Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Wenn ich Ihre webside unter "https://www.windows-handbuch.de"; aufrufen will, kommt
eine Warnung: diese webside ist nicht sicher. Und zwar auf allen meinen Browsern
(t-online, Google Chrome und edge) Ich kann also das Archiv nicht nutzen. Wie kann
ich dem abhelfen?

mit freundlichen Grüßen Harald Grotzke
Geschrieben in: Internetsicherheit 08:24, 30. Dezember 2019
Beitrag teilen:
Antworten (6)
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    12:50, 30. Dezember 2019
    Hallo Herr Grotzke,

    Abhilfe ist nur möglich, in dem Sie die auf dieser Seite völlig sinnlose Warnung ignorieren. Je nach Browser ist das etwas verschieden.

    Die Ursache liegt darin, dass es innerhalb dieser Seite weiter führende Links gibt, die das http-Protokoll anstelle von https verwenden. Relevant sind die Sicherheitshinweise der Browser nur, wenn Sie diese Links anklicken und dort ein Passwort, eine Kontonummer o.ä. eingeben müssten. Da dies nicht der Fall ist...


    VG
    noha
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    noha
    VIP
    noha
    online
    17:39, 30. Dezember 2019
    Nachtrag zum Browser t-online:

    Dieses Programm ist eine modifizierte Version des Firefox. Da nach dem Erscheinen einer neuen Version des FF es mehrere Wochen dauert bis auch der t-online-Browser aktualisiert wird, ist man mit dem t-online-Browser (immer) mit bekannten Sicherheitslücken unterwegs.
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    21:14, 01. Januar 2020
    Vielen Dank für Ihre Antwort, aber die Warnmeldungen der verschiedenen Browser einfach zu ignorieren scheint gar nicht so einfach zu sein (jedenfalls für mich)
    Nach zunächst einmal ignorierter Warnung kommt zum Schluß beim "t-online-Browser"
    die Meldung "Website blocked due to a Trojan". Die gleiche Meldung kommt zum Schluß
    auch bei "Google Chrome) Blockiert durch das Programm "Malwarebytes", das ich auf
    Anraten vom PC-Pannenhelfer erst kürzlich installiert habe. Das nun auch noch zu ignorieren, habe ich mich nicht getraut.
    Ähnlich sieht es bei "edge" und "ie" aus. Hier wird das Sicherheitszertifikat beanstandet mit einem entsprechenden Fehlercode.
    Wieso gibt es beim Herunterladen von Dateien aus dem Windows-Handbuch so viel
    Schwierigkeiten, beim gleichen Vorgang aus dem PC-Pannenhelfer ging alles völlig
    problemlos. Die beiden Archive werden doch wohl identisch sein, oder es ist vielleicht
    dasselbe Archiv bloß unter einem anderen Namen?
    Für einen weiteren entsprechenden Rat wäre ich Ihnen sehr dankbar.

    mit freundlichen Grüßen Harald Grotzke
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    18:46, 02. Januar 2020
    Hallo Herr Grotzke,

    ich kann Ihre Zweifel verstehen und ja eigentlich ist es nur ein neuer Name, aber eine neue Webseite.

    Bemängelt wird auf der Webseite eigentlich nur das fehlende Sicherheitszertifikat. Dies garantiert, das die verschlüsselte Verbindung auch wirklich zur Webseite gehört, nicht mehr und nicht weniger. Da die Webseite leider immer noch im Umbau ist, haben wir noch kein neue Zertifikat besorgt.

    Nutzten kann man solche Webseiten in jedem Browser, einfach über Links wie erweitert im Firefox.

    Auf unseren Webseiten finden sich keine Trojaner, hin und wieder kommen solche Falschmeldungen durch übersensible Programme wie Malwarebytes vor. Auch weil Sicherheitsprogramme und administrative Tools sich nur wenig von Schadprogrammen unterscheiden. Denn oft wird für den gleichen Zweck aber mit anderer Intention ein sehr ähnlicher Code verwendet.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    20:43, 04. Januar 2020
    Nachdem ich alle vorhergehenden Warnungen in den verschiedenen Browsern ignoriert
    habe, blockiert zum Schluß "Malwarebytes" das Laden ihrer website. Es erscheint der
    Hinweis: "To continue to the suspicious website, you will have to add it to Exclusions in
    your Malwarebytes program".
    Ich habe weder Lust noch Zeit, mich mit dem umfangreichen Handbuch auseinanderzusetzen, um hier irgendwelche Ausnahmeregelungen festzulegen. Ihr
    Verlag müßte doch in der Lage sein, für ein gültiges Zertifikat zu sorgen und auch die sonstigen Schwierigkeiten zu beseitigen. Beim PC-Pannenhelfer liefen downloads
    völlig ohne Probleme ab.
    Vielleicht können Sie mich per email benachrichtigen, wenn alles "rund" läuft. Bis
    dahin werde ich auf die Ausgaben von "Windows-Handbuch" verzichten.

    mit freundlichen Grüßen Harald Grotzke
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    18:31, 05. Januar 2020
    Hallo Herr Grotzke,

    das mit dem Sicherheitszertifikat ist ärgerlich und da kann ich Sie etwas verstehen. Dies hat aber nichts mit den Meldungen des von ihnen verwendeten Programms von Malewarebyte zu tun. Programme dieses Herstellers neigen oft zum Overblocking, ist ja auch immer schön wenn ein Programm als einziges Bedrohungen findet. Meist sagt das aber aus, das das Programm entweder nichts taugt oder zu empfindlich ist.

    Sie setzen das Programm ein, das die Seite ohne Grund sperrt, dagegen kann der Betreiber der Webseite nichts unternehmen.

    Es ist genauso wie beim Netz meines Arbeitgebers, viele Webseiten darf ich auf Grund der Sicherheitsregeln nicht benutzen. Soll ich mich dann bei Betreiber der geblockten Webseite beschweren oder gehe ich zu meinem Netzwerkadmin um ihn um eine Ausnahme zu bitten, weil ich beruflich auf diese Webseiten zugreifen muss?

    Ich glaube der Weg zu meinem Admin macht mehr Sinn, in Ihrem Fall sind das die Einstellungen des Programms das die Webseite blockt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »