Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

pluto
VIP
pluto
offline
Hallo!

Mit einiger Verwunderung habe ich festgestellt, dass ich mit der Taste „druck“ keine Screenshots erhalte, wenn gerade ein Menü geöffnet ist. In den Anhängen finden Sie eine Auswahl solcher Bildschirme, hier ersatzweise mit der Kamera fotografiert.
Woran liegt's?

MfG
Pluto

Anhänge
1 + 2: Gnome Emulator: Terminal
3 + 4: Vorgabeanwendungen
5 + 6: VLC Media Player
7 + 8: Shotwell
Geschrieben in: Linux 17:53, 03. Mai 2020
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

Lippmann
Lippmann
online
12:37, 15. Mai 2020
Hall pluto,

"wird nicht mehr gepfegt" bedeutet: wird nicht mehr unterstützt, nicht mehr weiterentwickelt, ist veraltet.
Sie können immer noch die Programme "Spectacle" oder "Gimp" versuchen.
Oder das integrierte Programm "Bildschirmfoto", das mit Zeitverzögerung arbeitet. Das ist etwas anderes als nur die Drucktaste zu verwenden. Ihre "Lösung" mit einer externen Kamera scheint mir ziemlich umständlich.

MfG,
Li
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (13)
  • Akzeptierte Antwort

    Lippmann
    Lippmann
    online
    04:35, 04. Mai 2020
    Hallo pluto,

    Möchte man ein Bildschirmfoto eines Programms mit z. B. einem geöffneten Menü machen, so kommt man mit den Bildschirmfoto-Programm von GNOME nicht weiter (KSnapshot von KDE kann es). Sobald man auf Druck drückt, verschwinden die Menüs. Hierzu muss man auf das Bildbearbeitungsprogramm GIMP ausweichen. Dort öffnet man den Import eines Bildschirmfotos unter

    "Datei → Erstellen → Bildschirmfoto ..."

    Wählt für Bildschirmfotos mit offenen Menüs die Option "Ein Foto des gesamten Bildschirms machen" aus und setzt eine kurze Pause. Man startet den Aufnahmevorgang, geht in das gewünschte Programm, öffnet das Menü und wartet ab, bis die Aufnahme ausgelöst wurde.


    MfG,
    Li
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    Lippmann
    Lippmann
    online
    18:19, 04. Mai 2020
    Ergänzung:

    falls Ihnen GIMP zu umfangreich ist:
    KSnapshot von KDE heißt jetzt "Spectacle" und kann über Ubuntu-Software installiert werden.

    MfG,
    Li
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    pluto
    VIP
    pluto
    offline
    11:21, 05. Mai 2020
    Hallo

    Spectacle nützt mir nur dann etwas, wenn das Programm während der gesamten Sitzung aktiv ist und bei "druck" die Funktion von dem Screenshotprogramm von Gnome ersetzt.

    In Windows mache ich beim Surfen über mehrere Fenster hinweg gerne von jedem
    Fenster zur Dokumentation einen Screenshot, damit ich später noch nachvollziehen kann, wie ich zu dem letzten Fenster gekommen bin. In Windows habe ich dafür das Programm "ClipMem Advanced". Ich lasse es beim Systemstart automatisch starten, so dass es während der gesamten Sitzung aktiv ist. Dann brauche ich für die Screenshots
    nur noch auf "druck" zu drücken. Würde das Spectacle auch so funktionieren?

    MfG
    Pluto
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    15:49, 05. Mai 2020
    Hallo Pluto,

    das die Menüs nicht aufgenommen werden, liegt an der Integration dieser in der Fensterleiste, dies kann so einfach kein Programm.

    Andere Menü, wie die Programmmenüs, die Sie über die Einträge in der obersten Leiste öffnen, sowie die normalen Einstellungen etwa bei Firefox funktionieren.

    Das liegt am Desktop und lässt sich leider nicht ändern. Ich kenne zumindest kein Programm, das dies umgehen könnte.

    Abhilfe verschaffen Bildschirmfotos mit Zeitverzögerung, die den gesamten Bildschirm aufnehmen. Dies kann auch das Programm Bildschirmfoto, das als Standard in Ubuntu installiert ist und auch die Funktion der Taste Druck steuert.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dirk Kleemann
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    pluto
    VIP
    pluto
    offline
    12:12, 07. Mai 2020
    Hallo

    Ein geöffnetes Menü eines Programms wird durch die Taste „alt“ sofort geschlossen. Deshalb hatte ich auch von ausbleibenden Screenshots allein mit der Taste „druck“ geschrieben, Screenshots vom ganzen Bildschirm. Die Programm-Menüs werden durch die Taste „alt“ nicht nur in Ubuntu sofort geschlossen, sondern auch in Windows. Mit der Taste „druck“ werden die Programm-Menüs nicht geschlossen! Trotzdem wird in Ubuntu mit „druck“ kein Screenshot erstellt, in Windows aber sehr wohl!

    Für die Fehlfunktion von Ubuntu nehme ich die Auskunft von Herrn Lippmann als Erklärung an, der sinngemäß geschrieben hatte, dass man dabei mit dem Bildschirmfoto-Programm von GNOME nicht weiterkommt.
    Windows würde mit „druck“ auch nur immer ein Bilschirmfoto herstellen und durch die nächsten immer wieder überklatschen. Deshalb verwende ich in Windows das Programm „ClipMem Advanced“, das während einer Sitzung ständig aktiv ist und die Screenshots in einem eigenen Ordner sammelt, den man nachher auslesen kann. Wunderbar!

    MfG
    Pluto
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    Lippmann
    Lippmann
    online
    02:29, 08. Mai 2020
    Hallo pluto,

    "ClipMem Advanced" für Windows hört sich nach einer erweiterten Zwischenablage an. Etwas Vergleichbares suchen Sie jetzt für Ubuntu?
    Was hat das aber zu tun mit dem von Ihnen geschilderten Manko, dass "Druck" in Ubuntu keine geöffneten Menüs snapshotten kann?

    MfG,
    Li
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    pluto
    VIP
    pluto
    offline
    10:35, 08. Mai 2020
    Hallo Herr Lippmann!

    Tatsächlich wäre etwas Vergleichbares wie ClipMem Advanced für Ubuntu die Lösung
    für mein Problem. Ein Programm wie ClipMem Advanced könnte wie in Windows auch in Ubuntu Screenshots von geöffneten Menüs allein mit der Taste "druck" herstellen.

    Ich gehe aber davon aus. dass es so ein Programm für Ubuntu (noch) nicht gibt. Dann muss ich mich mit dem Manko abfinden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Pluto
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    Lippmann
    Lippmann
    online
    21:38, 08. Mai 2020
    Hallo pluto,

    Vielleicht ist hier etwas für Sie dabei. Viel Erfolg!
    Achtung: GPaste is no longer maintained (wird nicht mehr gepflegt)

    MfG,
    Li
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    pluto
    VIP
    pluto
    offline
    20:07, 14. Mai 2020
    Hallo
    Die Beschreibung von GPaste ist für mich zu undeutlich, um erkennen zu können, wie man mit dem Programm arbeiten kann. Bei manchen Aufgaben habe am liebsten einen
    Experten neben mir sitzen, der mir zeigt, wie es geht. Hier braucht es das aber nicht.

    Leider habe ich jetzt sowieso kein Ubuntu mehr! Bei dem Versuch, die Version 20.04 wie bisher auf einer eigenen SSD zu installieren lief die Sache zunächst gut an bis schon die Zeitzone angezeigt wurde. Wenig später kam es zu einem Abbruch mit Fehlermeldung. Ich werde dazu eine eigene Frage öffnen.

    MfG
    Pluto
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    Lippmann
    Lippmann
    online
    21:44, 14. Mai 2020
    Hallo pluto,

    Die Beschreibung von GPaste ist für mich zu undeutlich, um erkennen zu können, wie man mit dem Programm arbeiten kann.

    Wie ich schrieb, sollte GPaste gar nicht mehr verwendet werden:
    GPaste is no longer maintained (wird nicht mehr gepflegt)
    Was bei der Installation von Ubuntu 20.04 schiefgegangen ist, ist schwer zu sagen.
    Wenig später kam es zu einem Abbruch mit Fehlermeldung.

    Welche Fehlermeldung gab es denn? Fehlermeldungen sollten Sie sich immer notieren.
    Ja, beginnen Sie neu mit einer neuen Frage.

    MfG,
    Li
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    pluto
    VIP
    pluto
    offline
    11:37, 15. Mai 2020
    Hallo Herr Lippmann,

    Ich hatte Sie nicht so verstanden, dass GPaste nicht mehr verwendet werden solle.
    Sie schrieben "wird nicht mehr gepflegt". Daraus hatte ich geschlossen, dass das Programm nach etlichen Jahren der Pflege vermutlich ausgereift ist und es nichts mehr zu pflegen gibt.
    Aber wie dem auch sei, wenn ich wieder Ubuntu haben werde, dafür habe ich mir
    für mein Problem eine ganz einfache Lösung überlegt. Ich werde mich weitgehend mit
    der Screenshotfunktion von Gnome zufrieden geben, und bei einem geöffneten Menü werde ich einen echten Screenshot mit der Kamera machen und dann später von dem Foto einen digitalen Screenshot, den ich dann in die Reihenfolge der Screenshots einfügen kann.;)

    MfG
    Pluto
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    Lippmann
    Lippmann
    online
    13:05, 15. Mai 2020
    Hallo Pluto,

    "wird nicht mehr gepflegt" bedeutet: wird nicht mehr weiterentwickelt, wird eingestellt, ist veraltet.
    Sie können immer noch Spectacle oder Gimp verwenden. Oder das integrierte Programm "Bildschirmfoto". Es arbeitet mit Zeitverzögerung. Das ist etwas anderes als nur die Druck-Taste zu verwenden. Ihre "Lösung" mit einer externen Kamera scheint mir doch sehr umständlich.

    MfG,
    Li
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
  • Akzeptierte Antwort

    Lippmann
    Lippmann
    online
    02:35, 16. Mai 2020
    Hallo Pluto,

    Das GNOME Bildschirmfoto-Werkzeug kann bei Ubuntu-Varianten mit einem Anwendungsmenü über "Zubehör → Bildschirmfoto aufnehmen" aufgerufen werden und bietet weitere Funktionen wie zeitlich verzögerte Aufnahmen - damit können auch aufgeklappte Menüs aufgenommen werden - und Effekte wie Schattenwurf oder einen Rahmen um das Bildschirmfoto. Sobald das Bildschirmfoto geschossen wurde, öffnet sich ein Dialogfenster, mit dem man das Bildschirmfoto abspeichern kann. Das Dateiformat kann dabei über die Endung festgelegt werden.
    Einstellungen

    Für das Bildschirmfoto wird nicht gnome-screenshot verwendet, wenn über ein Tastaturkürzel aufgenommen wird. Daher funktioniert mit dconf das Ändern von

    /org/gnome/gnome-screenshot/auto-save-directory

    nicht. Über einen Umweg lässt sich dieses Problem aber lösen.

    "Einstellungen → Tastatur" öffnen

    auf das "+" Symbol klicken (Dazu muss bis zum letzen Tastaturkürzel hinunter gescrollt werden!)

    einen Namen eintragen

    Als Befehl gnome-screenshot --interactive eintragen

    Tastenkürzel auswählen, z.B. Super + Druck

    Somit werden alle von GNOME vorgesehen Einstellungen unterstützt.

    Die Optionen von gnome-screenshot sind dazu eventuell interessant.

    gnome-screenshot --help

    MfG,
    Li
    Webinar Bild

    Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

    Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »