Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

dietmarbi
dietmarbi
offline
Hallo,

bevor ich zu meinem eigentlichen Problem komme und ich hier neu bin, möchte ich hier einige Fakten zu meiner Person aufzählen.

Der Grund warum ich mich hier angemeldet habe ist: Auf diese Seite bin ich im Rahmen einer Suche nach Lösungen zu meinem Problem gelangt. Was mir sofort auffiel, die Beiträge hier sind in Briefform verfasst. Sowohl Frager als Ratgeber schreiben höflich und in einer verständlichen Sprache. Hier wird offenbar nicht nur ein Link in die Antwort kopiert. Hier heist es nicht „Vogel friss oder stirb“. Davon war ich sofort begeistert.

Ich bin über 60 Jahre alt und bereits Rentner. Ich arbeite seit den 80-er Jahren mit Computern. Sowohl beruflich als auch privat habe ich Computer unter den Betriebssystemen von MS-DOS 3.0 bis Win 10 genutzt bzw. nutze diese noch heute. Ich weiß aber, dass ich deswegen kein Spezialist bin, möchte ich auch nicht; denn ich hörte einmal diese Definition zum Thema Spezialist: „Ein Spezialist weiß viel über einen gewissen Bereich, und er kann sich solange weiter spezialisieren bis er Alles über Nichts weiß“. Zu dieser Sorte Mensch gehörte ich bisher nie.

Seit einiger Zeit versuche ich mich in die Grundlagen des Betriebssystems Linux einzuarbeiten. Allerdings habe ich mich mehr mit der Installation und der Nutzung div. Distributionen beschäftigt. Von dem was dabei auf Betriebssystemebene geschieht weiß ich noch recht wenig. Darüber erwarte ich mir natürlich Informationen von Ihnen.
Ich besitze inzwischen drei PCs die ich alle im Dual-Modus mit den Betriebssystemen Windows bzw. Linux betreibe.


Der Familien-PC ist ein ACER-Desktop. Er arbeitet unter Win10 und Ubuntu 14.04. Er macht zwar gelegentlich Zicken, diese sollen aber hier nicht das Thema sein.
Ein anderer, schon etwas älteren Desktop läuft i.d.R. unter Ubuntu 14.04. Er kann aber auch unter Win XP betrieben werden. Wegen des ausgelaufenen Supports von Microsoft nutze ich diese BS aber nur noch in Ausnahmefällen.
Nach dem Auszug eines meiner Kinder blieb ein LapTop HP pavilion ZE4500 zurück. Auch dieser läuft noch unter Win XP. Da ich mich aber, wie oben geschrieben, mit Linux beschäftige habe ich auf ihm zusätzlich zu XP noch Ubuntu 12.04 installiert. Das funktionierte auch ganz gut. Allerdings lag das Gerät längere Zeit ungenutzt herum. Vor Kurzem holte ich den Hewlett Packard dann wieder hervor. Weil ich auf den beiden anderen PCs bereits Ubuntu 14.04 im Einsatz hatte wollte ich auch den LapTop auf diesen Stand bringen. Das scheiterte daran, dass die Hardware von Ubuntu 14.04 nicht mehr unterstützt würde.
Also habe ich mich auf die Suche nach Alternativen gemacht. Ich installierte XUbuntu auf dem LapTop.


Und nun komme ich zu meinem aktuellen Problem.
Die ersten beiden PCs verbinden sich ohne Probleme per WLAN mit meinem Rooter. Mit dem Xubuntu-LapTop komme ich zwar über LAN in´s Internet. Per WLAN habe ich das aber noch nie geschafft. Wenn ich den LapTop boote popt zwar die Meldung auf, es wären WLANs in Reichweite, was immer ich aber auch probiert habe, eine Verbindung mit unserem Rooter kam bisher noch nie zustande.

Was ich bisher ausschließen möchte ist ein Hardwaredefekt. Wie geschrieben, läuft der LapTop noch unter Win XP. Unter diesem BS funktioniert auch heute noch die WLAN-Verbindung. Und auch solange der LapTop unter Ubuntu 12.04 lief war die Verbindung zum Rooter kein Problem.

Eines der erkannten Netzwerke ist ein unverschlüsselter, scheinbar öffentlicher Hotspot. Außer mit unserem eigenen Rooter habe ich auch versucht dem LapTop mit diesem zu verbinden. Das Ergebnis ist immer das selbe. Es erscheint ein sich drehender Stern im oberen, rechten Bildbereich. Nach einer Zeit verschwindet der aber ohne weitere Meldungen und es ist keine Verbindung zustande gekommen.
Weitere Versuche waren: Ich habe mein WLAN inzwischen sichtbar gemacht. Die Verschlüsselung deaktiviert, die MAC-Filterung des Rooters ausgeschaltet. Immer mit dem selben Ergebnis. Es kommt einfach keine Verbindung zustande.

Soweit erst einmal meine persönlichen Wahrnehmungen. Ich bin aber sicher, dass für die Eingrenzung der Fehlermöglichkeiten mehr Informationen benötigt werden. Die kann ich auch gerne liefern wenn mir jemand schreibt wie ich an diese komme.

Das Lösung des Problems ist natürlich nicht zeitkritisch. Ich habe ja genügend Alternativen zum LaTop. Da ich mit diesem Forum noch nicht vertraut bin, weiß ich auch noch nicht ob ich bei Eingang von Antworten benachrichtigt werde. Ich werde aber versuchen mindestens einmal pro Tag hier vorbei zu schauen um evtl. Lösungsvorschläge auszuprobieren.

Schon jetzt herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Viele Grüße
Dietmar
Geschrieben in: Linux 20:21, 27. Januar 2016
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

dietmarbi
dietmarbi
offline
12:08, 31. Januar 2016
Hallo nochmals,

offensichtlich gibt es keine bekannte Lösung für mein Problem. Mit meinen bescheidenen Linux-Kenntnissen habe ich es wie folgt zu lösen versucht.

Wie schon geschrieben funktionierte die WLAN-Verbindung ehemals mit Ubuntu 12.04. Das Upgrade von 12.04 auf -14.04 war aber nicht mehr möglich. Da gibt es wohl Hardwarekomponenten die von dieser Distribution nicht mehr unterstützt werden. Als mögliche Alternativen werden, u. a. auf den Ubuntu-Seiten, Xubuntu und Lubuntu angegeben.
Außer der Xubuntu DVD (deren Installation zu den bekannten Problemen geführt hat) besitze ich auch noch eine Lubuntu-DVD die ich aus dem Ubuntu-Downloadbereich heruntergeladen und auf DVD gebrannt habe.
In den letzten Tagen habe ich also nicht nur die Ubuntu 12.04-DVD sondern auch noch die Lubuntu Live-DVD „ausprobiert“. Und siehe da, auch Lubuntu erkannte mein WLAN und verband sich damit. Also habe ich Lubuntu 14.04 installiert. Sowohl von der Live-DVD als auch von der Festplatte des LapTops gestartet, schaffte es Lubuntu sich mit dem WLAN zu verbinden. Auch die installierte Software arbeitete erst einmal ohne erkennbare Fehler.
Aber! - Dann meldete sich die Aktualisierungsverwaltung und zeigte jede Menge Aktualisierungsbedarf an. Bedenkenlos ließ ich sie ihre Arbeit tun. Das war aber offenbar ein Fehler. Während der Download der Aktualisierungen noch ohne Meldungen ablief tauchten bei der Aktualisierung der einzelnen Pakete Fehlermeldungen auf. Nach der zweiten Meldung die immer „depency problems …. living unconfigured“ enthielten habe ich diese nur noch ungelesen weggeklickt; denn mir war klar da läuft etwas aus dem Ruder. Es war auch so. Am Schluss erschien eine Meldung die in etwa besagte, dass die Aktualisierung nicht abgeschlossen worden sei. Der Rechner startete nach der Aktualisiernung nicht mehr. Für mich war klar, auch Lubuntu ist nicht für meinen LapTop geeignet.

Da ich auf der Ubuntu-Hompage gelesen habe, dass Ubuntu 12.04 eine LTS-Version ist die noch bis 2017 unterstützt wird habe ich mich entschlossen diese alte Version wieder zu installieren. Die WLAN-Verbindung ließ sich danach wieder einrichten und die Verbindung funktioniert auch wieder „normal“. Auch unter 12.04 meldete sich die Aktualisierungsverwaltung recht bald. Mehr als 600 Änderungen sollten installiert werden. Ich ließ sie gewähren. Nach einem halben Tag waren die Aktualisierungen durch – und der LapTop funktionierte noch immer. Daran werde ich mit Sicherheit bis 2017 nichts mehr ändern. Und falls der LapTop bis dahin noch arbeitet gibt es vielleicht auch noch eine Linux-Distribution die mit seiner Hardware zurechtkommt.

Fazit: Mein Ziel war und ist noch immer mir nicht von Bill Gates und seinem Apparat vorschreiben zu lassen wann ich mir neue Hardware anzuschaffen habe. Ich hatte die Hoffnung Linux und damit Ubuntu ist eine Alternative für Microsoft Betriebssysteme. Die geschilderten Erfahrungen haben mir jetzt einen ordentlichen Dämpfer verpasst. Auch wenn Ubuntu kostenlos ist, sollte es doch funktionieren. Ich bin leider kein Programmierer der selbst Systemfehler herausfinden und beheben kann. Ich kann ein Betriebssystem nur nutzen oder aber nicht. Ich setze meinen Beitrag hiermit auf erledigt.

Viele Grüße
Dietmar
google icon

Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
Jetzt bewerten

Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (1)
  • Akzeptierte Antwort

    dietmarbi
    dietmarbi
    offline
    12:11, 29. Januar 2016
    Hallo,

    das Problem lässt mich einfach nicht los.
    Heute habe ich den LapTop von einer Live-CD (Ubuntu 12.04.3 desktop i386) gestartet. Und siehe da, die Verbindung über WLAN zum Rooter ließ sich ohne Probleme herstellen.
    Hat jemand eine Idee worin der Unterschied zwischen Ubuntu 12.04 und Kubuntu besteht, bzw. wo und wie ich nach Unterschieden suchen kann?

    Viele Grüße
    Dietmar
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »