Computerwissen

Dies ist ein Begrüßungstext, der immer auf der QuA Landingpage (qa/index) angezeigt wird.

Ich habe noch einen uralten ASUS Laptop aus dem Jahr 2005 , installiert mit Windows XP. Darauf wollte ich nun Ubuntu installieren mit Hilfe Ihrer CD vom Linux Insider.
Kriege es leider nicht hin. Weder mit der gelieferten CD noch mit einem Stick mit der 32 Bit-Version. Mit W XP läuft der PC noch; allerdings natürlich sehr, sehr langsam. Würde Ubuntu da etwas bringen? Soll ich den Laptop entsorgen, oder gibt es einmal noch eine Windows-Version für solch alte Maschinen?
Gibt es vielleicht eine Möglichkeit, Ubuntu direkt aus dem Internet auf den Laptop zu laden und zum Laufen zu bringen
Vielen Dank für Ihre stehst wertvolle Hilfe

Kurt Vogelsanger
Geschrieben in: Linux 14:41, 03. Mai 2018
Beitrag teilen:

Akzeptierte Antwort

16:04, 03. Mai 2018
Hallo Herr Vogelsanger,

Sie haben nur eine 32 Bit CPU, der Rechner ist ja auch schon etwas älter. Ubuntu wird als Standard in 64 Bit ausgeliefert. Seit etwa 2008 werden in erster Linie 64 Bit CPUs verkauft, daher wurde das Standardsystem dazu geändert.

Ob ein unter XP langsamer PC unter Linux schneller wird ist fraglich. Die Geschwindigkeit hängt ja auch von der verwendeten Oberfläche und den Komfort ab.

Soll der Rechner als Sufstation oder ähnlich verwendet werden, das heißt es reicht das ein Browser läuft, würde ich auf ganz abgespeckte Linuxvarianten setzen, das sollte noch gehen. da würde ich ein Puppy-Linux verwenden, verschiedene Varianten finden Sie hier.

Bei schwächerer Rechnern empfehlen wir die Ubuntu Variante Xubuntu mit dem schlanken Desktop Xfce, es benötigt eher weniger Ressourcen als Windows XP. Das Unity Desktop von Ubuntu hat sehr viele 3D Effekte und benötigt in etwa so viel Leistung wie Windows 7 mit Aero Oberfläche, das ist zu viel für einige ältere Grafikkarten. Ich empfehle Ihnen die Xubuntu Variante zu installieren, Sie können nach der Installation das Metapaket ubuntu-desktop installieren und dann auf dem Anmeldebildschirm das Unity Desktop starten. Eventuell reicht die Leistung, der Weg in dieser Richtung ist auf jeden Fall besser als erst Ubuntu zu installieren und danach das Xubuntu Desktop in einem langsamen System zu installieren.

Grundsätzlich empfehlen wir die aktuelle LTS Version, das ist die mit Langzeitunterstützung. Auf der Linux Insider DVD befindet sich daher auch die 64 Bit Version Ubuntu 16.04 LTS, Allerdings ist letzten Donnerstag der Nachfolger 18.04 LTS erschienen. Normalerweise empfehlen wir einen Umstieg erst nach ein paar Monaten, wenn die meisten Fehler behoben wurden. In Ihrem Fall mit Xubuntu und bei einer Neuinstallation würde ich aber direkt Xubutnu 18.04 empfehlen.

Xubuntu 18.04 32 Bit
Xubuntu 16.04 32 Bit

Am Einfachsten kopieren Sie beide Systeme mit diesem Programm auf einen USB-Stick zur Installation. Ubuntu ist für eine CD zu groß, Sie müssten das Image sonst auf DVD brennen, aber die USB-Variante ist einfacher und deutlich schneller.

Mit freundlichen Grüßen,
Dirk Kleemann
google icon

Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
Jetzt bewerten

Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Antworten (1)
  • Akzeptierte Antwort

    17:27, 03. Mai 2018
    Vielen herzlichen Dank Herr Kleemann für diese ausführliche und präzise Antwort.
    Einmal mehr hat mir CW sehr geholfen. Vielen Dank! :D
    Herzlich grüsst
    Kurt Vogelsanger
    google icon

    Wunderbar, dass Ihnen weiter geholfen werden konnte!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns eine Bewertung auf Google hinterlassen:
    Jetzt bewerten

    Die Antwort ist derzeit minimiert Show
Login Bild

Bitte melden Sie sich an um eine Antwort zu verfassen

Sie müssen angemeldet sein um eine Antwort zu verfassen. Sie können hierfür das Anmeldeformular rechts nutzen oder sich registrieren.

Hier registrieren »