Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

mike1
VIP
mike1
offline
Ich habe mit clonezilla eine Kopie meiner Festplatte gemacht, auf der neben Windows 10 eine alte (vielleicht defekte) Ubuntu-Version sich befindet. Von meiner internen Festplatte kann ich bislang Windows 10 starten, die alte Ubuntu-Version jedoch nicht. Nun versuche ich von der externen "Clone"-Festplatte Windows 10 ebenso zu starten, erhalte aber nur folgende Meldung:
error: unknown filesystem
Entering rescue mode...
grub rescue> _
Können Sie mir helfen? Vielleicht lässt sich auch auf meiner internen Festplatte die alte Ubuntu-Version reparieren, um die neue Ubuntu-Version dann statt dessen zu installieren?
Aber zuerst muss die Sicherungskopie laufen!
MfG
Geschrieben in: Datensicherung 15:31, 19. Juni 2018
Beitrag teilen:
Antworten (1)
  • Akzeptierte Antwort

    17:47, 19. Juni 2018
    Hallo mike1,

    Sie schreiben das Sie die Festplatte mit Windows und einer alten Linuxinstallation geclont haben. Von der Linux-Installation wissen, Sie nicht ob diese noch funktioniert. Ich vermute mal nicht, Clonezilla macht eine 1:1 Kopie der Festplatte. Gibt es keine Fehlermeldung hat es in der Regel funktioniert. Fehler die bereits bestanden, sind natürlich auch auf dem Clone.

    Eine Reparatur sollte bei dem Original auf der internen Festplatte erfolgen.

    Wenn es nur darum geht Linux neu auf der alten Linuxpartiton zu installieren, so müssen Sie die alte Installation nicht reparieren. Der Assistent erkennt installierte Linuxversionen und bietet an diese zu ersetzen.

    Die Fehlermeldung der externen Festplatte besagt das Grub der Linuxbootmanager, den Sie wohl auch auf der intern für den Windowsstart nutzen, Probleme hat das die eingestellten Partitionen zu finden. Dies liegt daran, das die Festplatte nun per USB angesprochen und damit die Platten und Partitionen andere Bezeichnungen haben, die von grub aufgerufen werden.

    Der Clone ist erstmal dazu da, im Schadensfall alles zurückspielen zu können. Je nach Einstellung kann die Festplatte auch die interne ersetzen und funktioniert sofort. Ein Start von USB gelingt nicht, dazu muss der Startvorgang der Systeme angepasst werden. Ein geclontes System kann an genau dem Ort wieder eingesetzt werden, nirgendwo anders ohne zusätzliche Maßnahmen. Das mache ich etwa, wenn ich mehrere baugleiche Rechner installieren muss. Ein Rechner wird komplett installiert und dann clone ich die Festplatten. Aber wenn Windows installiert ist, ist noch Nacharbeit etwa eine erneute Aktivierung notwendig, da das Betriebssystem ein anderes System erkennt.

    Sehen Sie nach ob Sie auf die Daten der Windowsinstallation auf der externen Festplatte zugreifen können. Klappt dies sollte das Clonen funktioniert haben und Sie haben Ihre Sicherung.

    Natürlich kann ich Ihnen auch helfen das alte Linux-System wieder lauffähig zu bekommen, dazu müsste ich aber die Meldungen kennen, wenn Sie das System starten wollen. Sinnvoll ist es aber nur, wenn Sie das alte System erhalten wollen, soll es ersetzt werden, ist das Zeitverschwendung.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dirk Kleemanng
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »