überflüssig. Diese können Sie entweder formatieren und ihr wieder einen Laufwerksbuchstaben geben oder als Ordner ins Laufwerk C: einhängen oder die Partition der Systempartition zuschlagen.

    Da eine Platte jederzeit auch ohne Vorwarnung kaputt gehen kann, ist es sinnvoll, diese ca. 2x pro Jahr komplett zu sichern. Übrigens wäre bei einem Defekt der Platte die Recovery Partition ebenfalls unbenutzbar.

    VG
    noha
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    10:47, 14. August 2017
    Hallo Herr Großmann,

    normalerweise wird einer Recovery-Partition von Windows kein Laufwerksbuchstabe zugewiesen. Falls das doch passiert, "arbeitet" Windows mit dieser Partition und legt darauf – je nach Einstellung – einen Papierkorb, Wiederherstellunsgpunkte usw. an. Da in der Regel nur sehr wenig Speicherplatz vorhanden ist, läuft die Recovery-Partition recht schnell voll.

    Um die Fehlermeldungen auf die Schnelle loszuwerden, löschen Sie in der Datenträgerverwaltung einfach die Zuweisung des Laufwerkbuchstabens. Tippen Sie dazu "Datenträgerverwaltung" ins Suchfeld ein und drücken Sie zum Abschicken die Enter-Taste. Klicken Sie im nächsten Fenster mit der rechten Maustaste auf die Recovery-Partition und dann im Kontextmenü auf "Laufwerksbuchstaben und -Pfade ändern". Im nächsten Fenster können Sie den Laufwerksbuchstaben entfernen.

    Danach sollten keine Fehlermeldungen mehr auftreten.

    Ansonsten hat noha völlig recht: Sie können die Partition auch ganz löschen und Ihrem Laufwerk C: zuordnen.

    Viele Grüße,

    Martin Koch :)
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »